Sex mit dem Ex – Die Zigarette ,,Danach“

Sex mit dem Ex – Die Zigarette ,,Danach“

Sex mit dem Ex – Die Zigarette ,,Danach“

Das Wort „Ex“ hat für den einen oder anderen vielleicht einen faden Beigeschmack. Wir denken gleich an den ganzen Stress und die Probleme, die diese (eigentlich) abgeschlossene Zeit mit sich gebracht hat. Von dem Enttäuschungsschmerz und den an Wänden zerbrochenem Geschirr ganz zu schweigen.

Erst recht undenkbar, sich mit dem immer wieder aufkommendem Thema „Sex mit dem Ex“ zu befassen. Warum um Himmels Willen haben Frauen Sex mit dem Ex? Ist es Neugier? Doch worauf? Man hat diesen Kerl doch lange genug im Bett gehabt. Erhofft man sich den Spaß schlechthin? Spaß kann ich auch unabhängig von meiner verflossenen Liebe haben. Somit klammere ich mich einfach an der Meinung fest, dass es pure Unüberlegtheit sein muss, die eine Frau zu solchen Eskapaden treibt.

Doch wie das Schicksal so spielt: Ich verbringe den Abend mit Freunden im Stadt-Café. Und wer läuft mir über den Weg? Richtig! Genau der Typ, der eine Zeit lang meine Couch plattgesessen hat, die richtige Bedienung eines Klodeckels nicht beherrschte und auf die Frage „Wie findest du meine neue Frisur?“ mit der Gegenfrage „Du warst beim Friseur?“ antwortete. Mein Ex! Ich bin schon dabei nach einer Ausrede zu suchen, die mich aus dieser unangenehmen Situation rettet und die für meine Freunde, glaubhaft wirkt. „Vielleicht sollte ich einfach auf die Toilette gehen und dann unauffällig verschwinden.“ Ertappt! Welch‘ peinliche Gedanken sich in meinem Kopf breitmachen. „Jetzt benimm dich wie eine erwachsene Frau“, ermahne ich mich selbst.

„Kommst du noch auf einen Kaffee mit zu mir nach Hause?“

Und plötzlich steht er direkt vor mir, streckt mir die Hand entgegen und ich denke mir gerade noch: „Der glaubt doch nicht ernsthaft, dass ich ihm die Hand gebe“, und schon habe ich ihm tatsächlich die Hand gegeben und es fühlt sich noch nicht mal schlecht an.
Der kleine Zeiger der Uhr steht auf 10… 11… 12… die Zeit ist vergessen. Die Unterhaltung verläuft locker und entspannt. Wir erzählen uns, was nach unserer Trennung so passiert oder auch nicht passiert ist. Und dann fällt sie, die Frage! Genau die Frage, die in solchen Situationen auch in Filmen immer fällt: „Kommst du noch auf einen Kaffee mit zu mir nach Hause?“
Ich habe mich oft gefragt, warum sich die Menschen nicht einen besseren Vorwand einfallen lassen. Kaffee scheint immer der Vorwand für alles zu sein, was man nicht direkt aussprechen möchte. Aber wer trinkt um die Uhrzeit noch Kaffee? Und ist es nicht auch so, dass man dann meistens gar keinen Kaffee zu Hause hat?

So ergibt es sich also, dass wir noch bevor mein Ex den Schlüssel aus der Hosentasche zieht, wild am Rumknutschen sind. Wir stolpern in die Wohnung und finden irgendwie den Weg ins Bett. Der Kaffee ist natürlich vergessen und wir erleben wohl gerade den Sex, den wir nicht einmal in der gemeinsamen Beziehung hatten, nämlich den Besten! So vertraut, emotional und leidenschaftlich wie nie zuvor.

Der nächste Morgen

Ich öffne meine Augen und überlege erstmal, wo ich mich befinde. Die Sonne strahlt durch das Fenster in mein Gesicht. Blinzelnd drehe ich mich nach rechts schaue direkt in das Gesicht meines schlafenden Ex‘. Das zerbrochene Geschirr und der Klodeckel sind vergessen. Wut ist in „gern haben“ übergegangen und ich streichele ihm über das Gesicht. Er schläft tief und fest.
Zum Frühstück bleiben ist unangebracht. Also ziehe ich mich an, und gehe in die Küche. Alles noch genauso wie früher. Selbst die ausgetrocknete Yucca Palme steht noch auf der Fensterbank.
Ich mache den Küchenschrank auf, um noch schnell einen Kaffee zu trinken. Doch wie vermutet, er hat gar keinen Kaffee da. Ein Lächeln macht sich in meinem Gesicht breit.
In der Schublade, neben den Schneidebrettchen, liegen rote Merkzettelchen.
Ich nehme mir einen, greife nach dem Kugelschreiber, schreibe „der Kaffee ist übrigens leer“ drauf, versuche mich in einem lustigen Smiley und klebe ihn an den Küchenschrank.
Im Wohnzimmer suche ich all meine Sachen zusammen, ziehe meine Jacke an und verlasse leise die Wohnung. Schon damals habe ich diese Altbauwohnung und das alte, nach Holz riechende Treppenhaus, geliebt. Ich gehe die Treppen hinunter und schlagartig fällt mir mein früheres ,Denken‘ über das Thema „Sex mit dem Ex“ ein. Wie war das mit der Unüberlegtheit? Mir wird klar, dass dies mit Unüberlegtheit so gar nichts am Hut hat. Sicher hat jede Frau ihre eigenen Gründe, um mit dem Ex ins Bett zu steigen.

Die Sonne scheint, es riecht schon etwas nach Frühling. Ich bleibe kurz stehen, drehe mich um und schau hoch zum Schlafzimmerfenster. Fühlt sich irgendwie gut an, dieser Moment. Es fühlt sich an, als hätte dies passieren müssen um mit der Vergangenheit abzuschliessen… es fühlt sich befreiend an.
…es fühlt sich an, wie die Zigarette „danach“.

Foto top: clipdealer.com


ANZEIGE

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Warum so viele Frauen auf dominante Männer stehen

Warum so viele Frauen auf dominante Männer stehen

In jedem Freundeskreis gibt es diese eine Single-Frau, die umschwärmt wird von lieben, vernünftigen Männern, ihr

MEHR
Kinderwunsch – Wenn zwei Frauen sich gemeinsam ein Kind wünschen

Kinderwunsch – Wenn zwei Frauen sich gemeinsam ein Kind wünschen

Den Wunsch nach einem eigenen Kind haben viele Frauen, unabhängig davon, ob sie mit einem Mann oder einer Frau zus

MEHR
Sexappeal: Diese weiblichen Reize finden Männer unbewusst anziehend

Sexappeal: Diese weiblichen Reize finden Männer unbewusst anziehend

Wir Frauen haben viele tolle Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit der Männer auf uns zu ziehen. Was viele jedoch nic

MEHR
Frühlingsgefühle: die Lust und die Last beim Frühjahrs-Flirt

Frühlingsgefühle: die Lust und die Last beim Frühjahrs-Flirt

Frühlingszeit – die grünen Blätter und die menschlichen Hormone sprießen. Das hebt die Laune bei Männlein wi

MEHR

1 Kommentar zu “Sex mit dem Ex – Die Zigarette ,,Danach“


Kommentieren