So erkennst du, dass du Hals über Kopf verliebt bist

So erkennst du, dass du Hals über Kopf verliebt bist

Hat es dich erwischt?

So erkennst du,  dass du Hals  über Kopf  verliebt bist

Verliebtsein ist schön! Wäre doch schade, wenn du diese tolle Zeit darauf verschwenden würdest, dir darüber klar zu werden, ob du überhaupt verliebt bist, oder? Je älter (und reifer, vernünftiger und erwachsener) man wird, desto eher überlegt man aber hin oder her, ob das nun wirklich schon Verliebtheit ist, denn damals mit dem letzten Ex hat sich das doch auch etwas anders angefühlt… kurz, es wird alles komplizierter. Wirklich?

Diese acht Anzeichen verraten dir, dass du wirklich verliebt bist!
 

Anzeichen #1:
Du kriegst ihn nicht aus dem Kopf

Du denkst an ihn. Was er wohl jetzt in diesem Moment macht, wie er die Bemerkung deiner besten Freundin finden würde, ob er wohl auch gerade an dich denkt. Du schwärmst nicht unbedingt die ganze Zeit von ihm und auch deine ganz privaten Gedanken haben noch kein Hochzeitsglockengeläut im Hintergrund. Vielmehr ist er in deinen ganz alltäglichen Gedanken – denn er ist auf dem besten Weg, ein wichtiger Teil deines Lebens zu werden.
 

Anzeichen #2:
Du erzählst von ihm

Klar, deiner besten Freundin erzählst du detailliert von jedem One-Night-Stand und danach seht ihr euch zusammen sein Facebook-Profil an. Danach ist der ONS vom Tisch und die entfernteren Freunde erfahren nie davon. Bei ihm ist das anders. Du erzählst nicht nur der besten Freundin von ihm, du erwähnst ihn auch anderen Leuten gegenüber. Vielleicht erzählst du nur, dass du mit ihm am Wochenende im Kino warst – und verharmlost die Situation dann gleich, indem du sagst, dass ihr euch noch nicht lange kennt. Gerade das sollte dir signalisieren, dass da vielleicht mehr ist.
 

Anzeichen #3:
Du priorisierst ihn

Dass du gern in seiner Nähe bist, dich bei ihm wohlfühlst und viel an ihn denkst, fällt dir selbst schon auf. Das alles fühlt sich aber auch wirklich gut an. Deswegen tust du etwas dafür, dass ihr euch sehen könnt. Den Mädelsabend kann man nachholen. Du verabschiedest dich beim Samstagsshoppen ein paar Stunden früher, um dich fürs Date nachher mit ihm frisch zu machen. Oder du stehst am Sonntagmorgen eine Stunde später auf als sonst, weil ihr euch geschrieben habt und du dabei einfach im Bett liegen geblieben bist.
 

Anzeichen #4:
Du kannst deine Gefühle nicht beschreiben

Wir Frauen sind zu viel komplexeren Gefühlen als „verliebt“ und „nicht verliebt“ in der Lage. Wenn du nicht verliebt bist, bist du nicht verliebt und dir ist das vollkommen klar. Wenn du dir aber nicht sicher bist, was da ist, dann bist du wahrscheinlich dabei, dich zu verlieben. Als wir Teenager waren, war alles einfacher und es gab beinahe nur diese zwei Zustände. Heute aber versuchen wir, die Sache vernünftig anzugehen. Wir überlegen uns, ob das was werden kann und was er eigentlich will. Das ist gesunde Vorsicht, aber es verklärt auch den Blick darauf, was mit deinem Herzen passiert… Sieh es so: Du überlegst und bist dir nicht sicher, aber wenn da nichts wäre, wozu dann die Überlegungen? Wodurch könnte er deine Gefühlswelt sonst so aufwirbeln?
 

Anzeichen #5:
Apropos Gefühle…

Ihr wolltet euch heute sehen. Er hat absolut keine Zeit und sagt ab. Du bist tieftraurig, stinksauer und hinterfragst, ob du ihn überhaupt noch weiter sehen solltest? Trifft er sich eigentlich mit anderen Frauen? Genau jetzt? Oder ist er einer von der unzuverlässigen Sorte? Du würdest ihn am liebsten anrufen und anschreien! Normalerweise würdest du aber eigentlich etwas für dich machen, wenn dir spontan jemand absagt. Es würde dich auch nicht berühren, wenn dein Lieblingsjoghurt ausverkauft ist, aber jetzt würdest du deswegen am liebsten heulen. Und überhaupt, wo ist die verdammte DVD, die du stattdessen heute Abend gucken wolltest? So ein Mist! Derart starke Gefühle sind normal, wenn du verliebt bist. Sie sind die Folge der Hormone, die jetzt ausgeschüttet werden. Also keine Sorge – du bist kein seelisches Wrack und es stimmt alles mit dir. Du bist nur verliebt.
 

Anzeichen #6:
Du denkst, er sei perfekt

Natürlich weißt du, dass auch er Ecken und Kanten haben muss. Suchst du vielleicht bewusst nach dem Haken an ihm? Das sollte dir zeigen, dass du ihn für ziemlich perfekt und besonders hältst und das selbst nicht so richtig glauben kannst. Manche Frauen geben sich ganz dem Gedanken hin, dass ihr Traumprinz wirklich einer ist. Sie sehen nur noch seine guten Seiten und übersehen jedes Warnsignal. Andere tun das komplette Gegenteil und erzählen sich selbst und anderen, dass er doch auch nur ein Mensch ist und niemand perfekt sein kann. Beides zeugt von der gleichen Haltung – du bist verliebt und siehst durch die rosarote Brille. Es geht nur jeder anders damit um, wenn das passiert.
 

Anzeichen #7:
Du hast die Kontrolle verloren

Manche von uns brauchen ein Gefühl von Kontrolle. Sie würden zuerst bemerken, dass diese Situation sich aber vollkommen ihrer Kontrolle entzieht. Du fühlst nicht mehr so wie vorher, du hast stattdessen sehr starke Gefühlsregungen in jede Richtung. Deine Gedanken haben sich verändert, weil er die ganze Zeit da ist. Vielleicht triffst du sogar Entscheidungen, die du normalerweise eigentlich nicht treffen würdest – du hast dir gerade ein Bad eingelassen, er ruft an und will dich sehen und du lässt das Badewasser Badewasser sein? Ein bisschen Kontrollverlust gehört zum Verliebtsein einfach dazu.
 

Anzeichen #8:
Du planst eure Zukunft

Wie war das doch gleich, du hörst die Hochzeitsglocken nicht läuten? Das vielleicht nicht, aber du malst dir schon aus, wie es wird, wenn du ihn das erste Mal mit zu deinen Eltern nimmst. Wie würdest du das anstellen, dass deine Mutter ihn mag und dein Vater ihm nicht die gleichen komischen Fragen stellt wie deinem Ex? Wo würdest du eigentlich eine zweite Bettdecke herkriegen, wenn er mal bei dir übernachtet? Und was müsstest du fürs Frühstück am nächsten Morgen einkaufen? Echte Romantikerinnen stellen sich vielleicht trotzdem schon das Hochzeitskleid vor, aber da die meisten von uns doch etwas realistischer geworden sind, denken wir eher kurzfristig in die Zukunft. Dabei vermischt sich Vorfreude mit dem, was du willst – denn wärst du nicht verliebt, würdest du dir doch wohl nicht vorstellen, wie er das erste Mal mit zu deiner Familie kommt, oder?

 

 

Foto: CoffeeAndMilk / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Thai-Massage war gestern – Yoni-Massage ist heute Mädels, aufgepasst – wer schon bei einer Thai-Massag

MEHR
So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir haben es getan. Für Woody Allen ist es die optimale Vorstellung einer Bezi

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR
Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Viele Singles, die gerne einen Partner hätten, machen sich das Leben selbst schwer. Denn häufig suchen sie nach P

MEHR

Kommentieren