Schmerzen beim Sex? Das sind die Gründe!

Schmerzen beim Sex? Das sind die Gründe!

So macht der Sex wieder Spaß

Schmerzen beim Sex?   Das sind die Gründe!

Männer bleiben bis ins hohe Alter fruchtbar. Sie bekommen in den unmöglichsten Situationen und Momenten eine Erektion. Scheinbar sind sie echte Sexmaschinen und bei ihnen geht nie etwas schief! Frauen dagegen sind komplizierter, haben es mit der regelmäßigen Regelblutung zu tun, müssen an die Verhütung denken und reagieren auf manche Situationen empfindsamer, was sich auch auf das Sexleben auswirken kann. Wir verraten dir, woran es liegen könnte, wenn es beim Sex wehtut und was du dagegen tun kannst, um wieder Freude an der schönsten Nebensache der Welt zu haben.
 

Wenn die Schmerzen plötzlich auftreten

Du hattest vorher nie Schmerzen beim Sex, jetzt tut aber alles weh? Das ist zwar sehr unangenehm, deutet aber wahrscheinlich auf eine nicht allzu dramatische Ursache hin. Es kann sein, dass du beim letzten Sex unbemerkt eine Verletzung in der Scheide davongetragen hast und dass diese dir jetzt wehtut. Oder aber es handelt sich um eine Infektion der Scheide und du verspürst womöglich auch beim Urinieren oder im Sitzen ein unangenehmes Gefühl. In jedem Fall solltest du einen schnellen Termin bei deinem Gynäkologen vereinbaren und ihn herausfinden lassen, warum dir der Sex auf einmal wehtut, obwohl vorher alles in Ordnung war. Die gute Nachricht: Wahrscheinlich hören die Schmerzen bald wieder auf, nachdem der Gynäkologe deine Behandlung begonnen hat. Nur eine kleine Sex-Pause solltest du jetzt einlegen!
 

Wenn die Schmerzen schon immer da waren

Bei einigen Frauen ist es wie verhext. Die Entjungferung war schon nicht wirklich schön und dann tut es auch noch jedes Mal danach weh. Möglicherweise leidest du an Vaginismus. Dabei verkrampfst du dich in Aussicht auf den Schmerz beim Sex so sehr, dass er dir einfach wehtun muss. Das heißt nicht, dass deine Scheide zu eng ist oder eine Verformung vorliegt – es gibt keine zu enge Scheide bei einer erwachsenen Frau! Dennoch solltest du dringend deinen Frauenarzt konsultieren, denn du kannst Entspannung erlernen. Er wird mit dir Schritt für Schritt üben, lockerzulassen – und die Schmerzen werden verschwinden. Übrigens: Vaginismus tritt auch nach einer Vergewaltigung, einer Gewalttat oder in Beziehungen auf, die dich seelisch verletzen.
 

Wenn die Schmerzen schleichend zunehmen

Erst war es nur ein leichter Schmerz, dann aber wurde es immer schlimmer und mittlerweile hast du so große Angst vor dem Sex, dass du ihn komplett verweigerst. Vorsicht: die Ursache könnte ernst sein. Normalerweise treten Schmerzen beim Sex entweder spontan auf, verändern sich aber nicht mehr großartig, oder aber sie begleiten dich seit der ersten sexuellen Aktivität. Wenn sie in der Intensität zunehmen, kann es sein, dass ein Tumor auf die Scheide drückt. Denkbar wäre auch eine wandernde Endometriose, die jetzt die Scheide betrifft. Bei solchen Schmerzen brauchst du dringend einen Termin bei deinem Gynäkologen! Aber hab keine Angst – auch diese Erkrankungen sind behandelbar und du hast das Richtige getan, dich dann an den Arzt zu wenden.
 

Wenn es in bestimmten Stellungen schmerzt

Ihr probiert eine neue Stellung aus … aber für dich ist es unangenehm, da du dabei Schmerzen verspürst? Du kannst beruhigt sein, mit dir ist alles in Ordnung. Nicht jede Frau verträgt jede Sexstellung gleich gut und bei manchen ganz ausgefallenen Stellungen kann es auch wehtun. Wenn die Stellung nicht vorher unproblematisch war, probiert lieber eine andere aus. Treten die Schmerzen dagegen jetzt regelmäßig auf, ist auch das ein Grund für den Besuch beim Gynäkologen.
 

Psychisch bedingter Schmerz beim Sex

Es gibt organische Ursachen für die Schmerzen beim Sex. Oft liegt der Grund aber auch tief in deiner Psyche vergraben und du würdest nicht sofort darauf kommen. Wir wollen natürlich hoffen, dass du nie missbraucht oder vergewaltigt wurdest, denn dann sind Schmerzen beim Sex eine nicht untypische Reaktion deines Körpers. Es kann aber auch sein, dass du dich einfach innerlich von deinem Partner gelöst oder distanziert hast und ihn gar nicht mehr an dich heranlassen willst. Oder hattet ihr neulich Streit und er hat etwas gesagt, woran du noch knabberst? Frauen reagieren auf emotionale Einflüsse sehr unterschiedlich. Manche lassen keine Nähe mehr zu, andere haben Schmerzen beim Sex, wenn sie es doch tun. Bevor du also den Teufel an die Wand malst, solltest du immer auch an deine Beziehung zu deinem Freund oder Mann denken, wenn der Sex dir Schmerzen bereitet, denn vielleicht liegt darin schon die Lösung des Problems.

 

Foto: Westend61 / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Thai-Massage war gestern – Yoni-Massage ist heute Mädels, aufgepasst – wer schon bei einer Thai-Massag

MEHR
So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir haben es getan. Für Woody Allen ist es die optimale Vorstellung einer Bezi

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR
Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Viele Singles, die gerne einen Partner hätten, machen sich das Leben selbst schwer. Denn häufig suchen sie nach P

MEHR

Kommentieren