Smooth ohne Ende – der Hochleistungsmixer JTC OmniBlend V im Härtetest

Smooth ohne Ende – der Hochleistungsmixer JTC OmniBlend V im Härtetest

Smooth ohne Ende – der Hochleistungsmixer JTC OmniBlend V im Härtetest

Heute testen wir in der AJOURE´ Küche den Hochleistungsmixer OmniBlend V von JTC. Bei einem Motor mit unglaublichen 3 PS sind wir höchst gespannt auf das Ergebnis.
 

OmniBlend V
Wir testen den Hochleistungsmixer JTC OmniBlend V
 

Zunächst testen wir das Gerät mit einigem Obst, das wir zuvor gewürfelt und entkernt haben. Von einer Avocado, einer Mango, einem Apfel samt Schale, einer Banane, einigen Heidelbeeren, sowie einer Portion Chiasamen und Eiswürfeln erhoffen wir uns einen cremig-smoothen Fruchtcocktail mit einer ordentlichen Portion Vitaminen. Wir verwenden also zunächst relativ weiche Zutaten und machen es dem OmniBlend V beim ersten Durchgang leicht sich zu beweisen. Doch auch hier kommt es auf die optimale Mixkraft an, denn wer kennt es nicht, dass faserige Zutaten und Kerne unzerkleinert den Smoothie-Genuss verderben… Doch hiervon keine Spur! Wir drücken auf den Knopf mit dem 60 Sekunden langen Auto Programm, das in drei Geschwindigkeitsstufen den Püriervorgang beschleunigt und intensiviert und denken uns schon dabei: Das sieht gut aus! Und tatsächlich überzeugt uns die Konsistenz des Smoothies voll und ganz. Selbst die Chia Samen sind beinahe spurlos verschwunden und der Geschmack ist durch und durch homogen fruchtig und frisch.
 

OmniBlend V Mixer
 

Später wagen wir den Versuch „Warentest extreme“. Wir kaufen die zähesten und härtesten Zutaten ein, die wir finden können und werfen so beispielsweise Pistazien mit Schale, ganze Äpfel inklusive Stiel, Bonbons, Pastinaken und ungekochte Nudeln in den OmniBlend V. Natürlich wollen wir das eher ungesunde Ergebnis nicht zu uns nehmen, aber auf die Leistung des Mixers sind wir äußerst neugierig.

Vorausschauend stellen wir den Mixer auf die höchste Stufe und schon sind die kleineren Zutaten zu einem groben Pulver verarbeitet. Apfel und Pastinaken jedoch erreichen kaum das Messer und so nehmen wir den mitgelieferten Stößel zur Hand und schieben durch die hierfür gedachte Öffnung im Deckel des Behälters die größeren Zutaten nach unten, doch ohne großen Erfolg. Bald ist klar, dass zum Zerkleinern Wasser benötigt wird und wir gönnen dem OmniBlend V einen guten Schluck. Sofort sieht das Ganze genießbarer aus. Nach mehreren Minuten Mixen ist zwar noch eine Knolle unzerkleinert geblieben, da sie selbst mithilfe des Stößels nicht vom Messer erfasst werden konnte, aber der Rest sieht vielversprechend aus. Bei genauerem Hinsehen wird aber klar, dass die Schalen der Pistazien ebenfalls nicht kleingemahlen werden konnten.
 

OmniBlend V Mixer Härtetest
Wir wagen den Härtetest.
 

Wir stellen also fest: Den Extremfall schafft der OmniBlend V also nicht ganz. Für den regulären Gebrauch in der Küche, also für Smoothies, Suppen, Babynahrung, etc. können wir ihn jedoch sehr empfehlen und freuen uns schon auf den nächsten Smoothie Tag.
 

Lust auf einen leckern Smoothie bekommen? Dann teste doch mal unsere beiden Rezepte für grüne Smoothies!

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Garcinia Cambogia im Test: Diätwunder oder Abnehmlüge?

Garcinia Cambogia im Test: Diätwunder oder Abnehmlüge?

Wenn du abnehmen willst, wirst du früher oder später auf das Thema Garcinia Cambogia stoßen. Hierbei handelt es

MEHR
Leckere vegetarische Grill-Ideen  für den Mädelsabend

Leckere vegetarische Grill-Ideen für den Mädelsabend

So geht Frauenpower am Grill Wer sagt, dass es immer nur Bier und Bratwurst geben muss, wenn gegrillt wird? Pusteku

MEHR
So erstellst du dir einen  Wochenplan zum kochen

So erstellst du dir einen Wochenplan zum kochen

Jeden Abend die gleiche Frage: Was soll ich heute bloß kochen? Lecker soll es sein, schnell gehen und im Idealfall

MEHR
Stevia: Wie gesund ist die Zucker-Alternative wirklich?

Stevia: Wie gesund ist die Zucker-Alternative wirklich?

Über wenig ist sich die Ernährungswissenschaft so einig wie über weißen Kristallzucker: Jemand, der zu seinem K

MEHR

1 Kommentar zu “Smooth ohne Ende – der Hochleistungsmixer JTC OmniBlend V im Härtetest

  1. Danke für den Test. Generell sollte man sich vor dem Mixerkauf immer genau überlegen, was man damit machen will, je nachdem muss es ja vielleicht nicht der Leistungsstärkste sein.


Kommentieren