Das passiert mit deinem Körper, wenn du die Pille absetzt

Das passiert mit deinem Körper, wenn du die Pille absetzt

Mit diesen Reaktionen musst du rechnen

Das passiert mit deinem Körper, wenn du die Pille absetzt

Als die Pille in den 1960er Jahren die Welt eroberte, waren die Frauen mehr als nur glücklich. Endlich konnten sie aktiv die Familienplanung beeinflussen und ungewollte Schwangerschaften weitestgehend verlässlich vermeiden. Das gute Gefühl, allein durch die Einnahme einer Tablette vor Schwangerschaft geschützt zu sein, genießen noch heute mehr als 40 Prozent aller deutschen Frauen. Auf der anderen Seite entscheiden sich aber gerade junge Frauen immer öfter bewusst gegen die Pille. Sie möchten sich nicht den künstlichen Hormonen aussetzen und stattdessen einen natürlichen Zyklus zulassen.

Wann hast du damit angefangen, die Pille zu nehmen? Die meisten Frauen beginnen damit schon im Teenager-Alter und erfahren in der Zeit vor allem positive Auswirkungen. Hautunreinheiten verschwinden, Regelbeschwerden nehmen ab und zudem ist endlich planbar, wann die Regelblutung einsetzt – das erleichtert das Leben ungemein. Begeistert von den positiven Aspekten der Pille, macht sich niemand Gedanken um mögliche Nebenwirkungen. Und sollten sie dennoch auftreten, wird die nächste Pille getestet. Auswahl gibt es schließlich genug.
 

Warum wird die Pille überhaupt abgesetzt?

Wenn du all die Vorteile siehst, die die Anti-Baby-Pille mit sich bringt, fragst du dich vielleicht, warum überhaupt eine Frau darauf verzichten will. Schließlich ist schon allein die Tatsache, dass sie zu den sichersten Verhütungsmitteln überhaupt gehört, ein guter Grund, sie weiter zu nehmen. Zumindest dann, wenn kein Kinderwunsch vorhanden ist. Einfacher kann es ja schließlich nicht sein, oder?

Ja, die Pille ist sicher und einfach in der Anwendung. Aber es ist auch Fakt, dass hier mit künstlichen Hormonen die natürliche Funktion des Körpers beeinflusst wird. Der natürliche Zyklus und jener, den du mit der Pille erlebst, unterscheiden sich voneinander. Während die Pille den Eisprung unterdrückt und zudem auch die Gebärmutterschleimhaut verdickt, wird ohne sie der Eisprung ausgelöst – und das ist für viele Frauen dann auch spürbar. Nicht immer sind es positive Empfindungen, die mit dem Eisprung kommen (Reizbarkeit, leichte Schmerzen und ähnliche Symptome können auftreten), aber du spürst wieder, wie dein Körper funktioniert.

Ähnlich ist es auch, wenn du dann deine Regel hast. Sie wird nicht unbedingt ganz so pünktlich kommen, wie du es gewohnt bist und sie wird vielleicht auch stärker sein und Beschwerden hervorrufen – aber all das ist ganz natürlich und von unserem Körper so vorgesehen. Das Spüren der Weiblichkeit hat allerdings nicht nur negative Auswirkungen. Viele Frauen berichten auch von positiven Erfahrungen nach dem Absetzen der Pille.

 

Was passiert beim Absetzen der Pille im Körper?

Wenn du deinen Körper über Jahre mit künstlichen Hormonen versorgt hast, kann er nicht von einen Tag auf den anderen ohne sie wieder völlig normal funktionieren. Es wird eine Zeit dauern, bis sich der natürliche Zyklus normalisiert – bei einigen Frauen sogar bis zu zwei Jahre. In dieser Zeit kommt es zu unregelmäßigen Monatsblutungen, die sogar mal einen Monat ganz ausbleiben können. Auch Zwischenblutungen sind nicht ungewöhnlich und die Blutungen werden allgemein etwas stärker.

Es passiert in dieser Zeit also einiges im Körper. Unterstützen kannst du diese Umstellung, indem du die Pille nicht mitten im Zyklus absetzt, sondern die Packung aufbrauchst. Dann kommt es zur Abbruchblutung und anschließend kann der natürliche Zyklus einsetzen. Nimmst du die Pille wirklich nur zur Verhütung, kannst du sie völlig eigenständig absetzen. Wurde dir die Pille aus anderen Gründen verschrieben (Menstruationsbeschwerden, Zystenbildung etc.), solltest du vorher mit deinem Gynäkologen über deine Pläne sprechen.

Wenn du an Nebenwirkungen der Pille leidest (Wassereinlagerungen, Übelkeit, Kopfschmerzen und ähnliches), wirst du schnell nach dem Absetzen des Hormonpräparats eine Besserung verspüren. Schon nach ein paar Tagen können all diese negativen Auswirkungen der Pillen-Einnahme verschwunden sein. Selbst starke Migräne, unter der einige Frauen leiden, kann durch das Absetzen der Pille verschwinden oder zumindest weniger häufig auftreten.
 

Was ändert sich sonst noch?

Du siehst, wenn du die Pille absetzt, tut sich viel in deinem Körper. Aber nicht nur dein Körper ist davon betroffen, sondern auch deine Psyche. Denn auch darauf haben die Hormone eine Auswirkung. Am ehesten wirst du das daran merken, dass du zur Zeit des Eisprungs und zum Beginn der Regel mit Stimmungsschwankungen zu tun hast. Du bist vielleicht reizbarer, fühlst dich sentimental oder ähnliches. Das ist ganz normal und sollte dich nicht erschrecken.

Aber das ist oftmals nicht die einzige Veränderung. Mit dem Absetzen der Pille kann sich auch dein Geschmack in Bezug auf Männer leicht verändern. Findest du jemanden attraktiv, zieht dich das nun stärker an. Auf der anderen Seite stößt dich jemand, den du unattraktiv findest, mehr ab. Deine Lust auf Sex wird wahrscheinlich stärker sein und du wirst auch mehr dabei empfinden, denn du spürst deinen Körper selbst intensiver.

Viele Frauen berichten zudem, dass sie einfach alles in allem zufriedener sind und über mehr Energie verfügen. Schlappheit und Antriebslosigkeit, die sie vorher über Jahre begleitet haben, sind plötzlich verschwunden und so entsteht ein völlig neues Lebensgefühl.
 

Lohnt es sich also, die Pille abzusetzen?

Ob die Pille abgesetzt werden sollte oder nicht, muss jede Frau für sich entscheiden. Es spricht viel dafür, aber oft auch viel dagegen. Nicht jede Frau möchte die Sicherheit der Pille gegen Stimmungsschwankungen und Hautprobleme tauschen. Andere Frauen nehmen genau das gern in Kauf, wenn sie im Gegenzug wieder ein besseres Körpergefühl bekommen, mehr Spaß am Sex haben und sich alles in allem frischer und energiegeladener fühlen.

Welche positiven und negativen Auswirkungen das Absetzen der Pille bei dir haben wird, kannst du nur wissen, wenn du es testest. Aber Achtung: Denke daran, dass du nach dem Absetzen nicht nach ein oder zwei Monaten einfach wieder mit der Einnahme beginnst. Die Umstellung, die dein Körper hier verkraften muss, ist nicht zu unterschätzen und deshalb solltest du ihm auch ausreichend Zeit gewähren, bevor du wieder mit der Einnahme der Pille beginnst. Auch die Pille danach ist eine enorme Hormonbombe und sollte nur bei absoluten Notfällen eingenommen werden.
 

 

Unsere Kolumnistin Anika Landsteiner über das Kinderkriegen:

Schubladensituationen


 

 

Foto: Ansgar Photography / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Diese Fragen würden wir unserem Ex-Freund gerne stellen

Diese Fragen würden wir unserem Ex-Freund gerne stellen

Eine Trennung ist eine emotionale Angelegenheit. Die Welt um uns scheint zu zerbrechen, es ist als würde man uns d

MEHR
Wie Firedooring Beziehungen und Freundschaften zerstört

Wie Firedooring Beziehungen und Freundschaften zerstört

Der Begriff Firedooring beschreibt kurz gesagt die einseitige Bemühung in einer Beziehung oder in einer Freundscha

MEHR
So betrügst du deinen Freund ohne eine Affäre zu haben

So betrügst du deinen Freund ohne eine Affäre zu haben

Eine Affäre? Das würdest du nie tun, denn du gehst deinem Freund nicht fremd! Oder gehst du eben doch fremd und m

MEHR
Sex in der Schwangeschaft: Darauf solltest du achten

Sex in der Schwangeschaft: Darauf solltest du achten

Sex in der Schwangerschaft ist für viele werdende Eltern ein heikles Thema und es tauchen unzählige Fragen auf. D

MEHR

Kommentieren