Sommer, Sonne, Pflege…

Sommer, Sonne, Pflege…

…Sommerkosmetik für Haut & Haar

Die ersten warmen und sonnigen Frühlingstage locken uns nach draußen. Lange Spaziergänge im Grünen, Grillpartys mit Freunden und vielleicht sogar schon der erste Besuch im Freibad oder am See. Der Sommer rückt näher und der Strandurlaub ist auch schon geplant. Höchste Zeit für einen Blick auf die aktuelle Sommerkosmetik.

Unsere Haut ist nach der sonnenarmen Winterzeit empfindlich und braucht gerade zu Beginn der Sommerperiode die richtige Pflege. Wasser, Schweiß, Wind und vor allem die UV-Strahlung entziehen der Haut schnell die natürliche Feuchtigkeit. Da der menschliche Organismus aber die Sonne benötigt, muss die Haut die notwendige Unterstützung bekommen, die sie braucht. Zu wenig UV-Strahlung kann unsere Psyche negativ beeinflussen und sogar zu Depressionen führen. Für den Knochenaufbau ist Vitamin D notwenig. Der Körper kann nur mit einer bestimmten Dosis an UV-Strahlung dieses wichtige Vitamin bilden. Weitere positive Auswirkungen der Sonne sind zum Beispiel die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Aber die UV-Strahlen haben nicht nur gute Eigenschaften. Die kurzwelligen UV-B und UV-C Strahlen können unsere Haut und die Haare schädigen. Sonnenbrand, trockene Haut, Faltenbildung und im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs können Folgen von exzessiver Sonnenbestrahlung sein. Wer diese Gefahren minimieren möchte, der sollte sich mit Sonnenhut und körperbedeckender Kleidung schützen.

Doch wer möchte im Hochsommer schon mit langer Hose und Sweatshirt herumlaufen?

Ein wirkungsvoller Schutz für die nackt Haut sind Cremes mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15 bis 20 oder höher. Der Lichtschutzfaktor bildet ein Schutzschild auf der haut und kann bis zu 96% der schädlichen UV-Strahlen abhalten. Diesen Schutz bieten nahezu alle am Markt erhältlichen Tages- und BB-Cremes. Wer den Tag im Freien verbringen möchte, der sollte neben dem Gesicht auch noch andere, der Sonne ausgesetzten Körperteile mit einer Sonnencreme oder Sonnenspray schützen. Hier gilt die Devise: viel hilft viel. Und daher nicht zu sparsam mit der Creme bzw. dem Spray sein und ruhig großzügig auftragen. Denn nur so kann der angegebene Lichtschutzfaktor erreicht werden. Mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad wird empfohlen, die Creme aufzutragen. Die Sonnencremes haben in den letzten Jahren Konkurrenz von den Sonnensprays bekommen und nun sind die Sonnenöle auf dem Vormarsch. Bisher waren sie mehr als Pflege, denn als Sonnenschutz deklariert. Doch die neuen Produkte verbinden die pflegenden Eigenschaften eines hochwertigen Hautöls mit den schützenden Eigenschaften einer Sonnencreme.


gesehen bei Douglas.de
 

Nach einem Tag an der Sonne braucht die Haut am Abend eine nährende und entspannende Pflege mit viel Feuchtigkeit und einem geringen Fettanteil. Die sogenannten After-Sun-Lotions sind in der Regel sehr dünnflüssig und lassen sich gut auftragen. Sie wirkend kühlend und lindern leichte Spannungsgefühle auf der Haut. Und wer schon einen sonnengebräunten Teint hat, der möchte so lange wie möglich die Bräune erhalten. Spezielle Produkte versprechen Pflege und sollen die Haltbarkeit der Bräune verlängern.


gefunden bei Douglas.de

Gegen einen Sonnenbrand helfen After-Sun Lotions aber nicht. Hier sind Hausmittel wie feuchtkalte Umschläge mit Essigwasser oder Quarkumschläge eine kostengünstige Hilfe.

Was für unsere Haut gilt, das kann auch auf die Haare übertragen werden. Sonne und Wasser lassen die Haarstruktur unter Umständen poröse werden. Stumpfes und trockenes Haar kann die Folge sein. Um den Anzeichen von sonnenstrapaziertem Haar vorzubeugen, wurden spezielle Haarpflegeprodukte entwickelt, die das Haar schützen sollen. Viele Shampoos haben bereits einen UV-Schutz integriert. Daneben werden mittlerweile auch diverse After-Sun Shampoos angeboten. Zum Beispiel von „Bed Head – Some like it hot“. Der wirkungsvollste Schutz vor Sonne für das Haar ist aber immer noch ein schicker Sonnenhut oder eine trendige Kappe.


gesehen bei Douglas.de


gefunden auf mytheresa.commytheresa.com

Da jede Haut anders ist, sollte bei der Auswahl der Pflegeprodukte immer der jeweilige Hauttyp beachtet werden. Unsere vorgestellte Auswahl ist für normale Haut von den Herstellern empfohlen. Empfindliche Haut muss mit geeigneten Produkten gepflegt und geschützt werden. Auch der Lichtschutzfaktor sollte hier im Fokus stehen.

Mit dem richtigen Sonnenschutz lässt sich der Sommer in vollen Zügen genießen…


ANZEIGE

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Gene bestimmen nicht alles – Diese Faktoren lassen deine Haut altern

Gene bestimmen nicht alles – Diese Faktoren lassen deine Haut altern

Müde Haut, tiefe Augenringe und ein fahler Teint – der Blick in den Spiegel nach einer langen Nacht ist meist er

MEHR
Das kannst du gegen Zornesfalten tun

Das kannst du gegen Zornesfalten tun

Von der ganzen Bandbreite der Falten, die man in dem Gesicht einer Frau vorfinden kann, sind Zornesfalten wohl die

MEHR
Was tun gegen Frizz? 8 Tipps für glattere Haare

Was tun gegen Frizz? 8 Tipps für glattere Haare

Gerade bei kühleren Temperaturen reicht es nicht aus, die Haare lediglich zu waschen und zu föhnen. Denn nicht se

MEHR
Anzeige: Unwiderstehlich zarte Lippen –  Der neue Lipbalm Visibly Soft Honey Apple von eos

Anzeige: Unwiderstehlich zarte Lippen – Der neue Lipbalm Visibly Soft Honey Apple von eos

Du schließt deine Augen und fängst an zu träumen. Vor deinem geistigen Auge siehst du den Frühling, den Sommer

MEHR

Kommentieren