So wird der erste Sex mit neuem Partner zum unvergesslichen Erlebnis

So wird der erste Sex mit neuem Partner zum unvergesslichen Erlebnis

Unsicherheiten gekonnt überwinden

So wird der erste Sex mit neuem Partner zum unvergesslichen Erlebnis

Damit das erste Mal mit dem neuen Partner ein echter Erfolg wird, solltest du zunächst einmal möglichst entspannt an die Sache herangehen und dich so gut es geht fallen lassen. Sicherlich ist der erste Sex eine sehr aufregende Sache, dennoch gelingt er eher, wenn du nichts planst und vor allem nicht in Panik verfällst. Wir verraten dir sieben nützliche Tipps, die dir und deinem Schwarm helfen können, das erste Mal zu einem echten Erlebnis werden zu lassen.
 

1. Zeit nehmen

Auch wenn du schon lange keinen Sex mehr hattest, solltest du nicht sofort aufs Ganze gehen. Das würde dich sehr bedürftig erscheinen lassen. Lass es einfach auch dich zukommen. Denn wenn ihr es beide wollt, wird es irgendwann passieren und sicherlich zu einem echten Erlebnis werden. Zudem ist das erste Mal deutlich angenehmer, wenn ihr euch schon etwas vertraut und wisst, worauf der andere steht.
 

2. Nicht zu hohe Erwartungen haben

Wenn der erste Sex noch nicht sofort perfekt verläuft, ist das gar kein Problem und ganz normal. Denn eventuell sind beide noch etwas aufgeregt, zurückhaltend und können natürlich noch nicht wissen, worauf der Partner genau steht. In den seltensten Fällen seid ihr direkt ein eingespieltes Team. In der Regel dauert es ein wenig, bis ausreichend Vertrauen vorhanden ist und der andere kennengelernt wurde, damit auch der Sex besser wird. Am besten du hast keine oder zumindest keine zu hohen Erwartungen an das erste Mal. Denn wir sind alle nur Menschen, die sich erst auf einen neuen Partner einstellen müssen.
 

3. Versuche dich zu entspannen und fallen zu lassen

Egal, ob es sich um einen One-Night-Stand oder bereits das fünfte Mal handelt, du wirst nur guten Sex haben können, wenn du dich fallen lassen kannst. Je mehr du dich auf deinen Partner einlassen und auch Mal die Kontrolle abgeben kannst, desto mehr kannst du es genießen. Denke nicht zu viel nach und mache einfach das, was dein Instinkt dir sagt. Damit sich beide Partner fallen lassen können, solltet ihr von Anfang an ehrlich sein und darüber sprechen, was ihr mögt und was nicht.
 

4. Körperbehaarung – naturbelassen oder rasieren?

Ob der Intimbereich rasiert werden sollte, hängt vor allem vom Alter ab. Bei jungen Menschen ist die komplette Haarlosigkeit zumeist ein absolutes Muss. Bei über 40-Jährigen ist dies nicht mehr so relevant und daher werden in der Regel auch Schamhaare akzeptiert. Wenn du nicht weißt, worauf dein neuer Partner steht, solltest du einen Mittelweg wählen. Das heißt, dass du die Schamhaare zwar stutzt, aber nicht komplett abrasiert. So wirkt dein Intimbereich gepflegt und dennoch nicht zu kahl. Hierbei hast du zahlreiche Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Landebahn, ein kleines Dreieck oder auch ein eine individuelle Rasur. Und in einer Partnerschaft könnt ihr ja immer noch über die Intimfrisur nachverhandeln.
 

5. Verzichte auf akrobatische Höchstleistungen

Auch wenn du beim ersten Mal zeigen willst, wie leidenschaftlich du bist, solltest du es nicht übertreiben. Denn wenn du dich zu stark unter Druck setzt, kann dies durchaus auch nach hinten losgehen. Du musst keinesfalls deine Vorgängerin toppen, indem du dich in einen Schlangenmenschen verwandelst. Denn das erste Mal mit einem neuen Partner ist sowieso schon aufregend für beide.

Daher entspanne dich und genieße die körperliche Nähe. Für neue Dinge und außergewöhnliche Stellungen bleibt euch noch viel Zeit. Diese könnt ihr auch viel besser genießen, wenn ihr euch besser kennt. Denn schließlich müsst ihr erst mit der Zeit herausfinden, worauf der andere steht und was er auf keinen Fall will.
 

5. Vorsicht ist gut, Angst nicht

Es ist ganz normal, wenn ihr beide zunächst etwas vorsichtig seid. Aber Angst solltest du keinesfalls haben. Stell dir nicht die Frage, ob du noch gut genug im Bett bist. Dadurch verkrampfst du und der Sex leidet darunter. Du kannst ihn nicht verlernen, auch wenn das letzte Mal schon einige Wochen oder sogar Monate her ist. Es ist wie beim Fahrradfahren, mit etwas Übung beherrscht du es wieder innerhalb kürzester Zeit. Beim Sex gibt es grundsätzlich kein richtig oder falsch, da jeder Mensch auf andere Sachen steht. Achte aber darauf, dass du nicht zu angespannt oder sogar ängstlich an die Sache herangehst. Besser ist es, auf dich selber zu hören und das zu tun, was dir und deinem Partner guttut.
 

Kommunikation ist wichtig – keinen Orgasmus vortäuschen

Beim Sex sind wohlwollende Worte und dezente Hinweise durchaus erwünscht. Denn schließlich kennt ihr euch ja noch nicht besonders gut und wisst nicht, welche Vorlieben der andere Part hat. Daher müsst ihr ausprobieren und schauen, wie der andere reagiert. Teste dich langsam an den Körper deines neuen Partners heran und achte auf dessen Reaktionen. Beispielsweise steht nicht jeder Mensch auf Brustwarzenknabbern oder auf Ohrenbisse.

Wichtig ist, dass auch du signalisierst, wenn dir etwas gefällt oder nicht. Ein einfaches Stöhnen oder die Worte „Das fühlt sich richtig gut an“ zeigen deinem Partner, wie es dir geht. Er wird genauso weitermachen und dich idealerweise zu einem Orgasmus bringen. Übrigens solltest du diesen niemals vorzutäuschen, denn so denkt dein Partner, er hätte alles richtiggemacht, obwohl es gar nicht so war. Zudem solltet ihr bereits von Anfang an ehrlich zueinander sein.

 

Foto: B2M Productions / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Aufregender Sex quer durch die ganze Wohnung

Aufregender Sex quer durch die ganze Wohnung

Sex ist die schönste Nebensache der Welt! So wird es jedenfalls immer behauptet. Doch was passiert, wenn ausgerech

MEHR
Fair Schluss machen ohne ihn zu verletzen?

Fair Schluss machen ohne ihn zu verletzen?

Die Würfel sind gefallen, du willst die Trennung. Er wird enttäuscht sein, traurig, verletzt – all das kann

MEHR
Alle Jahre wieder – Was schenke ich ihm nur?

Alle Jahre wieder – Was schenke ich ihm nur?

Auch wenn oft die Unfähigkeit der Männer beklagt wird, uns etwas wirklich Originelles und Schönes zu schenken, müssen wir an dieser Stelle einfach mal offen zugeben, dass auch wir Frauen uns damit oft schwertun und verzweifelt suchend durch die Geschäfte irren. In unserer Not verschenken wir dann häufig entweder uns selbst in sexy Unterwäsche (die wir sowieso gerne gehabt hätten und für diesen Anlass war es ja praktisch ein rein selbstloser und fast schon notwendiger Akt) oder Erinnerungen an unsere schöne Zeit als Paar im Rahmen eines Fotokalenders. Aber seien wir ehrlich, wirkliche Freudentaumel werden wir damit bei unseren Liebsten nicht gerade auslösen – deshalb stellen wir dir heute unsere Top 10 Weihnachtsgeschenke für echte Männer vor!
 


ANZEIGE
MEHR
Diese 13 Fehler solltest du nach einer Trennung vermeiden

Diese 13 Fehler solltest du nach einer Trennung vermeiden

Eine Trennung ist ein kleiner Tod. Ein wichtiger Mensch verschwindet aus deinem Leben. Schöne Erinnerungen kommen

MEHR

Kommentieren