Alarm! So zerstörst du unbemerkt deine Beziehung

Alarm! So zerstörst du unbemerkt deine Beziehung

Alarm! So zerstörst du unbemerkt deine Beziehung

Eine gut laufende Beziehung ist Gold wert. Man kann sich wirklich glücklich schätzen, wenn man einen Menschen gefunden hat, bei dem man sich bedingungslos fallen lassen kann. Doch genauso stark wie eine Beziehung sein kann, genauso sensibel ist sie. Wenn du folgende Punkte im Hinterkopf behälst, bleibt alles im grünen Bereich.
 

1: Missachtung der Privatsphäre

Es ist nachvollziehbar, dass du jederzeit wissen willst wo dein Freund steckt und was er macht. Doch Vorsicht: Zu viel Neugier oder gar ständiges “aushorchen” kann schnell zu viel des Guten sein und nur noch aufdringlich wirken. Niemand mag Stalker!
 

2: Manipulation

Zu Beginn mag es noch funktionieren, wenn man behutsam vorgeht. Doch früher oder später wird er es merken, wenn du versuchst ihn zu ändern. Versuche es erst gar nicht! Sonst erlebst du die nächste Veränderung schneller als du dir vorstellen kannst. Und zwar die Status-Änderung in “Single”.
 

3: Wenn du dich gehen lässt

Es geht nicht darum, dass man sich mal nur dazu aufraffen kann sich in einen Jogginganzug zu schmeißen. Das sollte schlicht und einfach nicht zur Regel werden. Wenn du dir hierbei Mühe gibst, wird auch er sich Mühe geben und du kannst regelmäßig mit ihm angeben.
 

4: Tratschen

Sicherlich ist es spannend, wenn du und deine Mädels über eure Freunde plaudern. Aber nur bis zu einem bestimmten Grad! Es ist legitim, wenn ihr euch austauscht und euch beratschlagt. Gib aber unter keinen Umständen zu viel aus deiner Beziehung preis. Nur euch beide geht die körperliche und emotionale Intimität zu- und füreinander etwas an.
 

5: Keine Kompromissbereitschaft

Wenn zwei Menschen sich aufeinander einlassen, darf nie in Vergessenheit geraten, dass sich zwei Individuen gefunden haben. Sei kein Sturkopf und respektiere es, wenn dein Freund mal eine andere Meinung hat als du.
 

6: Don’t be a “Smombie”

Checke nicht alle fünf Minuten deine Pinnwand auf Facebook, die neuesten Nachrichten auf Twitter und ignoriere einfach mal deinen WhatsApp-Klingelton. Konzentriere dich lieber auf die Dinge, die wirklich wichtig sind.
 

7: Alles zu seiner Zeit!

Besonders zu Beginn können einen die Gefühle – im positivem Sinne – an den Rand des Wahnsinns treiben. Verliere bloß nicht den Boden unter den Füßen und plappere zu früh vom Heiraten und über Kinder.
 

8: Vergiss deinen Ex

Vergleiche deine neue Beziehung nicht mit der alten und lösche alle schlechten Erfahrungen.
 

9: Kommunikation

Sprich Sorgen und Schwierig keiten direkt an. Unangenehmes in dich hinein zu fressen frustriert nicht nur dich. Hat man Probleme ausdiskutiert kommt auch die Harmonie wieder. In einer guten Beziehung muss man auch streiten können.

 

Foto: GlobalStock/iStock.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Thai-Massage war gestern – Yoni-Massage ist heute Mädels, aufgepasst – wer schon bei einer Thai-Massag

MEHR
So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir haben es getan. Für Woody Allen ist es die optimale Vorstellung einer Bezi

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR
Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Viele Singles, die gerne einen Partner hätten, machen sich das Leben selbst schwer. Denn häufig suchen sie nach P

MEHR

Kommentieren