Ist es noch zu früh, um „Ich liebe dich“ zu sagen?

Ist es noch zu früh, um „Ich liebe dich“ zu sagen?

Der richtige Zeitpunkt

Ist es noch zu früh, um „Ich liebe dich“ zu sagen?

„Ich liebe dich“ – diese magischen drei Worte zum ersten Mal über die Lippen zu bringen, erfordert großen Mut. Schließlich bleibt dieser Moment möglicherweise für immer in Erinnerung. Noch schwieriger ist es allerdings, den perfekten Zeitpunkt für eine Liebeserklärung zu finden. So findest du heraus, ob du noch warten solltest und zu welchem Zeitpunkt du bereit bist, deinem Date deine Liebe zu gestehen.
 

Männern fällt das Liebesgeständnis leichter

Wir Frauen sind entweder von Natur aus etwas schüchterner – oder wir überlassen einfach gerne dem Mann den Vortritt in Sachen Liebeserklärung. Laut einer aktuellen Umfrage offenbaren zwei von drei Männern der Partnerin bereits nach wenigen Wochen ihre Gefühle. 42 Prozent der Befragten gaben sogar an, schon einmal beim ersten Date ein „Ich liebe dich“ über die Lippen gebracht zu haben. Für Frauen hingegen kommt solch eine frühe Liebeserklärung kaum in Frage: Lediglich jede vierte Befragte findet den Satz beim ersten Date angemessen, die meisten betrachten ein Liebesgeständnis am ersten Tag eher als Abturner. Die große Mehrheit empfindet ein paar Wochen als angemessen, um den Partner besser kennenzulernen. Doch was, wenn auch nach Monaten noch keiner der beiden den nächsten Schritt gewagt hat?

 

Warum du mit deinem Liebesgeständnis noch etwas warten solltest

Hast du deinen Partner erst vor kurzem kennengelernt? Dann ist es meistens ratsam, sich nicht sofort von seinen Gefühlen leiten zu lassen. Sind wir frisch verliebt, schüttet unser Körper das Glückshormon Dopamin aus, welches uns die Welt durch die rosarote Brille sehen lässt. Erst wenn der Körper wieder in den Normalzustand zurückkehrt, lernt man auch die vermeintliche „schlechte“ Seite des Partners kennen. Ein guter Grund also, nicht vorschnell zu handeln.

Außerdem solltest du dir vor Augen führen, dass eine Liebeserklärung nicht nur ein Geständnis darstellt, sondern gleichzeitig mit einer Aufforderung verbunden ist. Schließlich will niemand als Antwort ein gezwungenes „Ich hab dich auch gern“ oder ähnliche Sätze hören. Stattdessen soll der Partner die Gefühle erwidern. Doch was, wenn er vielleicht noch nicht für diesen Schritt bereit ist? Im schlimmsten Fall kann eine Liebeserklärung zum falschen Zeitpunkt den Gegenüber so sehr in die Enge treiben, dass er lieber aus der Beziehung flüchtet, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Hinzu kommt, dass du dich selbst verwundbar machst, sobald du deiner großen Liebe deine Gefühle offenbarst. Empfindet er nicht das Gleiche für dich, dann kann dieser Moment schnell sehr unangenehm werden. Gleichzeitig könnte der Mann sich auch die Frage stellen, ob du immer so schnell Liebesgeständnisse verteilst, wenn du bereits nach kurzer Zeit diesen großen Schritt in eurer Beziehung machen möchtest.

 

Wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist

Du fragst dich bestimmt: Muss das alles so kompliziert sein? Warum kann mein Traummann nicht einfach den ersten Schritt machen und mir bei einem romantischen Sonnenuntergang seine Gefühle offenbaren? Die Antwort auf diese Fragen ist relativ einfach: Dein Partner wird sich wahrscheinlich genau die gleichen Gedanken machen, wie du es gerade tust. Schließlich sind nicht alle Männer Draufgänger-Typen – und das ist auch gut so. Wenn dein Partner etwas für dich empfindet und es bisher noch nicht gezeigt hat, dann zeigt das, wie viel ihm an dir liegt. Er will die Beziehung mit dir vielleicht nicht mit einem einzigen Satz aufs Spiel setzen und wartet deswegen lieber weiterhin ab, wie sich euer Verhältnis entwickelt.

Letztendlich spricht aber nichts dagegen, dem Partner bei nächster Gelegenheit „Ich liebe dich“ ins Ohr zu flüstern. Im schlimmsten Fall erwidert er deine Liebeserklärung nicht. Das tut weh, aber es ist besser, dies früh zu erfahren, anstatt sich immer weiter in die Beziehung hineinzusteigern. Die andere mögliche Antwort ist ein erleichtertes „Ich liebe dich auch!“. Also worauf wartest du noch?

 

Foto: CoffeeAndMilk / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Othello-Syndrom: Ist die Eifersucht deines Partners krankhaft?

Othello-Syndrom: Ist die Eifersucht deines Partners krankhaft?

Ein wenig Eifersucht in der Beziehung ist ganz normal. Wenn diese allerdings von Wahnvorstellungen begleitet wird,

MEHR
Intimfitness: Gewichte heben  mit der Vagina?

Intimfitness: Gewichte heben mit der Vagina?

Ein erfülltes Sexualleben ist gut für die Durchblutung des Beckens. Doch die Vaginalmuskulatur wird hierdurch ehe

MEHR
Demisexuell:  Willst du Sex nur mit echten Gefühlen?

Demisexuell: Willst du Sex nur mit echten Gefühlen?

Liebe und Sexualität sind heutzutage Themen, die genauso schnell und effizient ablaufen müssen wie unser Job. Zah

MEHR
Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Es ist Samstagvormittag, als sich mein Smartphone bemerkbar macht und eine Nachricht von dir anzeigt. Wieder einmal

MEHR

Kommentieren