So wirken Tenside im Shampoo wirklich

So wirken Tenside im Shampoo wirklich

Sanfte Haarpflege

So wirken Tenside im Shampoo wirklich

Ganz egal, ob wir zu einem Duschgel, Waschmittel oder Shampoo greifen: Immer haben wir es mit Tensiden zu tun, die sich in diesen Produkten befinden. Worum genau handelt es sich dabei jedoch und sind alle Tenside wirklich so „schlecht“?

Was sind Tenside eigentlich?

Im Grunde sind Tenside Substanzen, die dabei helfen sollen, Fett und Schmutz zusammen mit dem Wasser zu entfernen. Dabei bilden sie meist viel Schaum. Tenside kommen also praktisch in jedem Mittel für die Reinigung vor, sind jedoch auch in Shampoos und anderen Körperpflegeprodukten enthalten. Viele Tenside werden sogar als Konservierungsmittel und sogenannte Emulgatoren eingesetzt, generell sind sie jedoch für die Reinigung gedacht.

Tenside werden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. So findest du zum Beispiel natürliche und synthetische Tenside. Die natürliche Variante wird aus pflanzlichen und tierischen Rohstoffen hergestellt, die synthetische Version aus chemischen Substanzen wie beispielsweise aus Ethylenoxid oder Benzol.

Zudem werden Tenside in milde und scharfe Tenside unterteilt. Aggressive Tenside sorgen oftmals für eine juckende Kopfhaut und sind die sogenannten „aggressiven Sulfate“. Diese irritieren die Kopfhaut und das Haar oftmals stark und können diese austrocknen.

Zu ihnen zählen zum Beispiel:

– Ammonium Lauryl Sulfate
– Sodium Lauryl/Laureth Sulfate
– Sodium Myreth Sulfate
– Sodium Lauryl Sulfoacetate

Dann findest du die sogenannten „mäßigen Tenside“. Diese werden in der Regel als milder bezeichnet, auch wenn viele Menschen der Meinung sind, dass sie genauso irritierend sind, wie die erste Gruppe. In der Naturkosmetik kommen sie nicht selten vor.

Beispiele hierfür wären:

– Cocamidopropyl Betaine
– Sodium Coco Sulfate
– Disodium Cocoamphodiacetate
– Disodium Laureth Sulfosuccinate

Und schlussendlich gibt es auch noch die sogenannten „milden Tenside“, die den Nachteil haben, kaum zu schäumen. Sie sorgen für Kämmbarkeit und können auch zur Geschmeidigkeit der Haare beitragen. Sie spielen vor allem in naturkosmetischen Produkten eine große Rolle.

Einige Beispiel hierfür wären:

– Coco Glucoside
– Disodium Cocoyl Glutamate
– Decyl Glucoside
– Sodium Cocoyl Glutamate
– Sodium Lauroamphoacetate

Du findest heute sogar Shampoos, die aus rein pflanzlichen Tensiden (den sogenannten Saponinen) bestehen. Diese sind vollkommen frei von Sulfaten jeder Art, Glutamaten, Glucosiden oder Propyl Betainen und Tauraten. Diese Produkte erlauben dir eine besonders schonende Haarwäsche und greifen dabei die Schuppenschicht nicht an. Eine gründliche Reinigung bieten sie jedoch meist nicht.

Auch die Umwelt belasten Tenside übrigens. Die Stoffe sind leider nur schwer abzubauen und daher alles andere als gut für unseren Planeten. Umweltschützer sind schon lange davon überzeugt, dass es eine Mindestabbaubarkeit von ca. 80 Prozent bei Tensiden geben sollte. Wie schädlich sie für unsere Umwelt sind, zeigen sie uns beispielsweise als Ablagerungen in Form von Schaum auf dem Meeresboden.

Die Haarwäsche ohne Tenside

Viele Menschen fragen sich, ob man das Haar auch ohne Tenside waschen kann? Natürlich kannst du das! Besonders Menschen, die über trockene und juckende Kopfhaut klagen, sollten lieber zu Produkten ohne Tensiden greifen. So findest du beispielsweise die Möglichkeit dein Haar mit Wascherde (Lavaerde) oder einem indischen Haarwaschpulver zu waschen.

Lavaerde hat übrigens absolut nichts mit der Lava zu tun, sondern ist ein Pulver, das für die Haarwäsche verwendet werden kann. Auch als fertige Waschcreme findest du das Produkt. Man kommt heute also auch vollkommen ohne Tenside aus, wenn es um die Haarwäsche geht!

Fazit

Auch ohne Tenside können wir unser Haar waschen! Viele Menschen wissen nicht, wie schädlich Tenside eigentlich für unsere Kopfhaut und die Umwelt sind. Vor allem Menschen, die über sehr trockene und juckende Kopfhaut zu klagen haben, sollten lieber auf die schäumenden Substanzen verzichten und zu natürlicheren Methoden der Haarwäsche greifen.

Empfehlenswerte Shampoos mit milden Tensiden:

Annemarie Börlind // Mild Shampoo
Annemarie Börlind // Mild Shampoo // 200ml // € 10,73

Khadi // Ayurvedisches Shampoo Amla
Khadi // Ayurvedisches Shampoo Amla // 210ml // € 11,80

Weleda // Hafer Aufbau-Shampoo
Weleda // Hafer Aufbau-Shampoo // 190 ml // € 5,81

Farfalla // Volume & Shine Shampoo
Farfalla // Volume & Shine Shampoo // 200 ml // € 12,59

Aubrey Organics Honeysuckle Rose® Shampoo
Aubrey Organics // Honeysuckle Rose® Shampoo // 325 ml // € 13,69

Sanoll Biokosmetik // Struktur Shampoo
Sanoll Biokosmetik // Struktur Shampoo // 200 ml // € 14,47

 

Empfehlenswerte Shampoos ohne Tenside:

LOGONA Naturkosmetik // Weiße Lavaerde
LOGONA Naturkosmetik // Weiße Lavaerde Waschcreme Lotusblüte // 200ml // € 8,26

LOGONA Naturkosmetik // Lavaerde Waschcreme Patchouli
LOGONA Naturkosmetik // Lavaerde Waschcreme Patchouli // 200ml // € 7,45

 

Fotos: Konstantin Yuganov / stock.adobe.com; PR / Amazon

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Was sind Schlupflider eigentlich? Ein Schlupflid ist eine Hautfalte, die sich über das eigentliche Augenlid legt.

MEHR
Aloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Aloe Vera: So gut ist die Beauty-Wunderwaffe

Sie gilt als Wunderpflanze schlechthin. Die Rede ist von Aloe Vera. Die Blätter des grünen Gewächses sollen heil

MEHR
Hier kannst du bei deinen Beauty-Produkten richtig sparen

Hier kannst du bei deinen Beauty-Produkten richtig sparen

Knallige Highlighter, deckende Concealer und matte Lippenstifte: Für Beauty-Produkte kann man schnell mal mein kle

MEHR
Das sind die Nageldesign-Trends 2019

Das sind die Nageldesign-Trends 2019

Neues Jahr, neue Nageltrends. Die Nageldesigns im Jahr 2019 werden bunt, ausgefallen und kreativ. Neben neuen Farbe

MEHR

Kommentieren