Blätterteig Caprese

Blätterteig Caprese

Caprese ist glaube ich die typischste italienische Vorspeise die es gibt und frisch zubereitet ein absoluter Genuss. Zumindest wenn Du aromatische Tomaten bekommt und diesen vorzüglich weichen Büffelmozzarella. Schon allein bei dem Gedanken läuft mir das Wasser im Mund zusammen, denn ich liebe Büffelmozzarella. Was ich jedoch nicht so sehr mag ist Salat im Winter, egal wie lecker er auch sein mag. Deshalb habe ich überlegt wie ich mir diesen traumhaften Salat schmackhaft machen kann und bin auf die Idee gekommen ihn teilweise zu backen.

Warum teilweise? Ganz einfach die Tomaten werden gebacken und der Mozzarella kommt kalt oben drauf.
2014_BlaetterteigCaprese_HeikeNiemoeller_3

Zutaten für zwei Personen

1 Rolle Blätterteig

6 bis 12 kleine Tomaten (hängt von der Größe ab)

2 Kugeln Büffelmozzarella

1 kleines Stück Parmesan (ca. 50 g)

1 Handvoll Basilikumblätter

Meersalz

schwarzer Pfeffer

Zuerst legst Du zwei Backbleche mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft auf. Während der Backofen sich auf Temperatur bringt rollst Du den Blätter Teig noch ein wenig dünner aus. Perfekt wäre es wenn der Blätterteig doppelt so groß wird. Dann halbierst Du den Blätterteig und belegst die eine Hälfte mit einigen Basilikumblättern. Die andere Hälfte des Blätterteigs legst Du nun auf die erste und drückst alles fest zusammen, so hast Du einen mit Basilikum aromatisierten Blätterteig.

Nun schneidest Du aus dem Teig acht Vierecke und bestreust sie mit Parmesan. Dann wäscht Du die Tomaten und schneidest sie klein. Je nach Tomatengröße kannst Du sie halbieren oder dritteln. Verteile die Tomatenstücke gleichmäßig auf den Blätterteigstücken und würze alles mit wenig Salz und Pfeffer.

2014_BlaetterteigCaprese_HeikeNiemoeller_2

Die belegten Blätterteigstücke werden dann 25 bis 30 Minuten gebacken bis sie schön aufgegangen und braun geworden sind. Sind die Blätterteig Caprese fertig gebacken belegst Du sie mit klein rupften Mozzarella (ich reiße ihn auseinander und schneide ihn nicht, denn so gefällt mir die Textur besser). Zum Schluss verteilst Du noch einige Blätter frischen Basilikum darüber.

Buen Apetito!

PS: Ein paar Tropfen Crema di Balsamico passt auch sehr gut dazu.

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Warum du auf das Super-Food Chia-Samen nicht verzichten solltest

Warum du auf das Super-Food Chia-Samen nicht verzichten solltest

Noch nie etwas davon gehört? Chia-Samen sind DAS Super-Food aus Mexiko und gelten als wahres Beauty-Wundermittel.

MEHR
So beeinflusst die Ernährung deine Stimmung

So beeinflusst die Ernährung deine Stimmung

Du bist, was du isst… Lediglich ein altes Sprichwort oder steckt tatsächlich mehr dahinter? Dazu gibt es ver

MEHR
Mit diesen Tipps schaffst du den Verzicht auf Zucker

Mit diesen Tipps schaffst du den Verzicht auf Zucker

Es gibt viele gute Gründe, um auf Haushaltszucker zu verzichten. Zum Beispiel stellt der Körper auf Fettverbrennu

MEHR
BRAIN BREW –  Der Koffein-Boost, der dein Leben verändert (Anzeige)

BRAIN BREW – Der Koffein-Boost, der dein Leben verändert (Anzeige)

Die Idee dahinter scheint wie aus einem Science-Fiction-Film: Du willst etwas viel schneller und leichter lernen, a

MEHR

Kommentieren