Trendfarbe Radiant Orchid

Trendfarbe Radiant Orchid

Trendfarbe Radiant Orchid

Noch ist in Deutschland in keinem Bundesland der Sommer in Sicht, dennoch kann in dieser etwas tristen Zwischenphase etwas geballte Strahlkraft nicht schaden, oder? Möglich wird es mit der dynamischen Farbe Radiant Orchid.

Am ehesten erinnert es an ein kräftiges Pink mit Lilaschlag. Je nachdem ob es mehr ins Fuchsia, Flieder oder ins Pink geht, lässt sich mit der Farbe eine Menge machen. Egal, wie das Mischungsverhältnis auch ausfällt, eines ist damit auf alle Fälle sicher: Es denkt jetzt niemand mehr an einen kalten und grauen Winter!

Im Februar wählte das Pantone Color Institut Radiant Orchid als Farbe des Jahres, und löst somit das edle Smaragdgrün ab, welches letztes Jahr das Rennen machte. Die Orchideenfarbe kommt dabei sowohl strahlend als auch girly daher, ohne madamig oder aufgesetzt zu wirken. Es handelt sich um eine sehr weibliche Farbe, die nahezu jeder Frau schmeichelt. Pantone orientierte sich bei der Wahl an der Farbe der Orchideenblume, die in der Sprache der Blumen für Selbstvertrauen und magischer Ausstrahlung steht. Das ist etwas, was im Frühjahr immer gern gesehen wird. In Sachen Mode erweist sich Radiant Orchid als wahrer Alleskönner.

In den Kollektionen der Designer fand Radiant Orchid bereits rege Verwendung. Ein Beispiel ist das In-Lable Juicy Couture, die sowohl Hoddies als auch Handtaschen in der knalligen Farbe erstrahlen lässt. Bei Lala Berlin geht die Farbgewalt der Orchidee mit ähnlichen aber schwächeren Farbtönen eine schöne Liaison ein. Einfach ist der neue Trend sicher nicht, doch wie heißt es so schön? „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“

Wie stylt man’s?

Am einfachsten gestylt wird die Farbe nicht gedeckten antiken oder dunklen Farbtönen. Hier bietet sich zum Beispiel bodenständiges Jagdgrün an, welches der Knallerfarbe die Dynamik ein wenig nimmt, sodass es nicht aufdringlich wird. Auch mit kühlen Grau- oder Beigetönen kommt das grelle Pink-Lila gut zur Geltung. Trägt man ein Kleid in der Trendfarbe, reichen schon schlichte Pumps in Nude und ein zartes Kettchen aus, um vollends gestylt zu sein. Generell fährt Frau am einfachsten, wenn nur ein Teil ihrer Garderobe in einer knalligen Farbe erstrahlt, der Rest sollte zurückhaltend sein. Beim Schmuck bitte nicht zu Klunkern greifen, sonst wirkt es schnell überladen. Weitere echte No-Go-Partner für diese Farbe sind weitere knallige Stücke, da sie miteinander konkurrieren und das Auge zu sehr reizen. Auch unpassend sind großflächige Muster, die zu viel Unruhe in das Outfit bringen.

Die It-Pieces gibt’s hier nachzushoppen:

asos boyfriend shirt orchid
Shirt von ASOS Collection

asos bleidtiftkleid orchid
Bleistiftkleid von ASOS Collection

asos slipkleid orchid
Camisole-Slip-Kleid von ASOS Collection

asos Maxikleid orchid
Bedrucktes Maxikleid von Free People

Foto top: asos.de

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Finde die passende Sonnenbrille für deine Gesichtsform

Finde die passende Sonnenbrille für deine Gesichtsform

Sobald es auch nur ein paar Sonnenstrahlen in unsere Richtung geschafft haben, werden sie ausgepackt: Ob nun als st

MEHR
So bleibt deine Lieblingskleidung lange schön

So bleibt deine Lieblingskleidung lange schön

Jeder hat Lieblingsteile, die nur selten im Kleiderschrank hängen bleiben. Damit diese trotz des häufigen Tragens

MEHR
So stylst du deinen  Rollkragenpullover für den Frühling

So stylst du deinen Rollkragenpullover für den Frühling

Er ist alles andere als langweilig und spießig: der gute, alte Rolli. Denn was Woody Allen und Steve Jobs bereits

MEHR
Nachhaltige Mode: Fairtrade-Label noch mit Akzeptanzproblemen

Nachhaltige Mode: Fairtrade-Label noch mit Akzeptanzproblemen

Achtest du eher darauf, dass deine Kleidung fair produziert und gehandelt wird – oder dass sie möglichst schick

MEHR

Kommentieren