Jana Pallaske: „My Life – as a JEDi¥ESS – is my message and my mission.“

Jana Pallaske: „My Life – as a JEDi¥ESS – is my message and my mission.“

#Interview

Jana Pallaske: „My Life –  as a JEDi¥ESS –   is my message and my mission.“

„JEDi¥ESS“ – so lautet der powervoll klingende Künstlername des Berliner Multitalents Jana Pallaske. Eine Frau, die mit ihrer Ausstrahlung alle in den Bann zieht, ein spiritueller Freigeist ist und mit ihrer Energie und Lebenserfahrung andere inspiriert. Wie sie das genau anstellt, was ihre Mission ist und welche Message sie in die Welt hinaustragen möchte, hat sie uns im Interview verraten.
 

Ajouré: Was verbirgt sich hinter deinem Künstlernamen „JEDi¥ESS“?

Das ist, was ich geworden bin, auf meinem Weg durch die Welt die letzten Jahre, seit ich bei einer Nahtod-Erfahrung fundamental aus der Opferrolle ausgestiegen bin, weil ich gemerkt habe: Es ist meine Entscheidung. Mein Leben – Mein Geschenk !! – und daher: meine Verantwortung.

Dafür steht JEDi¥ESS. Es ist die weibliche Form des Jedi-Ritters. Also eine Lichtkriegerin – im übertragenen Sinne. Es ist ein schönes Bild und bedeutet einfach nur: eine gesunde, glückliche, lebensfrohe, freie Frau, die mutig ihr Leben lebt. Selbstbewusst und selbstverantwortlich. Und kein Opfer der Umstände. Sondern in jedem Moment Verantwortung übernehmend für das, was sie denkt, fühlt » und dadurch tut »» heißt: damit kreiert / erschafft – in sich und um sich.

Das heißt, jede Frau kann eine JEDi¥ESS sein. Das ist mir wichtig. Genauso, wie jeder Mann diesen ehrenhaften JEDi-Ritter-Part in sich herauskehren kann. Es ist eine Lebenseinstellung, immer wieder eine Entscheidung – und daher ja, es erfordert Disziplin, selbstverantwortlich und kein Opfer zu sein. Aber es ist es WERT. WiR sind es WERT.

Und so habe ich damals nach diesem Nahtod-Erlebnis die Schule abgebrochen. Denn nur aus Büchern lernen? Woher weiß man denn, ob das wahr ist??! Wir alle wissen doch, dass in verschiedenen Kulturen ganz verschiedene Sachen als „Absolute Wahrheiten und Werte“ in Büchern stehen und unterrichtet werden. Nee-Fragen stellen >> und selbst schauen, hören, ausprobieren >>> selbst wirklich ER-LEBEN! – eigene Werte definieren!

Und so bin ich damals rausgezogen in die Welt, um herauszufinden, was MiCH wirklich glücklich machen würde – mein Herz und meine Seele erfüllen kann. Und: Was das denn überhaupt WiRKLiCH ist – LEBEN!!??!!!

Ajouré: Du hast jetzt auch deinen „JEDi¥ESS“-Channel auf YouTube. Was genau passiert dort?

Diesen ganzen Weg – vom verängstigten Mädchen zur JEDi¥ESS … durch fünf Kontinente, unzählige Länder und Kulturen – habe ich all die Jahre intuitiv eingefangen!! Es war kein Konzept – es ist einfach authentisch passiert.

Daher möchte ich diese ganzen Puzzle-Teile auch genauso pur, authentisch, lebendig, unverändert, ehrlich teilen – und dafür ist eben YouTube eine großartige Plattform – und natürlich begleitend die inspirierenden täglichen Bilder und ermutigenden Texte auf meinen Social-Media-Profilen wie Instagram: instagram.com/jana_jediyess_pallaske/

Bei mir wirste nicht verarscht, nicht verkauft – it’s 4 ReAL & It’s actually good for you. I’m 4 ReAL. Alles was ich poste ist ehrlich, das, was ich wirklich weitergeben will, was ich gelernt habe auf meinem Weg, weil ich mir solche Mentoren damals gewünscht hätte, als es mir schlecht ging. Als ich ein Teenager war und Fragen hatte – nach dem Sinn des Lebens, Wegen und Werten suchte. It’s truly from my HeART & SouL >> FOR YOU.
 

Jana Pallaske
 

Ajouré: Welche Message möchtest du gerne in die Welt hinaustragen?

Ich mache das Ganze nur um anderen zu helfen, zu ermutigen, weil ich weiß, wie schwierig dieses mysteriöse Geschenk des Lebens manchmal sein kann … manchmal fies herausfordernd, aber am Ende eben doch immer das, wofür wir gekommen sind – eine wild-köstliche Reise (!) des Erlebens, des Schritt für Schritt mehr Lernens und Herausfindens – was wir sind – wer wir sind und sein wollen – und vor allem, was wir wirklich können!!!

Und da will ich ein Licht sein, immer wieder ermutigen, inspirieren, erinnern – an unsere Kraft, und dass sie nicht allein sind mit den Ängsten und Problemen! Bei mir wird nicht alles fake geschminkt, gefiltert, das Leben gefacetunt bis zum geht nicht mehr – was für ein BULLSHiT! Wie wir uns damit gegenseitig belügen und fertigmachen. Traurig und krank. Meine Signature-Hashtags sind #BeYOUtiFULL! – Sei voll DU! Das ist schön. (Trau Dich! #SeimutigEsLohntSich)

Und mein Motto: Aus Hardcore machen wir #HeARTcORe! – Auf Deutsch sowas wie: Aus Scheiße mache ich Dünger! Loslassen, vertrauen, weitermachen – eben Verantwortung für uns, unser Leben und unsere Kraft zu übernehmen.

» » » DIE – wie ich es nenne – „Natural Born Human SuperHEROes“ zu werden, die wir eigentlich von Geburt an sind! Wir müssen uns nur an unsere eigentliche Schaffenskraft erinnern … und es mit ein bisschen Disziplin trainieren – unseren Kopf/Geist und das Herz, die Gedanken und Gefühle nicht wie Affen schnattern zu lassen und uns wie Wildpferde durch die Gegend zu reißen oder sich oftmals endlos im Hamsterrad aus Bedauern der Vergangenheit oder Ängsten der Zukunft zu drehen – sondern üben, kultivieren, sie positiv dahin zu steuern, was und wer und wie wir sein und uns fühlen und was wir erschaffen und erreichen wollen.

Es geht und das ist der Schlüssel. Und zusammen ist das einfacher.

#support #community #remind #reMEMBER #shareinspiregrow #Tribe #NewParadigm #RaiseVibration #WeReTheEvoRevoLoVeSouLution !

#BecOMeTheNaturalBornHumanSuperHeroesYouAreAndCameHereToBE!!

#DontBeAVictim #OwnYourPower #TakeResponsibility #CHOiCE #CircumsDANCEs #LensOfPurrception #Attitude
 

 

Ajouré: Musikalisch lässt du diesen Sommer auch von dir hören … („Summer Dance Floor Remix“-Video)

Ja, über all diese ermutigenden empowering Sachen singe ich auch in meinen Songs, das gehört zusammen. Die meisten meiner „Puzzle Pieces of the Lifestyle of a Free Spirit~“-Videos from the Road sind mit eigenen Songs gepaart. Meine Herzensmission war es seit langem Musik zu machen, die nicht das alte Opfer-Paradigma weiter unterstützt und uns damit konstant subliminal „brain
washed“, sondern meine Intention ist immer, ermutigende Texte zu haben – empowering, uplifting, positive high vibrational!

Ich will einfach weitergeben, was ich gelernt habe, was mir geholfen hat – durch all das, was ich erlebt habe, helfen, die Flügel auszubreiten, nicht aufzugeben.

Das ist ja auch, was ich als JEDi¥ESS mache, wenn ich LiVE performe – wo DJs in Clubs oder auf Festivals auflegen und ich LiVE darauf singe. Es ist immer ein Erlebnis, nach dem man sich besser fühlt. Befreit, ermutigt, uplifted! Verbunden und inspiriert.

Ajouré: Warst du schon immer ein spiritueller Mensch, ein Freigeist? Oder woher kommt deine Freiheitsliebe?

Hm, also der Grundspark muss mir wohl in die Wiege gelegt worden sein, denn schon als kleinstes Kind – seit ich mich erinnern kann – wollte ich die ganze Welt bereisen – sehen, entdecken!
Aber ich wurde in einem Land und System geboren, unter welchem wir nur sehr wenige Länder bereisen durften. Und ich hatte solche Sehnsucht damals!! Ich schaute immer LoveBoat und diese Filme mit Elvis Presley auf Hawaii und Musik-Videos, die an tropischen Stränden spielten … es war ein Fenster in diese damals für immer so unerreichbar scheinende Welt. Daher kann ich meine Freiheit jetzt so sehr schätzen und nutze sie.

Mein Vater wurde bei dem Versuch, über die Grenze in eine größere Freiheit zu fliehen geschnappt und ins Gefängnis gesperrt. Als kleines Kind brach es mein Herz, dass er gescheitert war, seinen großen Traum zu verwirklichen. Und es hat mich fertiggemacht daran zu denken, was die mit ihm gemacht haben, als sie ihn geschnappt hatten.

Das hat den Spark in mir einfach zu einem FuLL-Flaming everburning Fire entfacht – aus meinem rebellischem Freiheitssinn und meiner Abenteuerlust – und mich auf den Weg initiiert diese „Badass Lady Freebird“, wie mich Freunde auch nennen, und JEDi¥ESS zu werden, die ich geworden bin.

Ajouré: Wenn du Fernweh hast, wonach (oder nach welchem Ort) sehnst du dich? Und was bedeutet „Heimat“ für dich und wo fühlst du dich zuhause?

Ich lebe am allerliebsten auf meiner Dschungelinsel in meinem kleinen Baumhaus mit Solarstrom und frischem Quellwasser. Pure & simple. Dort bin ich einfach PLAUTZ-GLÜCKLICH – am glücklichsten – Home of my HeART & SouL. Das ist die Heimat meines Herzens und meiner Seele.

Dort wurde mir die Rüstung abgenommen, die man sich beim Leben in der westlichen Stadt und der (Über-)Zivilisations-Gesellschaft – besonders als Frau – und nochmal besonders als Frau im Entertainment-Business – immer wieder zulegt. Und Schritt für Schritt die Flügel wieder aufgerichtet. Dort wurde ich zur JEDi¥ESS.

In der NATUR bin ich einfach sooOOO glücklich. Von ihr habe ich so viel gelernt. Das Meer z.B. hat mir oft den Kopf gewaschen. Es ist so emPOWering, im Dschungel einfach alleine mit so wenig überleben zu können. Natürlich am Anfang – die ersten Nächte dort – noch komplett ohne Strom – pitschdark und all die Geräusche!!! Aber da habe ich mir all meine Ängste innerlich ange-
guckt und seitdem – Re-connected. ONE LOVE. FuLL POWER. Und zu merken, wie die natürlichen Instinkte und eigentlichen Kräfte des Körpers wieder erwachen, geschärft werden – er findet nachts zum Beispiel plötzlich einfach alleine den Weg durch den Dschungel.

Daher ist das ja auch großer Teil meiner Message: immer raus in die Natur – frische LUFT – AAAAtmen, Horizont sehen und einen Sonnenaufgang oder -untergang, laufen – am besten barfuß, Erde spüren, in einen Baum klettern, kopfüber hängen, Berge, Wasser – See, Fluss, Meer – schwimmen! Natur relativiert alles!
 

Jana Pallaske Portrait
 

Ajouré: Welche Länder hast du schon bereist – bzw. welche haben den prägendsten Eindruck bei dir – und Spuren in dir – hinterlassen?

Haha … in diesem Leben oder … in allen? 😉 Echt zu viel, um es jetzt hier aufzuzählen! Wie gesagt: Fünf Kontinente – Asien, Nord- & Südamerika, Afrika, Europa – Australien & Neuseeland kommen bald!!!

Daher habe ich ja den YouTube-Kanal und den Insta-Blog gestartet, damit man in all den Videos Schritt für Schritt – Puzzle-Teil für Puzzle-Teil – das größere zusammenhängende Bild der Reise und meines Lebensweges erkennen kann.

Da sieht man mich tanzen auf der Terrasse meines Baumhauses und durch den Dschungel drum herum, vor den Pyramiden in Ägypten, am Strand von Venice, Kalifornien, auf Dächern in Marokko, in den Bergen, NY, LA, in Berliner Hinterhöfen und an tropischen Stränden, aber auch im Regen und Schnee – da kann man einfach reinschauen und sozusagen auf dem „Magic Carpet“, den ich gewebt habe, aus all diesen kleinen Songs und Videos, Bildern und Texten von der Reise, kurz mitsegeln und immer ein paar gute, ermutigende Vibes und Inspirationen mitnehmen.

Ajouré: Reist du immer alleine und wenn ja, was kannst du anderen mit auf dem Weg geben, die das auch gerne mal machen würden, sich aber nicht trauen?

Nicht immer, aber viel. Momentan bin ich ja gerade mal mit einem DJ zusammen auf Tour: LA, Mexico City, Tulum, Hawaii … und dann mit einem anderen Freund und DJ für Gigs und Festivals auf Ibiza, in Asien und Südamerika … ich freue mich sooOO.

Aber das Alleinreisen finde ich so kostbar!! Weil man wirklich komplett eintauchen kann, in das Land, die Umgebung – Natur, Kultur, Sprache – und so viele neue Leute kennenlernt!!

Das heißt, ich möchte immer dazu ermutigen – muss aber dazu sagen, dass man natürlich schon ein bisschen schauen muss und sich vorher informieren, wo es z.B. besonders als Frau sicher ist, allein zu reisen. In Marokko kam ich nach ein paar Monaten sehr gut klar, habe mich aber auch immer total verhüllt und gelernt, mich mit einer gewissen Stärke und Selbstbewusstsein zu bewegen – und wurde dann in Ruhe gelassen. In Ägypten jedoch empfand ich es als Frau trotz akkurater, respektvoller Verhüllung meinerseits als sehr, sehr schwierig. Und auch in großen Teilen Indiens und Südamerikas ist es als Frau allein leider nicht überall einfach oder empfehlenswert. Da sollte man sich dann doch mit ein paar anderen Entdeckern zusammentun oder einer coolen alternativen Abenteuer-Reise-Gruppe anschließen.

Ajouré: Wie lassen sich deine Werte mit dem oftmals sehr oberflächlichen Showbusiness in Einklang bringen?

Ich habe meine Position dort von Anfang an als Aufgabe und Verantwortung verstanden, besonders, da sie mir durch reines, mich komplett Hingeben und Öffnen, dem SchicksalFügungsSynchronicityLebensFlow zugefallen ist. Und als großartige Möglichkeit, in diesem ganzen Gewusel und Sumpf, der aber sehr einflussreich ist, eine andere Botschaft rüberbringen zu können.

So bin ich ja auch JEDi¥ESS geworden – und deshalb nehme ich jedes Interview und jeden Post sehr ernst. Deshalb sage
ich ja auch: Mein Job ist nicht Schauspielerin oder Musikerin, sondern eben „JEDi¥ESS“ – das ist die einzige Bezeichnung, die das wirklich adäquat zusammenfasst, was ich geworden bin und weitergeben möchte. Das ganzheitliche, authentische Paket und die Intention hinter allem, was ich tue, was ich als meine Aufgabe und Verantwortung verstehe. Es ist meine wahre Herzensmission und Seelenaufgabe in diesem Leben, soweit ich das bis jetzt verstanden habe, auf diesem Wege und durch diese Kanäle andere neuzeitlich evolutionäre – befreiende, heilende, verbindende! – Impulse, Inspirationen und Ermutigung zu geben!

Ajouré: Wie versuchst du konkret (bzw. wie gehst du vor, um) andere z.B. zu Güte, Nächstenliebe, Achtsamkeit zu inspirieren?

Meine empowering Songs und Videos, täglichen Bilder und ehrlichen ermutigenden Texte – authentisch auf dem Weg eingefangene Puzzleteile sind als Inspiration, Ankerpunkt und Heimathafen immer da – freely available auf meinen YouTube-, Soundcloud-, Insta-Seiten – zum Anschauen, Hören, Lesen, wenn Good Vibes gebraucht werden.

Durch die vielen Zuschriften weiß ich, für viele bin ich das – sie wissen, auf meine Seite können sie kommen, wenn es ihnen nicht gut geht, und da werden sie CONTENT finden – (aus hardcore machen wir) >> HeARTcORE Content – Inhalte, die ihnen helfen und wieder etwas Mut und Kraft auf den Weg geben …

Und diese Kraft und Lebensfreude versprühe ich ja auch LiVE on Tour.

Ajouré: Was planst du für die Zukunft?

Nächstes Jahr viel touren und unterwegs sein, als JEDi¥ESS performen – Singen und Tanzen auf Electronic Dance Music x Consciousness- / Spirituality-Festivals, die es ja um die ganze Welt an den tollsten Orten mehr und mehr gibt – siehe
www.festivalfire.com/festivals

Menschen bewegen, draußen und drinnen. Und ich arbeite aufgrund der großen Nachfrage danach an einem Buch, bzw. zweitens an einer kleinen ermutigenden Biographie – „BeYOUtiFULL! Vom verängstigten Mädchen zur JEDi¥ESS“. Subtitle: Aus hardcore machen wir HeARTcORe! / Aus Scheiße mache ich Dünger 🙂

Und einem größeren Photo-Band „PRiMAL! – The JEDi¥ESS Path & Styles“

Eine eigene Serie „Fairies ULTRA“ (und es gibt noch mehr Konzepte) und ein MEGA-großartiges Film-Projekt nächstes Jahr, was mir sehr am Herzen liegt. Und ich co-produziere auch Filme wie “1080“. Und es steht gerade eine sehr interessante Reality-TV-Show-Anfrage im Raum …!!!

Ajouré: Wie genau sieht deine Work-Life-Balance aus?

Für mich ist alles eins. My Life – as a JEDi¥ESS – is my message and my mission.

Janas YouTube-Channel findest du hier:
www.youtube.com/JEDiYESS

 

Fotos: J.P.PETER PHOTOGRAPHY

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Sie war der große Teenie-Star der 90er Jahre. Sarah Michelle Gellar hat es in ihrer Rolle in „Buffy – im Bann

MEHR
Leony: Music Meets Beauty – Wenn die Stimme zum Aussehen passt

Leony: Music Meets Beauty – Wenn die Stimme zum Aussehen passt

Raus aus dem ländlichen Deutschland und ab in die große weite Welt. Wie viele andere junge Leute dachte sich das

MEHR
Lina Larissa Strahl:  Die süße „R3BELLIN“ aus Hamburg ist erwachsen geworden

Lina Larissa Strahl: Die süße „R3BELLIN“ aus Hamburg ist erwachsen geworden

Die letzten warmen Tage sind gezählt, doch wir haben Glück, dass die Sonne scheint, während Lina uns aus Hamburg

MEHR
Tina Dico: Ihr Leben, ihre Musik und ihr neues Album „Fastland“

Tina Dico: Ihr Leben, ihre Musik und ihr neues Album „Fastland“

Was gibt es Schöneres, als sich an einem Freitagmittag mit einer liebevollen Dänin zu treffen, um über ihr Leben

MEHR

Kommentieren