Die Weihnachts-Betriebsfeier: Top-Flirt oder Flop des Jahres?

Die Weihnachts-Betriebsfeier: Top-Flirt oder Flop des Jahres?

Keine stille Nacht

Die Weihnachts-Betriebsfeier: Top-Flirt oder Flop des Jahres?

Heiligabend und Weihnachtsfeiertage:
(k)ein Grund über die Stränge zu schlagen?!

Flirtfalle Betriebsfeier: Beziehungscoach Nicole Kleinhenz (Flirtpub.de) gibt für Ajouré Tipps für die Firmen-Weihnachtsfeier. Ihr Credo: Kein Rum-Gockeln, kein exzessives Trinkgelage, keine Libido-Orgien. Bei der Weihnachtsfeier im Kollegenkreis, die laut Umfrage von 59 Prozent als schöner Brauch gesehen wird, solltest du dich von seiner besten Seite zeigen, denn auch hier gilt die Etikette. Und ein Verstoß kann sogar zum Arbeitsplatzverlust führen.

Alle Jahre wieder: Pünktlich vor Weihnachten lockt die Weihnachts-Betriebsfeier. Für die einen ist es Pflicht, für die anderen eine Plage. Wieder andere reden das ganze Jahr über fast nichts anderes. Es kann schön sein, wenn du die Kollegen und den Chef auch mal von der privaten Seite erlebst. Muss es aber nicht. Auf jeden Fall solltest du vorab einige Regeln beachten. Egal, wie relaxt der Umgang im Office und mit Kollegen oder Chefs ist – denke daran, dass in vielen Betrieben die Regel gilt: never fuck the company. Lässt du dich dennoch auf eine Affäre ein oder flirtest ungeniert oder unerwidert, riskierst du im schlimmsten Fall deinen Arbeitsplatz. Trotzdem darfst du auf Xmas-Feiern flirty und fröhlich sein. Auch wir freuen uns jedes Jahr darauf: Schließlich ist das Arbeitsjahr fast zuende und wir wollen dann endlich mal gemeinsam Spaß haben und feiern!

Aber das sieht natürlich nicht jede/r so. Demnach sieht jeder Vierte in der Betriebsfeier lediglich eine nette Abwechslung, nur 15 Prozent empfinden das Ereignis als lästige Pflichtveranstaltung. Immerhin nahmen fast 40 Prozent die Gelegenheit wahr, dabei zu flirten. Allerdings haben sich fast die Hälfte dadurch bereits Ärger eingefangen. Die Umfrage hat auch gezeigt, dass bereits ein Drittel der Befragten schlechte Erfahrungen mit Betriebsfeiern gemacht hat. Ich rate deshalb: Anstandsregeln unbedingt einhalten! Gerade bei der jetzigen Diskussion um Hollywood / Weinstein sollte jeder sensibel genug sein und aufpassen. Innerbetriebliche Flirts sollstest du am besten auf private Veranstaltungen verlagern, so klappt es auch mit den Kollegen, und der Bürofrieden bleibt intakt.

Deshalb solltest du aber das ungezwungene Beisammensein nicht komplett meiden. Bei Weihnachtsfeiern im Betrieb lauern jedoch zahlreiche Fettnäpfchen und Fallstricke – zu viel Alkohol, falsche bzw. zu knappe Kleidung oder exzessive Flirts – die im schlimmsten Fall sogar den Arbeitsplatz kosten können. Oder auch die Sympathien der Kollegen. Ich warne daher vor allzu ausgelassenem Treiben. Denn wer sich unter dem starken Einfluss von Bier, Wein und Punsch zu hemmungslosem Flirten hinreißen lässt, riskiert schnell einen Eklat. Deswegen mein Rat: Lieber ein Glas weniger, als eines zu viel. Denn die Weihnachtsfeier im Kollegenkreis bleibt eine betriebliche Veranstaltung, auf der die Etikette gilt. Auch wenn die Stimmung noch so gut ist…

Und so locker die Stimmung auch sein kann: Zeige dich von der besten Seite, am nächsten Tag gehen ja alle wieder ins Büro. Das solltest du nicht vergessen! Aber das ist kein Grund zur Langeweile: Tanzen bei der Firmen-Weihnachtsfeier ist nicht nur erlaubt, sondern auch ausdrücklich erwünscht. Nur: Beim Slowfox die Gelegenheit zu nutzen, um mit dem angehimmelten Kollegen auf Tuchfühlung zu gehen, geht gar nicht! Nur wer sowieso schon einen Flirt hat, der wird auch bei der Betriebsfeier weiterflirten. Flirts sind bei vielen Firmen-Xmas-Feiern oft unvermeidlich und sollen auch schon zum Jawort geführt haben. Aber: du solltest grundlegende Anstandsregeln unbedingt einhalten. Weniger ist dabei mehr! Und Vorgesetzte (das gilt auch für Projektleiter-/innen und deren Praktikanten) dürfen nie das Autoritätsverhältnis missbrauchen. Ein Flirt oder gar mehr mit Angestellten ist auch hier absolut tabu. Sich also diskret aus der Affäre ziehen, wäre hier das Beste!

Falls es zu Grabschereien kommt: direkt den Kollegen ansprechen – oder bei besonders hartnäckigen und unbelehrbaren Fällen kannst du am nächsten Tag zum Betriebsrat oder, wenn keiner vorhanden, direkt zum Chef. Keiner muss sich Übergriffigkeiten – egal ob handgreiflich oder nur verbal – gefallen lassen. Aber etwas Gelassenheit und Toleranz, wenn der betrunkene Kollege mal einen blöden sexistischen Witz raushaut, wäre auch nicht schlecht. Wer besonders nette Kollegen hat und auch mit einem flirten möchte, kann dies jenseits von der offiziellen Weihnachtsfeier auf privatem Wege tun, zum Beispiel mit einer persönlichen Einladung auf den Weihnachtsmarkt: hier kannst du tun und lassen, was du willst und mit wem du willst …
 

Benimmregeln für Weihnachtsfeier und Xmas-Dating:

  • Verheiratete Kollegen sind für Flirts tabu – und wenn, dann nur heimlich!
  • Chef und Vorgesetzte unbedingt auf Distanz halten, egal wieviel Alkohol fließt.
  • Auch bei Betriebsfeiern nicht alles Private / Intime ausplaudern, egal wie vertraulich die Atmosphäre ist.
  • Am Besten für die Weihnachtsfeier einige nette Themen auswählen wie Urlaub, Hobby, Weihnachtsgeschenke, Rezepte, TV-Serien. Tabu: Politik, Kritik, andere Kollegen / Büro-Klatsch
  • Wer unter Alkoholeinfluss zu dummen Sprüchen neigt, sollte sich mit dem Konsum zurückhalten oder aber rechtzeitig gehen.
  • Auf keinen Fall bis zum Schluss durchhalten, lieber rechtzeitig mit (vorbestelltem) Taxi gehen oder von Kollegen heimfahren lassen.
  • Bei Übertritten solltest du so schnell wie möglich mit einem vertrauten Kollegen sprechen oder direkt zum Betriebsrat. Probleme werden nicht kleiner, wenn man sie ignoriert.
  • Weihnachtsfeiern sind eine gute Gelegenheit, soziale Beziehungen zu verfestigen. Aber keine enthemmte Parties – diese solltest du (nur) privat und mit guten Freunden feiern.

 

Nicole Kleinhenz

Nicole Kleinhenz

Nicole Kleinhenz verfügt über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft: Sie ist zertifizierter Beziehungscoach und Inhaberin des Portals Flirtpub / Webmido (www.flirtpub.de). Mit ihrer Crew holte sie den Guinness-Weltrekord im Schnellküssen nach Deutschland. Als Beziehungscoach ist sie gefragter Interviewpartner in Print, Radio und TV. Ab sofort macht sie die regelmäßige Flirt-Kolumne bei Ajouré.

 

Foto: skynesher / Getty Images; Nicole Kleinhenz privat

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Gewinnspiel zum Kinostart von LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL

Gewinnspiel zum Kinostart von LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL

Zum Kinostart der romantischen Bestseller-Verfilmung LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL am 31. Mai verlosen w

MEHR
Steigere mit dem A-Punkt und U-Punkt deine Lust

Steigere mit dem A-Punkt und U-Punkt deine Lust

Der G-Punkt ist ja nun kein Geheimtipp mehr. Davon hast du sicher schon gehört. Doch wie verhält es sich mit dem

MEHR
Reisen mit Handgepäck – Mit diesen Tipps ist alles mit dabei

Reisen mit Handgepäck – Mit diesen Tipps ist alles mit dabei

Bist du urlaubsreif und willst dir eine kurze Auszeit vom Arbeitsalltag nehmen? Warum unternimmst du dann keinen Ku

MEHR
6 Tipps, wie du an deinen Ängsten wachsen kannst

6 Tipps, wie du an deinen Ängsten wachsen kannst

Die meisten Menschen haben vor irgendetwas Angst. Vielen fällt es schwer, vor einer großen Menschenmenge einen Vo

MEHR

Kommentieren