So kannst du Mücken wirklich fernhalten

So kannst du Mücken wirklich fernhalten

So kannst du Mücken wirklich fernhalten

Es ist so weit: Der Sommer ist da und das Leben könnte so schön sein. Wenn da nicht die gemeinen Steckmücken wären. Zum Glück gibt es Abhilfe! Mückensprays und Cremes versprechen sogar wahre Wunder. Auch Elektroverdampfer sollen helfen. Einige Produkte sind tatsächlich wirksam, nur leider enthalten sie auch jede Menge Chemie. Wir schaden damit nicht nur den Mücken, sondern auch uns selbst.

Wenn du andere Mittel und Wege suchst, haben wir für dich eine Reihe von Tipps zusammengestellt.
 

#1 Mach deinen Balkon und deine Terrasse mückenfeindlich!

Mücken hassen starke Gerüche. Gut zu wissen! Denn viele Pflanzen, deren Duft wir lieben, vertreiben die bösen Biester. Dazu gehören Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum, Zitronenmelisse und Thymian. Aber es gibt auch Blumen, die Mücken erfolgreich vertreiben. Am bekanntesten und beliebtesten ist der Lavendel, der gleichzeitig südfranzösischen Flair verbreitet. Andere gute Mückenvertreiber sind Duftgeranien und Pelargonien. Besonders effektiv sind übrigens Tomatenpflanzen. Mücken hassen den Duft der Tomate, der auch von den grünen Blättern der Pflanze ausgeht.
 

#2 Verwende für dich selbst mückenfeindliche Düfte

Du kannst auch selbst so riechen, dass dich keine Mücke mehr anschaut. Lavendelöl, Nelkenöl, Eukalyptusöl und Lorbeeröl sind besonders effektiv. Die Öle haben noch weitere angenehme Nebenwirkungen. Lavendelöl entspannt, Eukalyptusöl hilft gegen Schnupfen und Nelkenöl ist ideal bei Zahnschmerzen und Entzündungen.
 

#3 Nimm den Mücken den Lebensraum weg

Mücken müssen ihre Eier in Wasser legen. Mit einer Regentonne, einer Vogeltränke oder einem Teich kann jeder Garten zum Mücken-Paradies werden. Du solltest versuchen, alle Möglichkeiten einzuschränken. Die Regentonne kann man abdecken, Gießkannen und Eimer sollten immer leer sein. Für Teiche gibt es Tabletten, die man umweltschonend ins Wasser geben kann. Bei Vogeltränken ist es schwieriger. Hier hilft nur eines: Die Vogeltränke muss weit entfernt von der Terrasse aufgestellt werden. Wenn das nicht möglich ist: Das Wasser täglich wechseln!
 

#4 Lass dich von den Tropen inspirieren

Dort sind die Mücken wirklich gefährlich, aber man weiß auch, wie man sich am besten schützt. Trage lange, helle Kleidung und bedecke mit leichten Baumwollstoffen Arme und Beine. Das ist im Sommer nicht nur luftig und angenehm, sondern auch schick. Vor Fenster und Balkontüren können Mückennetze angebracht werden. Du kannst auch ein Moskitonetz über deinem Bett drapieren und dich dann ganz dem Gefühl „Out of Africa“ hingeben. So bekommt die Mückenplage sogar noch eine romantische Seite.
 

#5 Verbreite Anti-Mücken-Düfte

Im Freien kannst du Mückenkerzen anzünden. Leider stinken sie oft so stark, dass nicht nur die Mücken vertrieben werden. In der Wohnung sollten sie überhaupt nicht angezündet werden. Versuch es deshalb einmal mit Salbeiblättern. Getrocknete Salbeiblätter verbreiten angezündet einen angenehmen Duft, der alle Mücken vertreibt. Die gleiche Wirkung hat auch eine Zitrone, die mit Nelken gespickt wird. Eine solche Zitrone in der Obstschale, und schon machen sich die Mücken in der Wohnung rar. Ähnlich ist es mit Räucherstäbchen und ätherischen Düften, obwohl es hier unterschiedliche Beobachtungen gibt. Bei dem einen scheinen sie zu helfen, bei den anderen nicht.
 

#6 Sei ein bisschen schlampig

Auch wenn es nicht zum perfekten Terrassen-Style passt: Nichts hilft besser gegen Mücken, als ein Spinnennetz. Denn die Spinnen verspeisen Mücken mit großer Begeisterung. Falls du also in einer Ecke oder am Balkongeländer ein Netz sehen solltest, dann überleg mal kurz, was dir lieber ist: die perfekte Optik oder eine mückenfreie Umgebung? Mit ein, zwei Spinnennetzen und fleißigen achtbeinigen Bewohnern löst sich so manches Mückenproblem wie von selbst.
 

Wenn nichts geholfen hat …

Die Mücken haben trotzdem zugestochen? Diese Tipps helfen dir in solchen Notfällen. Als allererstes: Du darfst auf keinen Fall kratzen. Dadurch könnte eine Wunde entstehen, und der Stich könnte sich entzünden.
 

1 Wenn ein Mückenstich übermäßig dick anschwillt, hast du vielleicht eine allergische Reaktion. Am besten helfen dann antiallergische Cremes oder Sticks. Sie enthalten kühlende Stoffe, vor allem aber ein Antihistamin. Oft kann auch eine Heuschnupfentablette mit Antihistamin erste Hilfe leisten. Frage den Apotheker beim Kauf, ob du gegebenenfalls auch bei einem Mückenstich eine Tablette einnehmen darfst. Neben der Behandlung mit einem Antihistamin-Produkt (Creme, Tabletten) kannst du die Schwellung auch mit Eiswürfeln und Kühlelementen behandeln. Wenn die Schwellung trotzdem dicker wird, solltest du zum Arzt gehen.

2 Normalerweise schwillt ein Mückenstich nur leicht an. Gleichzeitig entsteht ein unangenehmes und juckendes Gefühl. In diesem Fall kannst du auf einige uralte Haushaltstipps zurückgreifen. Nimm das, was du im Haus hast. Einige dieser Hausmittel sind immer und in jedem Haushalt zu finden.
 

▷ Zwiebel oder Zitrone: Den Stich mit einer Zwiebel- oder Zitronenscheibe einreiben und die Scheibe auf den Stich legen.

▷ Knoblauch: Eine Knoblauchzehe schälen, den Stich einreiben. Du kannst den Knoblauch auch durch eine Knoblauchpresse geben und den Stich mit einem Teelöffel voll Knoblauchpaste einreiben.

▷ Petersilie: Hack Petersilie fein und mach eine Paste daraus. Lege die Paste auf den Stich und fixiere sie mit einem leichten Verband.

▷ Teebeutel: Einen Beutel mit schwarzen Tee nass machen und auf den Stich legen. Das nimmt den Juckreiz und kühlt.

▷ Spucke: Spucke auf den Stich tropfen lassen und abwarten. Spuk-
ke beruhigt die Einstichstelle und vermindert den Juckreiz.

▷ Apfelessig: Tröpfle Apfelessig auf ein kleines Tuch und lege das Tuch auf den Stich.

▷ Wegerich: Nimm ein paar Blätter Wegerich, zerkaue sie und lege sie auf den Stich. Das gilt als absolutes Wundermittel. Damit kann auch Entzündungen vorgebeugt werden.

▷ Quark: Lege kalten Quark auf eine Kompresse und binde die Kompresse mit einem Schal oder einem Verband fest. Er muss so lange auf dem Stich bleiben, bis er fast eingetrocknet ist. Aber auf keinen Fall länger!

 

Foto: Petar Chernaev / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Mit diesen Tipps bekommst du deine Finanzen in den Griff

Mit diesen Tipps bekommst du deine Finanzen in den Griff

An allen Ecken und Enden lauern Verlockungen, denen wir nur allzu gerne nachgeben. Das neue iPhone, die teure Handt

MEHR
Das Leben findet draußen statt: Mit diesen Tipps eroberst du den Park im Handumdrehen

Das Leben findet draußen statt: Mit diesen Tipps eroberst du den Park im Handumdrehen

Es duftet nach Lindenblüten und die Natur ist in frisches, sattes Grün getaucht. Die Sonne strahlt mit deiner Lau

MEHR
Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Thai-Massage war gestern – Yoni-Massage ist heute Mädels, aufgepasst – wer schon bei einer Thai-Massag

MEHR
Gewinnspiel zum Kinostart von MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN

Gewinnspiel zum Kinostart von MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN

Ab 19. Juli startet die Sommerparty des Jahres, denn die langersehnte Fortsetzung MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN läuf

MEHR

Kommentieren