Wintermode - Farbenfrohe Looks für kalte Tage

Wenn die Tage kürzer werden und das Thermometer fällt, vermissen wir schnell die Wärme und bunte Leichtigkeit des Frühlings und Sommers. In unseren Breitengraden leiden wir im Winter nicht selten unter eintönigem Grau, ungemütlich feuchtem Wetter und unangenehmen Temperaturen. Daher fällt unser Look für die kalte Jahreszeit oft praktisch, warm und pflegeleicht aus, um uns nicht nur vor der Kälte zu schützen, sondern auch, um keine nassen Füße zu bekommen, Regengüsse gut zu überstehen und Matschspritzer leicht entfernen zu können. So greifen wir zu dunklen Farben und schweren Stoffen, um uns für den Winter zu wappnen. Das alles macht Sinn, trägt aber nicht sonderlich zur Aufhellung unserer Stimmung bei. Dabei sind farbige Elemente in der dunklen Saison besondere Blickfänge und auch sehr einfach trotz bestehender, umfangreicher Garderobe umsetzbar!

Jetzt lesen:  Esther Perbandt auf der Fashion Week A/W 16/17

Hier findest du drei Möglichkeiten, deinen Winterlook farbenfroh aufzupeppen:

Dezent: ein Farbtupfer zwischen dunklen Tönen

Schwarze Stiefeletten, dunkle Hose, ein grauer Mantel – elegant, stilsicher und den Umständen angemessen, das ja, doch dieses Outfit trägt nicht unbedingt zur guten Laune bei. Kombiniere dazu doch einfach einen Schal in einer kräftigen, fröhlichen Farbe. Ein gemustertes, eventuell im angesagten Hippie-Look mit großen, floralen Mustern verziertes Halstuch hellt dein Outfit und auch deine Stimmung auf. Wie wäre es mit einer farbigen Tasche oder auch knalligen Handschuhen zur ansonsten dunkel gehaltenen Garderobe? Suche nach gut kombinierbaren Accessoires in einer Farbe, die deine Laune hebt. Sie harmoniert sicher mit deiner Winterkleidung.

Hingucker: ein buntes Kleidungsstück als Highlight

Zwischen all unseren meist dunkel gefärbten Winterstücken kann ein herausstechendes, farbenfrohes Teil wahre Wunder wirken und unseren Look auflockern. Du kannst hier beispielsweise zu einer knallig roten Steppweste greifen, die nicht nur aufregend, sondern gleichzeitig auch festlich und dennoch sportlich wirkt. So bringst du einen Farbtupfer in dein Outfit. Auch eine mehrfarbige, gemusterte, schicke Hose kann gut zu Grau-, Braun- und Schwarztönen kombiniert werden und deinen Look stilsicher aufpeppen. Wer bei dem momentanen Wetter wenig Lust hat, shoppen zu gehen, kann von zuhause aus bestellen. Viele farbenfrohe Stücke bietet die Damenmode von Rabe. Ein besonders edles Exemplar dort ist die in fröhlich-hellen Farben gehaltene Hose mit floralem Print. Sie bringt einen Hauch Frühling in deine Wintergarderobe, kann aber problemlos das ganze Jahr über getragen werden.

Jetzt lesen:  Trendfarbe Grau

Für Mutige: Farbe von Kopf bis Fuß

Um der Tristesse gänzlich zu entfliehen, kannst du, sofern du möchtest, auch von Kopf bis Fuß zu kräftigen, helleren Nuancen greifen und so einen ganz neuen Gute-Laune-Look für die kalte Zeit kreieren. Wer nicht zu stark in den Farbtopf greifen möchte, kann auch ein komplettes Outfit in der topaktuellen Trendfarbe Beige auswählen. Damit entflieht man den dunklen Tönen, ohne zu grell aufzutragen. Großartig und edel wirkt so ein Look auch mit Mustern wie zum Beispiel Karo.

Jetzt lesen:  Ein Hauch göttlicher Glanz - Mosaikmuster

 
Ganz egal, zu welcher der drei Möglichkeiten du tendierst – dein bunteres Auftreten wird nicht nur deine eigene Laune aufhellen. Auch deine Mitmenschen werden sich über deine Farbakzente freuen, sodass dein Umfeld dir noch viel öfter zulächeln wird.

 

Foto: Victoria Chudinova / stock.adobe.com