Bademantel – wie finde ich den richtigen für mich?

Der Bademantel kann ein echter Lebensbegleiter sein, der in Augenblicken mit Pflege-, Kuschel-und Geborgenheitseffekt zum Einsatz kommt. Hüllst du dich morgens gern in einen Bademantel und kochst entspannt Kaffee, bevor du unter die Dusche steigst? Machst du dich gerne bettfertig und liegst abends noch ein Stündchen im Bademantel auf der Couch zum Filmschauen? Oder du benutzt du den Bademantel vor allem pragmatisch in Bad, Sauna und Spa Bereich? So oder so: Der Bademantel muss sitzen, kuschelig sein und gut aussehen.  Wie finden wir das passende Stück für uns?

Sei ehrlich – welcher Bademantel-Typ bist du?

Um deinen perfekten Bademantel zu finden, musst du zuerst eines wissen: Welcher Typ bist du? Wir stellen dir zwei Varianten vor. Der erste Bademantel-Typ deponiert den Bademantel  direkt im Bad. Hier hängt er griffbereit am Haken, wenn du aus der Dusche kommst. Du hüllst dich in ihn ein und widmest dich einer ausgiebigen Pflege. Die einzigen Gründe, weshalb du mit dem Bademantel das Badezimmer verlässt, sind diese: Du möchtest ihn zum Trocknen an der frischen Luft aufhängen oder du packst ihn für die Sauna ein.

Kommen wir zum zweiten Badmantel-Typ:  Bei dir hängt der Bademantel im Schlafzimmer. Dein erster Griff nach dem Weckerklingen gilt ihm. Dein Tag beginnt damit, dass du in den Bademantel schlüpfst. Du trägst ihn gerne in der Küche beim ersten Frühstück. Abends kuschelst du dich gerne im Bademantel in die Sofakissen. Hast du erkannt, zu welchem Typ du tendierst?

Der richtige Bademantel für das Badezimmer

Falls du zur ersten Gruppe gehörst, brauchst du einen handfesten Bademantel. Sein flauschiges und saugfähiges Gewebe muss deinen Körper auch dann trocknen können, wenn dich hohe Luftfeuchtigkeit wie Nebel umhüllt. Das Optimum für dich ist der Bademantel aus Baumwoll-Frottier. Dieses Gewebe fühlt sich kuschelig an, schützt gegen Zugluft und lässt sich leicht reinigen. Vielleicht legst du dir auch lieber gleich einen echten Sauna-Bademantel zu. Je nach Look passt eventuell ein Kapuzenmantel besser zu dir als der klassische Bademantel-Style. Achte darauf, dass dein auserwähltes Kleidungsstück ein möglichst leichtes Gewicht hat.  Sonst fühlt er sich unbequem an. Um dich lässig in ihm bewegen zu können, kaufe außerdem keinen zu engen Bademantel.

Der richtige Bademantel für das Schlafzimmer

Wenn du zum zweiten Typ gehörst, erfüllt dein Bademantel viele Aufgaben eines klassischen Morgenmantels. Du findest dein passendes Modell unter Namen wie Kimono-, Relax- oder Wellness-Bademantel. Er kann aber auch einfach als „Bademantel für Zuhause“ angepriesen werden. Diese Bademäntel verströmen einen Hauch Luxus. Sie haben oft eine leichte Taillierung und setzen bewusst auf stilvolle Erscheinung. Das Gewebe kann ein leichtes Frottier sein. Ebenso gut eignen sich Mischgewebe aus Baumwolle mit Leinen oder Viskose.  Velours wird ebenfalls gern genommen. Achte darauf, dass er sich schön leicht beim Tragen anfühlt. Damit er bequem sitzt, kaufe ihn nicht zu eng. Wenn du die Kimono-Variante wählst, bekommst du auch Modelle mit Reißverschluss. Das passt gut, wenn du gerne mit Bademantel auf der Couch liegst und dich ein Knoten in der Kordel stört. Denn wie auch immer dein Bedürfnis lautet: Es gibt für jede von uns den passenden Badmantel.

 

Foto: lordn / stock.adobe.com