Wie du mit Schmerzen die richtige Schlafposition findest

Wie du mit Schmerzen die richtige Schlafposition findest

Schlaf gut!

Wie du mit Schmerzen die richtige Schlafposition findest

Wenn man bedenkt, dass jeder Mensch ein Drittel seiner ganzen Lebenszeit mit Schlafen verbringt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Art, wie man schläft, einen starken Einfluss auf das eigene körperliche und geistige Wohlbefinden hat. Je nach Schlafposition kann die Gesundheit positiv oder negativ beeinflusst und Schmerzen gelindert oder verstärkt werden. Wir haben die Empfehlungen von Spezialisten zu den besten Schlafpositionen bei verschiedenen Schmerzzuständen zusammengefasst:
 

Schulterschmerzen

Schlafposition Schulterschmerzen

Falls du während oder nach dem Schlafen an Schulterschmerzen leidest, ist die beste Schlafposition für dich die Rückenlage. Dabei verteilt sich das Körpergewicht gleichmäßig und es entsteht kein Druck auf ein bestimmtes Körperteil. Als Kopfunterlage ist dabei am besten ein dünnes Kopfkissen geeignet (besonders vorteilhaft wäre ein orthopädisches Kissen). Wenn du nun noch ein zweites Kissen auf deinem Bauch platzierst und die Arme darum legst, sind deine Schultern bestmöglich entlastet. Falls du nicht gerne auf dem Rücken schläfst, kannst du dich auf die Seite legen, auf der deine Schulter nicht schmerzt. Ziehe dabei die Beine leicht zum Bauch hoch und stecke dir ein Kissen zwischen die beiden Knie. Vermeide bei Schulterschmerzen mit der Hand unter dem Kopf zu schlafen, da diese Position die Schulter in eine unnatürliche Lage versetzt. Auch am Bauch solltest du besser nicht liegen, weil die Schultern dabei ungünstig ausgerichtet sind.

 

Rückenschmerzen

Schlafposition Rückenschmerzen

Auch bei dieser Art von Schmerzen ist die beste Schlafposition auf dem Rücken. Es ist hierbei besonders wichtig, die natürliche Wirbelsäulenkrümmung zu begünstigen, wobei ein Kissen unter den Knien helfen kann. Lege zusätzlich ein kleines zusammengerolltes Handtuch zur Entlastung unter das Kreuz. Schläfst du lieber in der Seitenlage, dann ziehe am besten deine Beine etwas zur Brust und platziere ein Kissen zwischen deinen Knien. Das Schlafen auf dem Bauch belastet den Rücken und sollte daher vermieden werden. Ist für dich jedoch keine andere Position möglich, kannst du ein Kissen unter den unteren Bauch und das Becken schieben, um die Belastung zu verringern. Auch solltest du bei Rückenschmerzen auf eine eher härtere Matratze zurückgreifen.

 

Nackenschmerzen

Schlafposition Nackenschmerzen

Um den Nacken gut zu stützen, schläfst du am besten in Rückenlage mit einem Kissen unter dem Kopf und einem unter jedem Arm. Zusätzlich kann ein kleines, eingerolltes Handtuch unter dem Nacken helfen. In der Seitenlage solltest du darauf achten, dass die Höhe des Kopfkissens in etwa der Breite deiner Schulter entspricht, um den Nacken in einer natürlichen Position zu halten. Die Bauchlage ist auch bei dieser Art von Schmerzen nicht zu empfehlen, da es den Nacken sehr belastet, wenn der Kopf die ganze Nacht zu einer Seite gewendet ist. Solltest du dich doch entscheiden auf der Seite zu schlafen, benutze ein möglichst dünnes Kissen. Auch in den anderen Schlafpositionen ist besonders bei Nackenschmerzen auf die Art des Kissens zu achten. Am besten eignen sich Rollen oder orthopädische Kissen.

 

Sodbrennen

Schlafposition Sodbrennen

Wirst du regelmäßig von Sodbrennen geplagt, solltest du am besten auf deiner linken Seite schlafen. Diese Position begünstigt das Zurücklaufen der Magensäure aus der Speiseröhre, wodurch die Schmerzen vermieden werden.

 

Schmerzende Beine

Schlafposition Schmerzende Beine

Die Ursache für Schmerzen in den Beinen ist oft eine gestörte Durchblutung. Diese kann verbessert werden, indem du die Beine hochlagerst, zum Beispiel mit einem Rollen-Kissen. So kann das Blut leichter zur Körpermitte zurückfließen und Beschwerden, wie Krämpfe, werden vermieden.

 

Kopfschmerzen

Schlafposition Kopfschmerzen

Bei Kopfschmerzen ist es wichtig, den Kopf gerade und in einer Linie mit Nacken und Wirbelsäule zu halten. Lege dich dazu auf den Rücken und platziere Kissen um deinen Kopf, um zu verhindern, dass du ihn im Schlaf zu sehr bewegst.

 

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Schlafposition PMS

Das Prämenstruelle Syndrom, kurz PMS, beinhaltet eine Fülle von Beschwerden, wie Bauch-, Rücken- oder Kopfschmerzen, die bei manchen Frauen vor der Periode auftreten. Um Verspannungen entgegenzuwirken, schläfst du am besten auf dem Rücken mit einem nicht zu hohen Kopfkissen und einem zweiten Kissen unter den Knien.

 

Erkältung

Schlafposition Erkältung

Auch bei einer Erkältung wird man von verschiedenen schmerzhaften Symptomen, wie Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen geplagt. Zu einer angenehmeren Nachtruhe verhilft dir dabei das Hochlagern des Kopfes, indem du zum Beispiel mehrere Kissen darunterlegst. Diese erhöhte Schlafposition vermindert den Druck auf die Atemwege, macht so ein freieres Atmen möglich und lindert den Hustenreiz.

 

Bauchschmerzen

Schlafposition bei Bauchschmerzen
Wenn du unter Bauchschmerzen leidest, lege dich am besten auf deine linke Seite und ziehe leicht die Beine an den Bauch. Zwischen deine Knie kannst du ein Kissen legen. Diese Position hilft bei Verdauungsstörungen und entspannt den Bauch.

 

Fotos: Visage / Getty Images; AJOURE´ Redaktion

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

18 natürliche Hilfsmittel gegen Sodbrennen

18 natürliche Hilfsmittel gegen Sodbrennen

Sodbrennen: Ein unangenehmes Brennen hinter dem Brustbein, wenn die aufsteigende Magensäure die Speiseröhre verä

MEHR
Warum Stille für unser Gehirn so wichtig ist

Warum Stille für unser Gehirn so wichtig ist

Die Welt, in der wir leben, ist eine sehr hektische und laute. Auf der Straße tobt der Verkehr, im Fernsehen wirst

MEHR
Warum du nachts mit Zwiebeln an den Füßen schlafen solltest

Warum du nachts mit Zwiebeln an den Füßen schlafen solltest

Von Käsefüßen haben wir alle schon mal gehört – und das nicht in besonders positiven Zusammenhängen. Anders

MEHR
Leidest du unter dem Rushing Woman Syndrom?

Leidest du unter dem Rushing Woman Syndrom?

Das neue Buch der Australierin Dr. Libby Weaver dreht sich um das Rushing Woman Syndrom. Sie erklärt, warum vor al

MEHR

Kommentieren