Männer ansprechen: So flirtest du ihn richtig an

Männer ansprechen: So flirtest du ihn richtig an

Flirten 2.0

Männer ansprechen:  So flirtest du ihn richtig an

Männer sollten Frauen ansprechen, so denken viele bis heute. Aber warum? Männer sind ebenso schüchtern oder gehemmt, Frauen anzusprechen. Sie wissen um ihre Rolle – dass ja eigentlich der Mann die Frau ansprechen sollte und trauen sich schließlich nicht. Wie viele erfolgsversprechende Beziehungen hat es aus solchen Gründen vielleicht nicht gegeben?

Wir haben für dich die besten Tipps zusammengestellt, um mit dem Klischee des männerdominierten Flirtens aufzuräumen.

Wäre der Mann nicht vielleicht positiv überrascht?

Stell dir vor, du siehst in deinem Lieblingskaffee einen Mann sitzen, der dich wirklich interessiert. Tausend Gedanken schießen dir durch den Kopf. Sollst du ihn ansprechen? Was ist, wenn er in einer Beziehung steckt? Was, wenn er dich abweist? Oder vielleicht ist er ja eigentlich gar nicht dein Typ?

Stopp: Bevor du dich in deine Komfort-Zone einigelst und die Gedanken an den attraktiven Mann zur Seite schiebst – was wäre, wenn du ihn ansprichst und alles läuft gut?

Unsicherheit ist ein großes Problem von Frauen und Männern. Jemandem zu zeigen, dass man sich für ihn interessiert, gibt einen Raum frei, in welchem man sich verletzt fühlen könnte. Also besser erst gar nicht in so eine Situation kommen?

Nein! Aber um den Mann nicht direkt mit einer Situation zu konfrontieren, die er selbst erst mal als zu weit außerhalb von seiner Komfort-Zone empfindet und darum nicht weiter darauf eingehen möchte, lautet unser Rat:

Mach es dem Mann so leicht wie möglich, dich anzusprechen!

Dies ist erst einmal ein gefühlter Rückschritt von der progressiven Idee, dass Frauen einfach Männer ansprechen und ab dann alles gut läuft. Die Natur des Mannes zeigt jedoch, dass er zumindest in seinen Gedanken der Eroberer sein will. Machen wir es ihm also so leicht wie möglich.

Wie bringe ich ihn dazu mich anzusprechen?

Blickkontakt ist hier das A und O. Lasse deine Augen sprechen, denn sie sind der Schlüssel für einen erfolgreichen Flirt. Egal wo du dich befindest, ob in der Kantine, im Bus, im Büro oder auf dem Flughafen. Augenkontakt stellt immer eine erste Verbindung her. Durch ihn kannst du schnell herausfinden, ob ein Interesse besteht und so dem Mann die Möglichkeit geben, dich anzusprechen.

Wichtig bei Blickkontakt: Nicht anstarren! Spiele mit deinem Blick. Sende ihm ein Lächeln. Schaue immer wieder weg. Der permanente Wechsel von Hin- und Wegblicken mit einem kurzen Lächeln, ist eine direkte Flirt-Einladung.

Nimm auf eine subtile Weise Kontakt auf

Sollte der Auserwählte deine Blicke nicht sehen können, weil vielleicht die Sicht versperrt ist, oder er mit seinen Kumpels beschäftigt ist, heißt es: offensiver werden.

Immer noch gilt die Regel, den Mann nicht zu erschrecken. Aber bei einer gelösten Stimmung ist doch mehr drin, als in der Kantine oder im Büro am Kopierer. Vielleicht gehst du zur Theke, um dir etwas zu trinken zu holen.

Vielleicht fragst du ihn einfach, was er trinkt, weil du gerne dasselbe hättest. Dies könnte schon ein Eisbrecher sein und in ein Gespräch führen. Lässt er dich vielleicht sogar seinen Drink probieren, sollte der erste Schritt mehr als geschafft sein.

Ist Rauchen erlaubt, oder befindest du dich in einer Raucherecke, ist schon die Frage nach Feuer eine Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.

In allen Fällen sollte man darauf achten, das Gespräch am Laufen zu halten. Jetzt ist Small Talk gefragt!

Vorher wissen was man sagt

Wenn der erste Schritt der Kontaktaufnahme überwunden ist und du versuchst, ein Gespräch in Gang zu bringen, solltest du dir am besten vorher schon ein bisschen Small Talk zurechtgelegt haben.

In vielen Fällen ergibt sich automatisch ein Gespräch. Sollte dein Auserwählter aber zu den Schüchternen gehören oder ist von der Situation vielleicht selbst überrascht, hilft es sehr, Themen zu haben, die sich nicht nur ums Wetter drehen. Ein Feuerzeug kann hier bereits ein Anreiz für ein Thema sein.

Beim Small Talk am Kopierer oder in der Kantine werden sich allein aus beruflichen Gründen schon zahlreiche Themen ergeben. In solchen Fällen wäre es ratsam zu versuchen, auch private Themen ins Spiel zu bringen, um herauszufinden, ob der Auserwählte vergeben oder überhaupt interessiert ist. Manchmal kann sich daraus auch eine großartige Freundschaft entwickeln.

Auf die Körpersprache achten

Nicht nur die Augen sprechen Bände, der Körper sendet zahlreiche Signale, die einem Gegenüber zeigen, wie man zu ihm eingestellt ist.

Dreht Angesprochene sich eher weg und antwortet nur sporadisch auf Fragen, sollte man nicht weiter versuchen, Kontakt aufzubauen.

Ein solches Verhalten heißt nicht automatisch, dass man abgeblitzt ist. Es kann auch auf eine extreme Unsicherheit oder Ansprechangst des anderen hinweisen. Dennoch sollte man Abstand nehmen. Vielleicht kommt der Auserwählte später ja doch noch einmal auf einen zu.

Auf welche Themen solltest du verzichten?

Verschiedenen Umfragen auf den großen Singlebörsen haben die schlimmsten „No-gos“ für die ersten Flirtgespräche erfragt.

Ganz oben stehen vergangene Beziehungen, Krankheiten, der Wunsch nach Kindern und politische Kontroversen. Diese Themen erschlagen das erste Funkeln und führen zu weit für zwei Menschen, die sich noch kaum kennen.

Themen wie Urlaubsziele, Hobbies und andere Interessen (Musik, Filme, Lieblingsessen) können für die ersten Treffen ein leichtes, prickelndes Gefühl vermitteln und geben die Chance sich weiter kennenzulernen, bis man schließlich zu den tieferen Themen kommt.

Wichtig: Stell dein Licht niemals unter den Scheffel. Selbstbewusstsein ist wichtig, um den richtigen Mann zu finden. Torschluss-Panik ist immer ein schlechter Berater.

Und: Wenn ein Mann wirklich Interesse hat, will er mit dir Zeit verbringen und ist interessiert daran, dich wirklich kennenzulernen.

 

Mehr zum Thema: Kann aus deinem Urlaubsflirt die große Liebe werden?

 

Foto: ZoomTeam / stock.adobe.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Blended Orgasm: Diese Technik verhilft dir zum ultimativen Orgasmus

Blended Orgasm: Diese Technik verhilft dir zum ultimativen Orgasmus

Was gibt es schöneres als mehrmals zum Höhepunkt zu kommen. So ein doppelter Orgasmus verspricht die absolute Bef

MEHR
Dein Partner hat schlechte Laune? So kannst du ihm helfen!

Dein Partner hat schlechte Laune? So kannst du ihm helfen!

Schlecht drauf ist jeder mal. Nur den wenigsten Menschen gelingt es, stets gut gelaunt und fröhlich durchs Leben z

MEHR
Sei kein Seestern!  So übernimmst du beim Sex den aktiven Part

Sei kein Seestern! So übernimmst du beim Sex den aktiven Part

Besonders beim Sex halten sich bis heute konservative Vorstellungen der Rollen von Mann und Frau. Der Mann ist der

MEHR
Othello-Syndrom: Ist die Eifersucht deines Partners krankhaft?

Othello-Syndrom: Ist die Eifersucht deines Partners krankhaft?

Ein wenig Eifersucht in der Beziehung ist ganz normal. Wenn diese allerdings von Wahnvorstellungen begleitet wird,

MEHR

Kommentieren