Was kann das Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi?

Mit dem Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi hat Samsung ein Tablet auf den Markt gebracht, welches dem Tab S7+ nachahmen soll. Das neueste Modell von Samsung kommt nur mit WLAN-Fähigkeit daher. Einen Empfang über 5G gibt es hingegen nicht. An sein Vorbild kommt das Tablet zwar nicht ganz heran, verstecken muss sich das neue Gerät allerdings auf keinen Fall. Was das neue Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi kann, das klären wir für dich in diesem Artikel.

Hübsches Design, was steckt dahinter?

Wie auch beim Vorgänger S7+ hat das neueste Modell eine Haut aus Aluminium. Durch die hochwertige Verarbeitung, die Samsung in Auftrag gegeben hat, liegt das Tablet gut in der Hand und sieht auf den ersten Blick optisch ansprechend aus. Im Gegensatz zu den meisten anderen mobilen Endgeräten kommt es mit lediglich zwei Buttons an der Seite aus. Zum einen natürlich der Ein- und Ausschalter, zum anderen die Tasten für die Lautstärkeregulierung.

Zusätzlich gibt es eine Aussparung, um microSD Karten lesen zu können. Natürlich ist auch eine Ladebuchse im Gerät verbaut, welche mit USB-C Steckern kompatibel ist. Im Gegensatz zum Galaxy Tab S7+ sucht man die Büchse für eine SIM-Karte allerdings vergeblich. Schließlich ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi, wie der Name bereits vermuten lässt, nur für die Nutzung mit WLAN ausgelegt.

Jetzt lesen:  So sorgst du für Entspannung

Großes Tablet, hohes Gewicht

Mit ganzen 12,4 Zoll ist das Tablet von Samsung beinahe so groß wie ein Blatt Papier. 18,5 x 28,5 cm misst das Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi, weshalb es sich wunderbar für die verschiedensten Anwendungen eignet. Egal ob ein Film geschaut oder ein Tutorial auf YouTube geklickt wird, mit dem neuen S7 Tablet hast du auf jeden Fall genug Bildschirmfläche. Auch wer im Online Casino mit Echtgeld spielt, möchte gute Sicht auf die Slots haben. Hierfür bietet sich das vorgestellte Modell hervorragend an.

Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi Maße

Zwar hat das Galaxy Tab S7 FE nur eine Dicke von 6,3 Millimetern, ein Leichtgewicht ist es jedoch trotzdem nicht. Denn durch die enorme Größe kommt es trotz der schmalen Maße auf 610 Gramm. Daher ist es wohl eher zu empfehlen, einen geeigneten Platz zu finden, an dem das Gerät abgelegt werden kann. Durch das vergleichsweise hohe Gewicht ist es nämlich nicht wirklich empfehlenswert, das Tablet über eine längere Zeit zu halten.

Display kann sich sehen lassen

Das Display des Galaxy Tab S7 FE muss sich keinesfalls verstecken. Auf ganzer Linie konnte es im Test überzeugen, auch die meisten Spezialisten sind sich einig: Das Galaxy Tab S7 FE hat ein Display aus der Königsklasse. Weder Farbe, Kontrast noch die Helligkeit sorgen für Enttäuschung. Vor allem im Innenraum bietet das Tablet eine perfekte Bildqualität.

Jetzt lesen:  Bumble: Was hat es mit der neuen Dating-App auf sich?

Arbeiten auf dem Galaxy Tab S7 FE: durchaus möglich

Obwohl das Galaxy Tab S7 FE wohl eher dafür konzipiert wurde, gemütlich Filme schauen zu können, ist auch das Arbeiten auf dem Gerät in einem gewissen Maße möglich. Mit dem Snapdragon 750G sollten einfache Aufgaben problemlos bewältigt werden können. Der Prozessor arbeitet mit insgesamt 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zusammen.

Zwar sollte das Tablet nicht zum Schneiden von Videos genutzt werden, als Office-Tablet dient es aber allemal. Es verfügt über eine bestimmte Multitasking-Funktion, womit ganze drei Apps gleichzeitig bedient werden können. Kombiniert mit der enormen Größe des Displays ist dies ein durchaus nützliches Feature.

Da für viele Arbeiten im Office kein Internet benötigt wird, ist das Galaxy Tab S7 FE ein perfekter Begleiter für jeden, der auch unterwegs an seinen Werken arbeiten möchte. Zuhause können die erzielten Ergebnisse dann mit dem WLAN in der Cloud gespeichert werden.

Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi Display & Kamera

Was kann die Kamera vom Galaxy Tab S7?

Bei den mobilen Endgeräten kommt es letztendlich vor allem auch auf die Kamera an. Zugegebenermaßen ist die Bildqualität bei einem Tablet längst nicht so ausschlaggebend wie bei der Kaufentscheidung eines Smartphones, man sollte sie aber keinesfalls vernachlässigen. Denn auch bei Tablets ist eine qualitative Kamera eigentlich Pflicht.

Einen Haken gibt es dann allerdings doch. Zwar ist das Tablet in der Lage, Mittelklasse-Videos aufzunehmen, allzu oft sollte man diese Option allerdings nicht nutzen. Denn mit 64 Gigabyte Fassungsvermögen ist der Speicher längst nicht mehr zeitgemäß. Wer gerne Videos erstellt und speichert, sollte unbedingt eine microSD bereithalten. Wie bereits erwähnt, hat das Galaxy Tab S7 FE einen Slot für genau solche Speicherkarten.

Jetzt lesen:  App-Tipp komoot: Plane deine perfekte Radtour oder Wandertour

S Pen: Nützlich oder nette Spielerei?

Mit dem S Pen haben die Besitzer eines Galaxy Tabs viele tolle Möglichkeiten. Er ist gratis im Lieferumfang enthalten und fühlt sich sehr hochwertig an. Mit ihm können Zeichnungen auf dem Tablet angefertigt werden, auch das Schreiben ist mit Hilfe des S Pen möglich. Handschriftlich kann mit dem S Pen in ein spezielles Feld geschrieben werden, anschließend erkennt das Tablet den eingegeben Text. Somit können ganze Bücher handschriftlich auf dem Tablet verfasst werden, welche anschließend automatisch in Druckschrift umgewandelt werden können. Der S Pen erkennt außerdem den Druck, mit dem geschrieben wird und passt die Dicke der Schrift dahingehend an.

S Pen

Erfreulich ist zudem, dass Samsung ein altbekanntes Problem beseitigt zu haben scheint. Während es in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit den Akkus von Samsung gab, kann das Galaxy Tab S7 auf den ersten Blick vollkommen überzeugen. Ganze 10 Stunden hält der 10.090 mAh Akku in unserem Test.

Das Samsung Galaxy Tab S7 FE Wi-Fi ist in den Farben Mystic Black, Mystic Silver, Mystic Green und Mystic Pink für 579 Euro UVP erhältlich.

 

Fotos: Samsung