Fashionstyle by Johanna – Die schicke Bloggerin im Interview

Fashionstyle by Johanna – Die schicke Bloggerin im Interview

Fashionstyle by Johanna – Die schicke Bloggerin im Interview

Im Interview mit der 29-Jährigen Fashion- und Lifestyle-Bloggerin von Fashionstyle by Johanna verriet sie uns unter anderem wie sie zum Bloggen kam, was ihre Fashion No-Gos sind und auf welche modischen Herbst-Highlights sie sich schon besonders freut.
 

Ajouré: Wann und wie hast du mit dem Bloggen angefangen?

Ich habe vor ca. zwei Jahren durch einen Fernsehbericht über Blogger mit dem Bloggen angefangen. Ich hatte mir gedacht, das versuche ich doch auch einfach mal. Schon in der Schulzeit haben mich meine Schulfreundinnen immer um Rat gefragt – was sie denn anziehen könnten oder wie sie sich die Haare stylen sollen. Mir macht es einfach Spaß andere Menschen inspirieren zu können und ich finde es toll, dass ich durch den Blog meine Looks mit der ganzen Welt teilen kann.

Ajouré: Was macht dich und deinen Blog aus?

Die meisten Blogger bewegen sich meist mehr im Bereich der High-Fashion. Ich hingegen zeige auf meinem Blog www.FashionstylebyJohanna.com alltagstaugliche Outfits, die ganz einfach nachgeshoppt werden können.

Kleidung sollte tragbar und bequem sein, dennoch darf das gewisse Etwas nicht fehlen und ich versuche genau diese Looks meinen Lesern zu zeigen. Natürlich liebe ich auch High-Fashion und zeige auch mal solche Outfits. Mein Blog ist eben ein bunter Mix und deshalb wird es auch nie langweilig für meine Leser.

Ajouré: Machst du beruflich noch etwas anderes oder bist du Vollzeit-Bloggerin?

Ja, ich bin hauptberuflich in einem ganz anderen Sektor tätig. Ich arbeite in der Pharmaindustrie und liebe meinen Job. Medizin ist ein sehr spannendes Thema. Aber das Bloggen ist für mich eine wundervolle Möglichkeit einen Ausgleich zu finden und kreativ zu sein.
 

Fashionstylebyjohanna Portrait
 

Ajouré: Wie würdest du deinen persönlichen Stil beschreiben?

Ich würde sagen, mein persönlicher Stil ist feminin und klassisch. Ich liebe es bunt und peppe meine Looks gerne mit schönen Accessoires auf.

Ajouré: Bei welchem deiner Outfits denkst du auch noch heute „Das habe ich super kombiniert!“?

Da gibt es eigentlich ziemlich viele. Ich mag es immer wieder einen anderen Stil zu zeigen und kann somit keinen Favoriten auswählen. Alle Looks würde ich genau so wieder tragen.

Ajouré: Was war dein größter Fehlkauf?

Das ist immer so eine Sache mit Fehlkäufen. Man denkt oft im Geschäft: Das Teil muss ich haben! – und am Ende landet es dann wieder in der hintersten Ecke des Kleiderschrankes.

Mein größter Fehlkauf war ein seltsam strukturierter Designer Blazer in Grün-Lila-Braun-Tönen.

Ajouré: Welche Kooperationen bist du bereits eingegangen?

Das waren relativ viele. Ich habe schon mit Hallhuber, Gerry Weber, L´Oréal Paris, Asos, Best-Mountain-Artists, Decathlon , Hunkemöller, My Colloseum, Peter Kaiser oder Just Fab gearbeitet.

Ajouré: Hast du modische Vorbilder?

Ich liebe den Stil von Olivia Palermo oder auch den der amerikanischen Bloggerin Rachel Parcell.

Ajouré: Was sind deine liebsten modischen Schätze die du besitzt?

Eigentlich habe ich ziemlich viele Schätze die ich besitze. Aber besonders stolz und glücklich bin ich über meine schwarze Givenchy-Tasche und meine Schuhe von Just Cavalli. Diese zwei Teile kann man immer tragen, da sie absolut zeitlos sind.

Ajouré: Worauf sparst du aktuell hin?

Aktuell spare ich auf kein bestimmtes Teil. Aber ich finde es grundsätzlich wichtig auch für die Zukunft zu sparen. Ein Haus mit meinem Freund zu haben wäre sehr schön.
 

Fashionstylebyjohanna Interview
 

Ajouré: Was sind deine Fashion-No-Gos?

Jeden Trend mitzumachen. Ich finde, dass man auf keinen Fall jeden Trend mitmachen sollte. Ich würde zum Beispiel nie etwas tragen, was mir nicht zu 100 % gefällt oder etwas, in dem ich mich nicht wohl fühle.

Ajouré: Der Herbst steht bevor: Worauf freust du dich modemäßig am meisten?

Der Herbst gehört zu meiner liebsten Jahreszeit. Deshalb kann ich es kaum erwarten, bis wir einen goldenen Herbst bekommen. Was mir diesen Herbst sehr gut gefällt, dass klassisch-traditionelle Femininität ein Thema ist. Weite Röcke, Rüschen und Spitze gefallen mir total gut und finden sich garantiert auf meinem Blog wieder. Ein weiteres wichtiges Trend-Piece für den Herbst ist auch das Slip Dress. Einfach einen schlichten Rollkragenpullover drunter ziehen et voilá der Look ist fertig. Aber auch Oversized-Sweatshirts mit extralangen Ärmeln finde ich super cool und freue mich schon darauf.

Ajouré: Welche Tipps kannst du anderen mit auf den Weg geben, die auch mit dem Bloggen anfangen möchten?

Es ist nie zu spät. Wenn man für eine Sache richtig brennt und diese Leidenschaft zu einem bestimmten Thema – sei es Fashion, Lifestyle, Reisen oder Essen – hat, sollte man sich einfach trauen und damit beginnen.
Und immer hart arbeiten! Man sollte sich auf die positiven Dinge und nicht die negativen konzentrieren.

Ajouré: Welche Zukunftspläne hast du für dich und deinen Blog?

Ich empfinde immer solche Kraft und Zufriedenheit bei der Planung und dem Erreichen neuer Ziele. Deshalb plane ich meinen Blog in Zukunft zu erweitern. Themen wie Beauty und vermehrt auch Outdoor-Looks möchte ich zukünftig auf meinem Blog ausbauen. Ich könnte mir auch vorstellen, in den nächsten Jahren eine eigene Modelinie zu entwickeln. Ideen habe ich genug, da ich ein sehr kreativer Mensch bin. Deshalb liebe ich es mich und meinen Blog auch immer wieder weiterzuentwickeln. Es wird spannend. Die Chancen, die sich mir bieten, werde ich nutzen. Darauf freue ich mich schon!
 

Fotos: Thorsten / Best Mountain Artists

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Im Gespräch mit Julia Hartmann

Im Gespräch mit Julia Hartmann

Horrorfilme und Thriller anzuschauen ist nicht unbedingt ihr Ding, in diesen aber mitzuspielen dafür schon viel eh

MEHR
Der Liebesfilm des Jahres: „303“ – Mala Emde und ihre Reise durch Europa

Der Liebesfilm des Jahres: „303“ – Mala Emde und ihre Reise durch Europa

Mala Emde, zu Drehbeginn vor drei Jahren noch 19 Jahre jung, spielt ihre Rolle als Jule im Kinofilm „303“, der

MEHR
Iris Mareike Steen: „Das Leben ist schön!“

Iris Mareike Steen: „Das Leben ist schön!“

Sie ist ein menschgewordener Sonnenschein, die vor guter Laune und positivem Gefühl nur so strotzt und neben ihrem

MEHR
Kiddo Kat: Vom YouTube-Hit zum ersten Album

Kiddo Kat: Vom YouTube-Hit zum ersten Album

Millionen Klicks auf YouTube sorgten über Nacht für Furore in der internationalen Medienbranche und so wurde Kidd

MEHR

Kommentieren