Diese Stellen solltest du bei deinem Frühjahrsputz nicht vergessen

Diese Stellen solltest du bei deinem Frühjahrsputz nicht vergessen

Großes Reinemachen

Diese Stellen solltest du bei deinem Frühjahrsputz nicht vergessen

Gemütliche, gedimmte Beleuchtung und mattes Tageslicht haben dich in den vergangenen Monaten gnädig über Dreckstellen deiner Wohnung hinwegsehen lassen. Nun werden die Tage langsam heller, strahlender Sonnenschein fällt durch mehr oder weniger verstaubte Fenster. Kurz gesagt: Es ist höchste Zeit für eine Grundreinigung.

Wir verraten dir die wichtigsten Stellen, um die du dich beim Frühjahrsputz kümmern solltest. Dabei arbeiten wir uns vom Wohn- und Schlafzimmer über das Badezimmer bis zur Küche vor. Nimm dir einen Tag Zeit und den Staubwedel zur Hand – los geht‘s!
 

Lampenschirme & Glühbirnen

Lampenschirme sind wahre Staubfänger, denen du, wie allen anfälligen Textilien, am wirksamsten mit einer Fusselrolle zu Leibe rückst.
Zudem können verdreckte Glühbirnen und Energiesparlampen das Licht in deiner Wohnung gehörig trüben. Sie sollten deshalb ebenfalls mit einem Staubwedel gereinigt werden.

 

Zierkissen & Kuscheldecken

Im Winter haben sie dich zuverlässig gewärmt, jetzt ist es an der Zeit, deinen Kissen und Kuscheldecken in der Waschmaschine einen Frische-Kick zu verpassen.

Du kannst sie in einem Wäschesack oder einem alten Kopfkissenbezug bei 30 Grad mit etwas Wollwaschmittel waschen.

 

Vorhänge

Vergilbte und gräuliche, ehemals weiße Vorhänge behandelst du am besten in einem zweistündigen Warmwasser-Bad vor, worin du ein bis zwei Päckchen Backpulver aufgelöst hast. Danach steckst du die Vorhänge mit einem Gardinenreiniger in die Waschmaschine. Beachte allerdings auch die speziellen Reinigungshinweise, die für deine Vorhänge gelten.

 

Kleiderschrank, Schubladen & Sortierkästen

Auch dein Kleiderschrank, deine Schubladen und Sortierkästen wollen entstaubt werden. Eine schöne Gelegenheit, um verloren geglaubte Schätzchen wiederzufinden und Ungetragenes endlich auszumisten. Beachte: Diese Maßnahme wird im Zuge deines Frühjahrsputzes sicherlich am meisten Zeit in Anspruch nehmen…

 

Bügeleisen

Rost an der Unterseite des Bügeleisens kann Wäsche sehr unschön verschmutzen. Ein mit Essig getränktes Putztuch schafft Abhilfe. Das Bügeleisen einfach darauflegen und den Rost nach fünf Minuten von der Unterseite abwischen.

 

TV, Laptop & Smartphone

Irgendwie haben wir uns schon daran gewöhnt, aber mal ehrlich: Staub, Fett und Fingerabdrücke auf TV, Laptop und Smartphones sehen ziemlich eklig aus. Besorge dir einen speziellen Bildschirmreiniger, um die Screens ohne größeren Aufwand zu reinigen. Ansonsten tun es auch Glasreiniger und ein Mikrofaser-Tuch.

 

Laufschienen von Schiebetüren & -fenstern

Dreckstellen, die die meisten von uns geflissentlich ignorieren, sind die verschmutzten Laufschienen an Schiebetüren und Schiebefenstern. Schön sieht das nun wirklich nicht aus. Du reinigst die Rillen am besten sorgfältig mit einer alten Zahnbürste und Allzweckreiniger, dann hast du erst einmal wieder Ruhe.

 

Make-up Organizer

Hier sammelt sich Staub in fiesen, kleinen Winkeln. Behälter deiner Beauty-Utensilien bekommst du – je nach Material – mit Spülmittel, Essig oder Allzweckreiniger wieder schön sauber. Einfach einweichen und anschließend ausspülen.

 

Zahnputzbecher

Schmutz in Zahnputzbechern kann hartnäckig sein. Weiche die Becher deshalb für etwa zwei Stunden in einer Lauge aus Spülmittel ein, und entferne Schmutzreste anschließend mit einer alten Zahnbürste.

 

Duschvorhang

Ein Duschvorhang, der sich auch im vermeintlich trockenen Zustand irgendwie klamm und seifig anfühlt, gehört in die Waschmaschine. Einfach bei 30 Grad ohne Schleudern zusammen mit einem alten Handtuch waschen. Das Handtuch hat während des Waschvorgangs einen Putzlappen-Effekt und schrubbt den Schmutz weg.

 

Waschmaschine

Eine schmutzige Waschmaschine kann sich durch muffig riechende Wäsche bemerkbar machen. Um die Trommel zu reinigen, gibst du etwa sieben Esslöffel Zitronensäure hinein und stellst die Maschine bei maximal 40 Grad an. Nach der halben Waschzeit pausierst du den Waschgang für zwei Stunden und beendest das Programm danach ganz normal.

 

Spülmaschine

Sie erspart dir viel Arbeit, aber sie braucht auch Pflege: Deine Spülmaschine ist anfällig für Schmutz, Kalk, Bakterien und Pilze. Zwei leere Waschgänge – der erste mit einer Tasse Essig, der zweite mit einer Tasse Backpulver – beseitigen diese Verunreinigungen.
 

Backofen & Mikrowelle

Stelle Schüsseln mit kochendem Wasser, etwas Essig oder Zitronensaft für eine Viertelstunde in Mikrowelle und Backofen. Aufgrund der Dampfwirkung lassen sich Flecken anschließend leicht wegwischen.

 

Toaster

Im Toaster gefangene Krümel, die sich durch beherztes Schütteln nicht entfernen lassen, erwischst du am besten mit einem schmalen Backpinsel.

 

Schneidebrett aus Holz

Zu viel Wasser tut dem Holz nicht gut, deshalb ist hier mal wieder der gute, alte Essig gefragt: Hartnäckigen Schmutz und Speisereste einfach mit einem Spritzer auf dem Spüllappen beseitigen. Etwas Speiseöl, das alle vierzehn Tage auf die Schneidebretter gepinselt wird, soll das Holz zudem versiegeln und somit langlebiger machen.

 

Besteckkasten

Sicherlich ist es dir schon aufgefallen: Dein Besteckkasten bleibt vor Schmutz leider nicht verschont, nur weil er sich in einer Schublade befindet. Also klopfe alle Krümel und Körner in den Mülleimer und säubere den Besteckkasten anschließend mit Spülmittel oder Allzweckreiniger.

 

Kaffeemaschine & Wasserkocher

Um deine Heißgetränke kalkfrei genießen zu können, solltest du Kaffeemaschine und Wasserkocher reinigen. Stelle einen Auffangbehälter unter der Kaffeemaschine bereit, befülle den Wasserbehälter mit Wasser und ein bisschen Zitronensäure, dann starte den Reinigungsvorgang. Zum Entkalken des Wasserkochers einen Liter Wasser sowie etwas Essig aufkochen lassen und anschließend durchspülen.
 

Oberflächen von Küchenschränken

Auf diesen mitunter riesigen Flächen sammeln sich unbemerkt gehörige Portionen Staub an. Also: Tritthocker und Staubwedel zur Hand nehmen – und weg mit dem Schmutz.

 

Kühlschrank & Gefrierfach

Er mag einer deiner liebsten Einrichtungsgegenstände sein, aber dank offener, ausgelaufener oder abgelaufener Lebensmittel ist dein Kühlschrank auch sehr anfällig für Bakterien und Schimmel. Nimm den Frühjahrsputz also zum Anlass, Kühlschrank sowie Gefrierfach auszuschalten, abzutauen und gründlich mit Seifenwasser oder Essiglösung zu säubern.
 

 

Du willst noch mehr Tipps für deinen Frühjahrsputz?

Frühjahrsputz: So klappt das Großreinemachen effektiv und zeitsparend


 

 

Foto: Westend61 / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

myNFP: Hormonfreie Verhütung und natürliche Familienplanung

myNFP: Hormonfreie Verhütung und natürliche Familienplanung

Aktuell boomt die hormonfreie Verhütung immer mehr – viele Frauen suchen Alternativen zur Pille, da sie nich

MEHR
7 Dinge, die du später mal bereuen wirst

7 Dinge, die du später mal bereuen wirst

Du rennst von der Arbeit über den Supermarkt nach Hause, ziehst dich in Windeseile um und kommst doch zu spät zum

MEHR
Fit fürs Oktoberfest – Tipps für einen erfolgreichen Trip auf die Wiesn

Fit fürs Oktoberfest – Tipps für einen erfolgreichen Trip auf die Wiesn

„O’zapft is“ heißt es in München jährlich im September auf einem der populärsten Volksfeiern der Welt: de

MEHR
Männer ansprechen:  So flirtest du ihn richtig an

Männer ansprechen: So flirtest du ihn richtig an

Männer sollten Frauen ansprechen, so denken viele bis heute. Aber warum? Männer sind ebenso schüchtern oder gehe

MEHR

Kommentieren