Fruchtige Melonen-Bowle selbst gemacht

Fruchtige Melonen-Bowle selbst gemacht

Fruchtige Melonen-Bowle selbst gemacht

Eine leckere Melonen-Bowle sorgt bei heißen Temperaturen für eine fruchtige Erfrischung und lässt sich schnell für die nächste Garten-Grillparty zaubern:

 

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Was du brauchst:

– 1 große Wassermelone
– ½ Honigmelone
– 2 Flaschen Prosecco
– 1 l Weißwein
– ½ Flasche Malibu
– 250 ml weißer Rum
– 1 ½ l Sprite
– 1 Limette
– 5 cl Zitronensaft
– 5 EL Rohrzucker

Als erstes schneidest du die Wassermelone oben auf und höhlst sie komplett aus. Pass auf, dass du sie dabei nicht beschädigst. Gib etwa ein Drittel der Fruchtfleischmasse in eine Schüssel, die restliche Masse schneidest du in kleine Würfel und gibst sie in eine andere große Schüssel. Die zuvor entnommene Masse quetschst du nun mit den Händen aus. Den daraus frei werdenden Fruchtsaft lässt du durch ein Sieb über die Melonenwürfel aus der anderen Schüssel fließen. Nun schneidest du auch aus der halben Honigmelone kleine Würfel heraus und gibst diese zu den anderen Melonenstücken hinzu, bevor du alles mit einem Liter Weißwein übergießt. Gib nun die halbe Flasche Malibu und die 250 ml Rum hinzu. Das Ganze nun mit Rohzucker und Zitronensaft verfeinern. Die Limette schneidest du nun in acht Teile und gibst sie ebenfalls in die Schüssel, ehe du sie abdeckst und über Nacht zum Ruhen in den Kühlschrank stellst.

Am nächsten Tag füllst du die ausgehöhlte Melone mit dem Inhalt der Schüssel bis sie etwa halb voll ist. Anschließend musst du noch die Sprite und den Prosecco bis zum Rand dazugeben und fertig ist die Bowle!

Wenn du die Bowle direkt aus der Melone trinken möchtest, dann empfehlen sich XXL-Strohhalme dazu.

Kleiner Tipp: Bei Bedarf kannst du natürlich auch noch Eiswürfel hinzugeben – für den extra frische Kick. Allerdings verwässern sie mit der Zeit die Bowle, wenn du zu viele von ihnen dazugibst. Besser wäre es, du stellst die Wassermelone in eine mit Eiswürfeln gefüllten Schale, damit sie von außen gekühlt bleibt.

 

Foto: tatyana_tomsickova / iStock.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Warum die fünfte Geschmacksrichtung Umami so unbeschreiblich lecker ist

Warum die fünfte Geschmacksrichtung Umami so unbeschreiblich lecker ist

Süß, sauer, salzig und bitter – das sind die vier bekannten Geschmacksrichtungen, die jeder schon in frühe

MEHR
Mit diesen  Lebensmitteln beugst du einem Eisenmangel vor

Mit diesen Lebensmitteln beugst du einem Eisenmangel vor

Eisenmangel gilt als eine der häufigsten Mangelerscheinungen, unter denen unser Körper leiden kann. Schätzungswe

MEHR
Granatapfel: So isst du Powerfrucht am besten

Granatapfel: So isst du Powerfrucht am besten

Obst und Gemüse galten ja schon immer als sehr gesund, in letzter Zeit hat jedoch eine Frucht immer mehr an Aufmer

MEHR
So wird dein Salat zur Kalorienbombe!

So wird dein Salat zur Kalorienbombe!

Gerade im Sommer hat er Hochsaison: der frische, knackige Salat. Wir alle greifen bei hochsommerlichen Temperaturen

MEHR

Kommentieren