Kate Hall: Der Stern am Body-Secret-Himmel

Kate Hall: Der Stern am Body-Secret-Himmel

#Interview

Kate Hall: Der Stern am Body-Secret-Himmel

Sie ist sportlich, liebt Yoga, kocht wie eine Weltmeisterin, kümmert sich um ihre Familie, spielt Theater und sieht nach all den Jobs noch aus wie eine bildhübsche Frau Mitte zwanzig. Mit ihrem Mann Detlef D! Soost arbeitet sie an neuen Büchern, Workouts und Anleitungen, ein gesünderes und zufriedeneres Leben führen zu können und strahlt genau diese positive Energie in jeder erdenklichen Sekunde aus. Mehr als genug Gründe, um uns mit Kate zu treffen und sie zu fragen, wie sie all diese Dinge unter einen Hut bekommt und gleichzeitig noch Zeit für sich selbst findet. Was ihre Geheimnisse diesbezüglich sind und was die richtige Ernährung mit einer guten Lebenseinstellung zu tun hat, erfährst du hier.
 

2017 startete dein Abnehm-Programm „My Body Secret“, ebenso hast du dein Buch „Weight Loss Yoga“ veröffentlicht. Können wir uns hierzu in Zukunft auf noch mehr freuen?

Ja, mein Mann und ich haben bereits 25 Produkte zum Thema Fitness, Gesundheit und Abnehmen auf den Markt gebracht und jetzt sind wir selbst gerade an einem Punkt, an dem wir überlegen, was wir als Nächstes tun. Und da wird definitiv noch etwas kommen. Meine große Leidenschaft ist momentan die vegane Küche und ich poste auch viele familienfreundliche Rezepte auf meinem Instagram-Account (https://www.instagram.com/katehallfitness/). Mein Motto ist dabei, dass es schnell gehen muss. Man muss das im Alltag einfach umsetzen können. Ein gesunder Lebensstil muss gar nicht so kompliziert sein. Und das ist für 2019 mein nächstes Projekt. Ein Kochbuch mit leckeren veganen Rezepten, die super einfach und schnell zubereitet sind.

Du beschäftigst dich sehr mit Themen wie Spiritualität und Achtsamkeit. Wie bist du dazu gekommen und wie hat das dein Leben beeinflusst?

Ich bin bei einer Mutter aufgewachsen, die immer sehr in dieser spirituellen Denkweise drin war. Ihr ist die Umsetzung zwar nicht immer 100 prozentig gelungen, aber sie hatte ein großes Interesse daran. Deshalb hatten meine Schwester und ich auch Zugang zu ihren ganzen Büchern, wie zum Beispiel Dr. Wayne Dyer, also amerikanische Autoren, die mit den Themen Selbstfindung und Selbstverwirklichung arbeiten. Und ich fand das Konzept, dass auf einer gewissen Ebene deine Gedanken deine Welt kreieren, sehr interessant. Klar kann man nicht einfach alles so durch einen guten Gedanken wegzaubern, aber deine Denkweise hat schon einen extrem großen Einfluss auf dich.

Ich habe auch bei mir selbst durch die yogische Lehre bemerkt, wie viele negative Gedanken ich hatte. Auch wenn ich in einem Umfeld aufgewachsen bin, in dem es immer hieß: „Achte auf deine Gedanken, denn es ist wichtig, dass du liebevoll über dich und andere denkst.“ Trotz dass ich diese karmischen Gesetze kannte, habe ich dennoch bemerkt, wie destruktiv meine eigenen Gedanken waren. Dann habe ich mich immer mehr mit der yogischen Philosophie beschäftigt und habe in verschiedene Themenbereiche reingeschnuppert, wie zum Beispiel auch Astrologie und andere esoterische Lehren.

Am intensivsten wurde es jedoch, als ich vor ein paar Jahren sehr krank wurde. Ich lag auf der Intensivstation und war kurz vorm Sterben, da die Ärzte nicht herausfinden konnten, was ich hatte und ich weiß es leider bis heute nicht. Aber in solchen Momenten habe ich Sachen gesehen, vielleicht auch halluziniert, die mich sehr berührt und mich wieder in Verbindung mit Themen wie Mitgefühl und Liebe gebracht haben. Nach diesem Erlebnis bin ich auf jeden Fall noch achtsamer und dankbarer geworden.

Gibst du das auch zuhause an deine Familie weiter?

Ja, unsere Tochter Ayana ist jetzt acht und wir erziehen sie sehr bewusst, also mit der Art, wie wir leben und auch Detlef mit seinem Background. Wir versuchen ihr zu vermitteln, dass man so viel schaffen kann, egal mit welchen Bedingungen du startest. In ihrem Alter spielen Freunde und Schulumfeld noch eine große Rolle, aber ich kann beobachten, dass sie die Tendenz hat, nicht so liebevoll mit sich selbst umzugehen. Aber daran arbeite ich intensiv mit ihr.

Was ich als Kind leider nicht hatte, war eine Erziehung in Sachen gesunder Ernährung. Bei uns gab es Weizenbrot mit Butter, da bin ich dann heute doch ein bisschen weiter, als meine Mutter damals. Ich versuche meiner Tochter beizubringen, dass auch das, was wir essen, Einfluss hat auf unsere Art zu denken hat. So bekommen wir die gute Energie, die wir benötigen, um unsere gute Laune hochzuhalten.

Die Zuckerfalle ist da ein klassisches Beispiel. Zucker ist wirklich überall präsent, dabei macht es süchtig wie Heroin und zerstört auch deine Darmflora.

Dein Immunsystem sitzt zu 70% im Darmbereich. Auch Serotonin, also das Glückshormon, wird größtenteils im Darm produziert, nicht nur im Gehirn. Also hat das, was wir essen, extrem großen Einfluss darauf, wie unsere Laune ist, wie wir aussehen und wieviel Energie uns täglich zur Verfügung steht.

Kate Hall im Interview

Du ernährst dich sehr gesund und vegetarisch, inzwischen bist du sogar auf eine vegane Ernährung umgestiegen. Was waren deine Beweggründe dafür und wie einfach fällt dir das?

Gerade habe ich in Chemnitz und Dresden mit meinen Mädels gespielt und da ist es in der Tat schwieriger, sich immer gut und gesund zu ernähren. Wenn man in einer Stadt wie Berlin wohnt, ist es super einfach, denn hier bekommst du überall veganes Essen. Ich bin jedoch keine extreme Persönlichkeit und denke mir dann, ok, es ist gerade so wie es ist, ich bin unterwegs und kann hier eben nicht ohne Ende grüne Säfte bekommen. Das ist dann auch ok und ich versuche das Beste rauszuholen, was ich dort finden kann.

Wie dürfen wir uns denn ein typisches Abendessen bei euch vorstellen? Immer gesund oder gibt’s auch mal Pizza & Co?

Das kann auch mal vorkommen, aber tatsächlich nicht so oft. Besonders, weil mein Körper extrem auf verschiedene Lebensmittel mit Rheuma-Entzündungen reagiert. Das kann ich einfach nicht machen. Aber Detlef isst natürlich gern sein Fleisch und das finde ich auch völlig in Ordnung. Er kann auch richtig gut kochen und Ayana ist auch gerne mal ein Stück Fleisch mit ihm. Aber sonst koche ich alle möglichen vegane Gerichte, viel mit Hülsenfrüchten oder Suppen und das ist mega lecker und einfach. Bei mir dauert das meistens auch nicht viel länger als 10-15 Minuten und das ist das Coole daran. Wenn ich nach Hause komme und müde bin, dann habe ich auch keine Lust mehr, stundenlang zu kochen.

Kate Hall im Interview

Wieviel Disziplin benötig man denn, um Figuren, wie du und Detlef sie haben, halten zu können?

Das ist alles nur eine Frage der Gewöhnung. Wir haben unsere tägliche Fitness-Routine, wie zum Beispiel unser Tabata-Workout, und das ist wie den morgendlichen Kaffee zusammen zu trinken.
Tabata ist hochinteressant und ist das ist das effektivste Training, das du machen kannst, um Gewicht zu verlieren. Du hast hier jeweils abwechselnd 20 Sekunden ein komplettes High-Intensity-Training, dann 10 Sekunde Pause. Das wiederholst du insgesamt acht Mal. Natürlich geht es in diesen vier Minuten richtig zur Sache, sodass du danach anfangs erstmal k.o. bist. Wenn du das regelmäßig ca. drei Mal die Woche schaffst, siehst du auch Ergebnisse. Wenn es um die körperliche Erscheinung geht, zählt jedoch zu 70% die Ernährung. In unserem Alter spielt natürlich der Sport auch eine Rolle, damit alles noch straff und muskulös aussieht.

Was hältst du selbst von dem aktuellen Body Positivity-Trend?

Jetzt bin ich ja selbst total in der Branche, aber dadurch, dass ich auch yogische Elemente verinnerlicht habe, bin ich mir schon sehr bewusst darüber, was ich mir daraus ziehen kann. Wenn es nur darum geht, schön auszusehen, ist es der falsche Ansatz. Aber wenn der Hintergedanke ist, seinen Körper, den man hat, zu ehren und dankbar dafür zu sein, dann ist das ein ganz anderer Zugang. Und wenn man trainiert, weil man einfach Respekt für seinen Körper hat, für diese wahnsinnige Maschine, ist das eine andere Sache. Du hast eben zum einen die Eitelkeit und zum anderen die Gesundheit und du hast immer bei jedem Trend Extremitäten. Letztendlich finde ich es richtig gut, dass Fitness und gesunde Ernährung Trend geworden sind.

Kate Hall Fitness

Du kommst gerade aus Chemnitz zurück, wo du mit deine Kolleginnen „Zickenzirkus“ aufgeführt hast. Jetzt ist erst einmal Spielpause und im Februar geht’s dann in Dresden weiter. Worum geht es denn in der Comedy-Aufführung und was ist deine Rolle?

Das ist eine wahnsinnig lustige Komödie. Kim Fischer spielt eine deutsche Hausfrau, die auf meinem Schrottplatz landet und ich spiele eine Prostituierte. Es geht vor allen Dingen darum, sich selbst nicht so ernst zu nehmen. Die Leute sitzen bei uns zweieinhalb Stunden im Theater und lachen so sehr, dass ihnen die Tränen fließen und das ist echt ein geiles Gefühl, wenn du siehst, dass die Menschen nach Hause gehen und denken: „Krass, ich habe lange nicht mehr so gelacht!“ Lachen ist nun mal wirklich gesund, wahrscheinlich noch viel mehr als Ernährung oder Yoga.

Das, was ich spiele ist natürlich weit entfernt von dem, was ich bin, aber es macht jede Menge Spaß. Wir sind vier Frauen und wir müssen manchmal wirklich hart daran arbeiten, dass wir nicht selbst auf der Bühne lachen – das muss man wirklich sehen!

Bist du privat auch so ein lustiger Mensch, dass ein Mitspielen auf einer Comedy-Bühne naheliegend war?

Ich weiß auch nicht, wieso sie bei der Rolle an mich gedacht haben (lacht), wahrscheinlich, weil mein Leben als Yoga-Teacher und Fitness-Coach so extrem weit entfernt ist von einer Prostituierten auf dem Schrottplatz. Nein, aber Humor ist mir natürlich schon wichtig. Ich habe auch überhaupt kein Problem damit, mich selbst zuhause zum Affen zu machen. Detlef ist ja zum Beispiel ein mega talentierter Tänzer und ich bin richtig scheiße darin (lacht). Dann mache ich manchmal die Musik ganz laut und tanze bewusst vor ihm „ugly dance“, dass er einfach nicht mehr kann… It’s all about taking yourself not too seriously. Man muss sich auch trauen, ab und zu mal hässlich zu sein und aus sich rauszugehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Willkommen in Zickenzirkus 😂 ich habe die große Ehre die „Lebenskünstlerin“ Fee zu spielen neben die großartige @kimfisher_official @dorotheakriegl & @charlotteheinke ❤️ hier bekommt ihr ein kleiner Eindruck wer Fee ist …( ich werde noch mehr Videos Posten zum kennenlernen….😂) wir spielen heute Abend 19:30 an der @comoedie_dresden & nochmal morgen 15 und 19:30 👍 am Mittwoch (7/11) besuchen wir die Stadthalle in Chemnitz … wir freuen uns auf euch 😘 Tickets unter www.comoedie-Dresden.de have a wonderful day ihr lieben ❤️Kate ❤️ #theater #dresden #comedy #zicken #enjoylife #zickenzirkus #ontheroad #lachen #lachenistgesund #hse24 #sharingiscaring #donttakeyourselftooseriously #dontjudgechallenge #instagood #schauspielerin …

Ein Beitrag geteilt von Kate Hall (@katehallfitness) am

Du pendelst für den Zickenzirkus zwischen Berlin und Dresden. Wie schaffst du denn den familiären Spagat zwischen den Auftritten und der Zeit für deine Familie?

Inzwischen ist Ayana so groß, dass sie das auch versteht. Wir spielen auch nicht monatelang durch, sondern immer wieder mal eine Woche oder 14 Tage und dann haben wir wieder frei. So funktioniert das schon ganz gut. Klar, wenn man Familie hat und einen künstlerischen Beruf ausübt, ist das nicht immer optimal. Aber auch für andere berufstätige Eltern, beispielsweise mit Nachtschichten, ist das nicht einfach. Letztendlich ist das mein Weg und ich habe auch Perioden, in denen ich nicht spiele und mehr unterrichte und dann ist mein Alltag geregelter. Ich sehe dann auch, dass das für Kinder optimaler ist, aber ich habe ein Künstlerherz. Ich muss auch manchmal meine Sachen machen, aber eben mit Respekt vor dem Familienleben.

Apropos Familie: Sowohl du, als auch dein Mann Detlef stehen in der Öffentlichkeit. Wir sehen euch mit eurer Tochter öfters auf gemeinsamen Selfies in den Social-Media-Kanälen. Wie kommt denn deine Tochter damit klar und wie geht ihr mit dem Thema um?

Viele Jahre haben wir unsere Tochter ganz außen vorgelassen, aber wir sind jetzt auch nicht irgendwelche Hollywood-Celebrities oder haben so einen Bekanntheitsgrad, dass man das Ganze komplizierter machen muss, als es ist. Die Leute, dir mir auf Instagram & Co folgen, sind größtenteils selbst Mamas und Familienmenschen, die mir auch persönlich schreiben, wenn sie zum Beispiel etwas von meinen Gerichten gekocht haben. Ich koche und backe viel mit Ayana und als wir mit den Instagram-Koch-Videos angefangen haben, fand sie das auch lustig. Aber ich würde sie nie mit reinsetzen, wenn sie das selbst nicht wollte. Man muss da natürlich schon aufpassen, aber das ist ein Teil von unserem Leben.

Ich verstehe aber auch Menschen, die das nicht machen würden, jedoch muss das jeder mit sich selbst ausmachen. Chani zum Beispiel, Detlefs große Tochter, möchte das nicht, davor haben wir großen Respekt und das würden wir dann auch niemals machen.

Auf was dürfen wir uns 2019 neben „Zickenzirkus“ noch von dir freuen?

Ich werde sicherlich mehr Theater spielen, weil mir das riesigen Spaß macht. Und ich vermisse auch meine Musik und möchte selbst wieder singen. Das muss nichts Großes sein, sondern eher in eine Richtung wie beispielsweise Katharine McPhee – Jazzlastig sozusagen. Das hat nichts mit Charts zu tun, sondern ist einfach etwas für die eigene Seele.
Dann natürlich viel kochen, Workouts und Yoga. Dinge, die wir bereits gestartet haben, werden auf ein neues Level gebracht werden.

Liebe Kate, vielen Dank, dass du dir so viel Zeit für uns genommen hast. Wir drücken dir für deine Pläne die Daumen und freuen uns auf ein nächstes Mal.

Sehr gerne und vielen Dank, dass ihr hier wart.

Unser Buchtipp:

Weight Loss Yoga: Entspannt zum Wunschgewicht
Weight Loss Yoga: Entspannt zum Wunschgewicht
von Kate Hall
Taschenbuch
EUR 14,95
 

Mehr von Kate Hall auf Amazon oder hier:

http://www.katehall.de/
http://www.my-body-secret.de/

 

Fotos: Jens Koch

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Was wurde eigentlich aus Jim Carrey?

Was wurde eigentlich aus Jim Carrey?

Es gab mal eine Zeit, da gehörte Jim Carrey zu den begnadetsten Komikern der Welt. Sein Markenzeichen waren Blöde

MEHR
Amanda Da Gloria: Die SOKO-Kommissarin auf der Suche nach Veränderung

Amanda Da Gloria: Die SOKO-Kommissarin auf der Suche nach Veränderung

Kaum startete die neue Staffel von SOKO MÜNCHEN, schon erzählt uns die Hauptdarstellerin Amanda Da Gloria, die hi

MEHR
Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Sie war der große Teenie-Star der 90er Jahre. Sarah Michelle Gellar hat es in ihrer Rolle in „Buffy – im Bann

MEHR
Leony: Music Meets Beauty – Wenn die Stimme zum Aussehen passt

Leony: Music Meets Beauty – Wenn die Stimme zum Aussehen passt

Raus aus dem ländlichen Deutschland und ab in die große weite Welt. Wie viele andere junge Leute dachte sich das

MEHR

Kommentieren