Somuchmore: Die neue Art zu trainieren

Somuchmore: Die neue Art zu trainieren

Fitness-Flatrate mal anders

Somuchmore: Die neue Art zu trainieren

Bist du ein sportlicher Mensch? Sehr löblich! Das tut deiner Gesundheit, deiner Figur und deiner Psyche gut, aber deinem Geldbeutel vielleicht nicht unbedingt. Die Mitgliedschaft in der Muckibude, in der Kampfsportschule, für den Yoga Kurs und danach noch Sauna zur Entspannung – das kann ganz schön teuer werden. Muss es aber nicht, dank Somuchmore.

Somuchmore bietet dir eine Fitnessflatrate an, mit welcher du mit nur einer Karte mehrere Studios und Kurse nutzen kannst. Statt mehrerer Mitgliedsbeiträge zahlst du einen festgelegten monatlichen Beitrag, der je nach Umfang des Tarifs variiert. Dadurch hast du natürlich auch mehr Flexibilität und Abwechslung. So kannst du mal etwas Neues ausprobieren und deinen Körper immer wieder neu fordern.

Zum Angebot von Somuchmore gehören sogar eine Ernährungsberaterin, Massage-Studios und Life-Coaching. Angeboten werden diese Aktivitäten bisher in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart. Alle in der Flatrate enthaltenen Studios und Kurse wurden von dem Unternehmen geprüft und zertifiziert, um hohe Qualität zu gewährleisten.

Die Liste der teilnehmenden Studios wächst ständig, es lohnt sich also, regelmäßig einen Blick auf die Website von Somuchmore zu werfen. Für einen noch komfortableren Überblick sorgt die zugehörige Handy-App.
somuchmore App
 
somuchmore für iOS im iTunes Store derzeit nicht verfügbar.

somuchmore für Android im Google Play Store derzeit nicht verfügbar.

 

somuchmore
 

Die Kurse werden online gebucht – einfach spontan auftauchen geht also nicht. Die Buchungsfrist variiert je nach Studio, manchmal musst du dich schon am Vortag für eine Aktivität entscheiden, oft reichen aber auch bis zu 5 Minuten vor Beginn aus. Stornierst du eine Buchung, kann unter Umständen eine Gebühr von 10 Euro fällig werden.

Es gibt drei unterschiedliche Mitgliedschaften, alle haben eine Mindestlaufzeit von einem Monat:

◊ White Card Lite (monatlich 39 Euro): Du kannst an bis zu vier Kursen pro Monat teilnehmen und maximal dreimal das gleiche Studio besuchen.

◊ White Card (monatlich 69 Euro): Du kannst jeden Monat eine unbegrenzte Anzahl von Kursen buchen, aber auch hier darfst du dabei nur maximal dreimal im Monat das gleiche Studio besuchen.

◊ Black Card (monatlich 99 Euro): Hier bekommst du das volle Programm, du kannst unbegrenzt an Kursen teilnehmen und Studios so oft, wie du willst, besuchen.

Dadurch, dass die Mitgliedschaft jeden Monat kündbar ist, kannst du Somuchmore problemlos testen, ohne längerfristig, vertraglich gebunden zu sein. Auch den Tarif kannst du jederzeit ändern und sogar ein bis drei Monate pausieren. Zudem gibt es eine 14-Tage Geld-zurück Garantie. Aber Achtung: Diese kannst du nur in Anspruch nehmen, wenn du maximal drei Kurse besucht hast.

Alle Infos findest du auf www.somuchmore.de

 

Fotos: John Fedele / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Deine  Challenge: So schaffst du deinen ersten Extrem-Hindernislauf

Deine Challenge: So schaffst du deinen ersten Extrem-Hindernislauf

Ein neuer Trend zeigt sich unter den populären Volksläufen. Unter Namen wie „Tough Mudder“ oder „Strongman

MEHR
So schaffst du schnell deinen ersten Klimmzug

So schaffst du schnell deinen ersten Klimmzug

Klimmzüge sind die bösen Schwestern der Liegestütze – und mit beiden stehst du auf Kriegsfuß? Dabei lohnt

MEHR
Dehnen: Die häufigsten Mythen und wichtigsten Fakten

Dehnen: Die häufigsten Mythen und wichtigsten Fakten

Wie wichtig ist Stretching tatsächlich für das Workout und den Muskelaufbau? Die Bedeutung des Dehnens wird seit

MEHR
Cluster-Training: Schneller fit durch mehr Pausen

Cluster-Training: Schneller fit durch mehr Pausen

Viele Fitnessstudio-Besucher wollen möglichst schnell Muskeln aufbauen und gönnen ihrem Körper dabei viel zu wen

MEHR

Kommentieren