Aqua Cycling wird inzwischen in vielen Schwimmbädern & Studios angeboten.
Aqua Cycling wird inzwischen in vielen Schwimmbädern & Studios angeboten.

Der Trendsport Aqua Cycling – oder auch Aquabiking – verbindet das Training für die körperliche Fitness mit Reha-Maßnahmen nach einer Verletzung und hat darüber hinaus auch vorbeugende Wirkung. Bei Frauen ist Aqua Cycling besonders beliebt, weil regelmäßiges Training nachweislich auch zu strafferer Haut führt, insbesondere in den bekannten Problemzonen rund um Oberschenkel, Gesäß und Hüfte. Das Ganzkörpertraining auf dem Wasserfahrrad schließt außerdem Übungen für die Rücken- und Bauchmuskulatur ein und fördert so die bessere Durchblutung im gesamten Körper. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Steigerung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit.
 

Aqua Cycling als Fitnesstraining

Immer mehr Fitnesscenter und Sportvereine, insbesondere Turn- und Schwimmvereine, bieten regelmäßige Aqua Cycling Kurse an. Das effektivste Training wird bei drei bis vier Einheiten pro Woche mit einer Dauer von jeweils 30 bis 60 Minuten erzielt. Aqua Cycling Training wird sowohl meistens Gruppenkursen angeboten und findet unter der Anleitung von speziell ausgebildeten Übungsleitern statt.
 

Aqua Cycling in der Reha nach Verletzungen

Da die Hauptbelastung der Muskeln, Knochen und Gelenke beim Aqua Cycling unterhalb der Wasseroberfläche liegt, eignet sich dieser Trendsport auch hervorragend als Reha-Maßnahme. Die reduzierte Belastung erlaubt beispielsweise einen deutlich früheren Einstieg in die Reha als dies auf dem normalen Ergometer der Fall ist. Dadurch können Muskeln schneller wieder aufgebaut werden und der Körper wird nach und nach auf künftige Belastungen vorbereitet. Im medizinischen Bereich wird Aqua Cycling vor allem nach Knochenbrüchen und Bänderverletzungen empfohlen.
 

Ablauf des Aqua Cycling Trainings

Das Wasserfahrrad wird individuell auf den Anwender eingestellt. Dies betrifft nicht nur die Sitzhöhe, sondern vor allem auch die Tretgeschwindigkeit und den Pedal-Widerstand. Parallel zu den Beinübungen werden unter Anleitung des Trainers verschiedene Übungen für die Muskelgruppen des Oberkörpers durchgeführt. Für eine möglichst hohe Effektivität sollten Aqua Cycling Kurse eine maximale Teilnehmerzahl von zehn Personen nicht überschreiten.
 

Allgemeines über Aqua Cycling

Die Wasserfahrräder stehen in der Regel in einer Wassertiefe von ca. 1,30 m, die Wassertemperatur sollte bei 28 – 30 °C liegen. Gegebenenfalls können die Kosten für Aqua Cycling Kurse ganz oder teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, da es sich hierbei um eine anerkannte Maßnahme zur Prävention und Rehabilitation handelt. Die Kosten für Aqua Cycling Kurse liegen je nach Anbieter bei ca. 15 Euro pro Stunde bzw. Einheit. Viele Sportvereine bieten ihren Mitgliedern jedoch stark vergünstigte Kurse an.

 

Foto: 34199765 © RG. – Fotolia