Holy Ghost – Streetstyles mit futuristischem, aber dennoch lässigem Flair

Holy Ghost – Streetstyles mit futuristischem, aber dennoch lässigem Flair

Holy Ghost – Streetstyles mit futuristischem, aber dennoch lässigem Flair

Wer denkt, Mode muss verrückt sein, täuscht sich. Holy Ghost hat auch dieses Jahr auf der Fashion Week unter Beweis gestellt, dass klassische und elegante Schnitte auch cool sein können. Unterlegt mit basslastiger elektronischer Musik, wurde die energiegeladene Show zu einem Erlebnis der Oberklasse. Die Kombination aus bildhübschen Models und stilvollen Schnitten ergab ein sehr inspirierendes und stimmiges Bild.

Holy Ghost steht seit der Gründung des Labels 2010 für lässige, zeitlose Eleganz und Liebe zum Detail. Auch in ihrer aktuellen Herbst / Winter Kollektion haben die beiden Designerinnen wieder einmal die Einzigartigkeit des Labels unter Beweis gestellt. Die aktuelle Kollektion orientiert sich an den Idealen des Dadaismus. Dies sieht man besonders an den schlichten Schnitten und den zurückhaltenden Farbtönen. Die Kollektion setzt daher auf Farben, wie Hellgrau, Blau und gelegentlich auch auf die Nicht-Farben Schwarz und Weiß. Der Farbton Mustard wurde oftmals als Leitfarbe für die Outfits gewählt. Teilweise wurde dieser Farbton auch als bereichernde Akzentuierung der Looks angewandt. Darüber hinaus hatten einige Kreationen Querstreifen, die im Rotton gehalten waren, und grafische Prints beinhalteten, die einen sehr schönen optischen Blickfang erzeugten.

Zu den eher weiten Schnitten trugen die Models meist blaue oder schwarze Brogues und spitze Stiefeletten. Beim Make-Up der Models wurde auf natürliche Schönheit gesetzt, anstatt auf übermäßiges Schminken. Das harmonierte sehr gut mit der Kleidung und gab ein harmonisches Gesamtbild ab. Bei der Kollektion wurde primär auf Baumwolle und andere schwere Materien, wie Strick, gesetzt. Die einzelnen Teile sehen sehr hochwertig aus und die schlichten Farben in Kombination mit den lässigen Schnitten ergaben insgesamt eine sehr schöne Optik.

Holy Ghost schaffte es auf der diesjährigen Fashion Week wieder einmal ihrem Stil treu zu bleiben und zeitlose, schlichte aber unglaublich stilvolle Mode zu entwerfen. Durch die ruhigen Basisfarben und die schlichten Schnitte konnten Looks entstehen, die auch für den alltäglichen Streetwalk geeignet sind.

 

 

Unsere Highlights der Kollektion:

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0032_holy-ghost_62201

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0029_holy-ghost_62204

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0027_holy-ghost_62206

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0024_holy-ghost_62209

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0020_holy-ghost_62213

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0015_holy-ghost_62218

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0011_holy-ghost_62222

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0008_holy-ghost_62225

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0007_holy-ghost_62226

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0001_holy-ghost_62232

aw-2016_mercedes-benz-fashion-week-berlin_DE_0034_holy-ghost_62199

 

Fotos: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Business-Looks:  Kleider machen (schlaue) Leute

Business-Looks: Kleider machen (schlaue) Leute

Warum das richtige Business-Outfit dich schlauer macht Stell dir vor, du hast einen Termin bei einem neuen Hausarzt

MEHR
Mit diesen Tipps werden deine weißen Sneaker wieder richtig sauber

Mit diesen Tipps werden deine weißen Sneaker wieder richtig sauber

Hast du auch manchmal keine Lust mehr, weiße Sneaker zu tragen, weil sie nach kurzer Zeit schon wieder schmutzig a

MEHR
Editorial: Brooklyn Vibes

Editorial: Brooklyn Vibes

Photography: Ellin Anderegg, www.ellin.ch, instagram: ellinanderegg Styling: Steven Lassalle, www.stevenlassalle.co

MEHR
Stylishe Must-haves für frischgebackene Mamas

Stylishe Must-haves für frischgebackene Mamas

Du hast gerade Nachwuchs bekommen oder erwartest ihn bald? Wir gratulieren! Aber so schön und aufregend es ist, da

MEHR

Kommentieren