Get some Color now! Anja Gockel

Get some Color now! Anja Gockel

Get some Color now! Anja Gockel

Gleich zu Beginn zieht die Show wirklich jeden Blick auf sich, da mit asiatischen Beats und einer durchaus lebendigen und mitreißenden Choreographie Leben und ein außergewöhnliches Feeling auf den Runway gebracht wird. Anja Gockel hat mit ihrer Show eine Farbenwelt des Designs auf der Laufsteg-Bühne aufleben lassen.

Der Übergang in die hauptsächliche Show wurde fließend durch den bestimmten und sehr dominanten Walk der Models eingeführt. Durch diese Show wurde die Aussage der Designerin, dass sie die deutsche Mode meist mit Nicht-Farben assoziiere und dementsprechend mit ihrer Arbeit etwas gegen den Strom schwimmen möchte, ansolut unterstrichen! Die Kollektion war regelrecht ein Cocktail von Farben. Tubedresses, Waistbelts, weite Chiffonhosen und der Kontrast zwischen leichten und schweren Stoffen in lebendigen Farben wie überwiegend Orange regierten die Bühne. Die Kompositionen gingen vom kalten dunklen Nachtblau über in leichte petrolfarbene Akzente, die auf den Stoffen verarbeitet waren. Farbliche Brüche wie Minze auf Aubergine mit schwarzen Nuancen im Maxistil zeigten, dass es auf das Feingefühl ankommt und dass dadurch so gut wie jede Farbe miteinander kombinierbar ist. Wer dachte, dass Netzstrumpfhosen nicht mehr modern seien, wurde ebenfalls eines Besseren belehrt, denn selbst das ist für Anja Gockel in der Farbkonstellation Khaki, Cognac und Metallic ein Genuss für die Augen.

Klare Schnitte, die die weibliche Silhouette auf ihre schönste Art zum Vorschein kommen lassen, waren beinahe in jedem Look vertreten. Die diesjährige Herbst / Winter Kollektion 2016 wurde durch Accessoires wie superhohe Keilabsäzte in den verschiedensten Farbfamilien unterstrichen und brachte das gewisse Etwas zum Styling. Das Make-up der Models war ein Statement für sich. Roter Lidschatten getoppt durch einen ethischen weißen Balken ließen die Ladies fast wie asiatische Mode-Kriegerinnen wirken. So weiblich und doch so rebellisch!

Die Ausführungen der Schnitte wurden in jeglicher Form feminin und filigran gehalten, diesbezüglich konnte Anja Gockel eine Kollektion designen, die für jede Dame das passende und figurschmeichelnde, neue Favorite im hauseigenen Kleidertresor zaubert.

Ihre Liebe zum Detail spiegelt sich in jedem einzelnen Teil, das präsentiert wurde, wider. Asiatische Portraits auf den Rücken der Oberteile oder gar komplette Portrait-Prints, verteilt über die Front eines Oversize-Kleides, repräsentierten die Liebe zur Welt der Farben. Die präsentierten Kombiteile aus Metallic-Stoffen sind für jeden Anlass geeignet und bestätigen die Vielseitigkeit des Labels. Die Kollektion veranschaulichte, dass für Anja Gockel kein Hürdenlauf zu schwer ist und dass es in ihrer Modewelt keinerlei Grenzen gibt, um sich und seiner Persönlichkeit freien Lauf geben zu können.

 

Lass dich von den Looks der Show inspirieren:

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

Anja Gockel Show Herbst Winter 2016 / 17

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Welche Schuhe zu welchem Outfit? So bist du stylish – nicht nur zu Fuß!

Welche Schuhe zu welchem Outfit? So bist du stylish – nicht nur zu Fuß!

Es gibt sie, diese Frauen, welche in jeder Lebenssituation perfekt gestylt sind und jedes Detail am Outfit scheint

MEHR
So stylst du deine Streifenbluse für den Sommer

So stylst du deine Streifenbluse für den Sommer

Die Streifenbluse: Ein Klassiker, der begeistert Manchmal sind es in der Modewelt schlichte Klassiker, die für Fur

MEHR
Editorial: Opposite Attracts

Editorial: Opposite Attracts

Photography: Ulrich Hartmann Assistant: Noé Lelou Models: Juliet @M4 Models, Emma @Modelwerk Hair & Make-up:

MEHR
Get the Look:  Zeigt her eure Beine!

Get the Look: Zeigt her eure Beine!

Ob im coolen 90’s Style oder im Sporty City Look – bei den wärmer werdenden Temperaturen wollen wir en

MEHR

Kommentieren