Diese 15 Lebensmittel aus unserer Superfood Liste sollten auf deinen Speiseplan

Diese 15 Lebensmittel aus unserer Superfood Liste sollten auf deinen Speiseplan

Voll super

Diese 15 Lebensmittel aus unserer Superfood Liste sollten auf deinen Speiseplan

Zugegeben, eine Tüte Chips ist als Abendessen nicht so toll. Eine ausgewogene Mahlzeit mit Gemüse und Vollkorn schon besser. Doch was macht ein Lebensmittel zum echten Superfood? Kurz gesagt: Ihr doppelter Nutzen als Nahrung und Heilmittel. Den Appetit stillen und dem Körper etwas Gutes tun. Beides kannst du mit einer Avocado oder einem Glas Mandelmilch genussvoll tun. Und das finden nicht nur wir „super“!
 

Innere Werte

Alle Superfoods haben gemeinsam, dass sie reich an Nähr- und Vitalstoffen sind. Sie enthalten viel Eiweiß, gesunde Fettsäuren oder Ballaststoffe. Zu ihren vitalisierenden Bestandteilen zählen selbstverständlich die Vitamine, die dein Immunsystem unterstützen. Antioxidantien bauen schädliche Radikale im Körper ab und schützen dich somit vor Krankheiten. Insbesondere, wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, bringen sie noch einen Vorteil: Superfoods enthalten viele Mineralstoffe, die für einen gesunden Organismus wichtig sind. Qualitativ hochwertige Superfood Nahrungsmittel erhältst du entweder im Biomarkt oder online, beispielsweise auf www.samaranatura.ch.
 

Volle Ladung oder homöopathische Dosis?

Superfoods wirken vitalisierend, sie sind aber keine Medizin. Das heißt: Du musst nicht jeden Tag eine bestimmte Menge Chia essen oder eine Handvoll Mandeln knabbern. Stattdessen darfst du deine Mahlzeiten nach Lust und Appetit mit den gesunden Extras aufpeppen. Das relativiert auch den Preis, den du für hochwertige Maulbeeren oder einen Aroniasaft bezahlen musst. Auf den Tag gerechnet wird dein Essen nicht viel teurer, dafür deutlich gesünder. Darum sollten diese 15 Lebensmittel aus unserer Superfood-Liste auf deinem Speiseplan nicht mehr fehlen!
 

1. Acerola

Die Acerola-Kirsche ist vor allem für ihren hohen Gehalt an Vitamin C bekannt. Darüber hinaus sind Niacin, Eiweiß, Magnesium, Phosphor und Kalzium enthalten, die mit den weiteren Vitaminen B1, B2 und B5 das Vitamin C in seiner Wirkung noch unterstützen. Die leicht säuerlichen Früchte sind leider nicht lange haltbar und werden bei uns vor allem als Saft angeboten.
 

2. Aronia

Die kleinen schwarzen Aroniabeeren enthalten eine hohe Konzentration von Antioxidantien. Im Handel werden sie meist getrocknet oder als Saft angeboten, mittlerweile werden die gesunden Früchte aber auch bei uns kultiviert. So gibt es gelegentlich auch frische Beeren im Handel oder sogar einen Strauch für den eigenen Garten zu erwerben.
 

3. Avocado

Die Avocado zählt wohl zu den bekanntesten Superfoods. Ihr Fruchtfleisch enthält viele gesunde Fette und eignet sich wunderbar als Geschmacksträger im Salat. Sogar als Brotaufstrich kann eine reife Avocado vorzüglich verwendet werden. Die zahlreichen ungesättigten Fettsäuren sind wichtig für den Organismus und können sogar den Cholesterinspiegel senken, die enthaltene Folsäure ist nicht nur für Schwangere unverzichtbar.
 

4. Chia

Chiasamen enthalten gleich eine ganze Reihe von gesunden Inhaltsstoffen. So sind sie reich an Ballaststoffen, Proteinen, Magnesium und Vitamin E. So vielseitig wie ihre Inhaltsstoffe sind auch ihre Zubereitungsmöglichkeiten in der Küche. Du kannst sie als Topping über deinen Obstsalat oder den Joghurt streuen. Weil sie im Wasser quellen, eignen sie sich außerdem zum Andicken von veganen Puddings.
 

5. Goji

Die Goji-Beere ist in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit Jahrtausenden bekannt. Viele Vitamine und Antioxidantien machen sie so gesund. Du findest sie das ganze Jahr über getrocknet im Handel, gelegentlich kannst du auch frische Beeren bekommen. Wir empfehlen, Goji in Bio-Qualität zu kaufen.
 

6. Granatapfel

Der Granatapfel eignet sich wunderbar als Zwischenmahlzeit. Sowohl das Fruchtfleisch als auch die Kerne enthalten gesunde Inhaltsstoffe. Das Obst mit dem tropisch süßlich-säuerlichen Geschmack hilft bei Bluthochdruck, bei einem zu hohen Cholesterinspiegel und bei Darmbeschwerden. Außerdem soll er dem Liebesleben neuen Schwung verleihen. Wenn du die Kerne nicht magst, kannst du stattdessen zum Saft greifen.
 

7. Grünkohl

Grünkohl ist der beste Beweis dafür, dass Superfoods nicht aus entfernt gelegenen Teilen der Erde stammen müssen. Der hier in großen Mengen angebaute basische Kohl eignet sich gekocht als Beilage, gebraten als echtes Highlight und frisch für den grünen Smoothie oder einen Salat. Die Blätter enthalten unter anderem viel Eisen und Eiweiße.
 

8. Ingwer

Als Tee, als Gewürz oder als moderner Shot: Ingwer kann auf viele verschiedene Arten in deinen Speiseplan integriert werden. Das sollte er auch aus gutem Grund. Ingwer hilft nicht nur bei Magenbeschwerden, er ist auch gut für die Augen, die Haare und die Haut. Zudem wirkt er wohltuend bei Kopfschmerzen und Erkältungen.
 

9. Kakao

Kakao enthält viele Ballaststoffe, Mineralien wie Kalzium und antioxidativ wirksame Polyphenole. Doch das ist noch nicht alles. Kakao macht glücklich! Nicht nur, weil er in süßer Schokolade enthalten ist, die wegen ihres hohen Kaloriengehaltes nicht gesund ist. Kakao enthält von sich aus die Glückshormone Dopamin und Serotonin. Gesunder Kakao steckt in bitterer Schokolade oder im unbehandelten Pulver.
 

10. Kürbis

Echt super, dass der Kürbis ein Superfood ist. Denn in der Küche kannst du ihn sehr vielseitig einsetzen. Das Fruchtfleisch, das viele Ballaststoffe und Vitamine enthält, eignet sich für Eintöpfe, Suppen, Aufläufe und Kuchen. Die proteinreichen Kerne ergeben getrocknet einen köstlichen Snack und gepresst ein vorzügliches Öl.
 

11. Kurkuma

Wie beim Ingwer wird auch beim Kurkuma das Rhizom verwendet. In diesem unterirdischen Teil speichert die Pflanze viele Vitalstoffe und Antioxidantien. Das Gewürz wirkt positiv auf das Gehirn, die Leber und die Galle sowie wohltuend auf den Darm. Wir empfehlen, täglich eine kleine Portion zu verwenden, frisch oder getrocknet als Würzmittel oder als Tee.
 

12. Mandeln

Magnesium, Calcium, Kupfer, Vitamin B, Vitamin E und noch viel mehr ist in Mandeln enthalten. Außerdem liefern sie wertvolle Fettsäuren, schützen vor Diabetes und einem zu hohen Cholesterinspiegel. Du kannst sie über den Tag verteilt als Snack knabbern oder morgens im vitalisierenden Müsli genießen. Zurzeit voll im Trend liegt außerdem die vielseitige Mandelmilch, die für eine vegane Ernährung geeignet ist.
 

13. Matcha

Grün und gesund, das ist Matcha-Pulver. Ursprünglich wird es für einen wunderbar feinen, aromatischen Tee verwendet, der gut als Ersatz für den morgendlichen Kaffee dienen kann. Das Pulver eignet sich darüber hinaus sehr gut zum Backen und verleiht auch Kuchen und Keksen seine intensive Farbe.
 

14. Spirulina

Spirulina ist eine Alge, die bei uns als getrocknetes Pulver angeboten wird. Darin enthalten sind viele essentielle Fettsäuren, Aminosäuren und Pflanzenzucker. Antioxidantien wie Vitamin C wirken gegen freie Radikale im Körper, die Mineralstoffe sind unverzichtbar für deinen gesunden Körper. Spirulina wirkt sich außerdem positiv auf das Immunsystem und das Herz aus.
 

15. Weizengras

Weizengras findest du vor allem als Pulver im Bioladen oder dem gut sortierten Supermarkt. Es lässt sich zum Beispiel in Suppen und Säfte einrühren und kann so mit zahlreichen Mahlzeiten kombiniert werden. Im grünen Pulver sind viele Ballaststoffe, Eiweiße und Mineralstoffe enthalten.
 

Den Speiseplan aufpeppen

Superfoods ergeben nur selten eine vollständige Mahlzeit wie Grünkohl. Stattdessen eignen sie sich vor allem, um deine Speisen damit aufzuwerten. Zum Beispiel als Zugabe zum Müsli, im Kuchen, im Smoothie, in der Suppe oder einfach als Beigabe. Ebenso genial sind die kleinen Vitalbomben als Snack für den Tag oder die kleine Mahlzeit zwischendurch.

 

Foto: GMVozd / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Reverse Dieting: Booste deinen Stoffwechsel

Reverse Dieting: Booste deinen Stoffwechsel

Jeder kennt das Phänomen: Nach einer knallhart durchgezogen Diät- und Abnahmehase droht sich der Jo-Jo-Effekt ein

MEHR
Quitte: Die fast vergessene Vitaminbombe

Quitte: Die fast vergessene Vitaminbombe

Sie sind zwar beinahe in Vergessenheit geraten, doch unglaublich gesund: Quitten. Das leckere heimische Obst enthä

MEHR
Adaptogene: Entdecke die natürlichen Stresskiller

Adaptogene: Entdecke die natürlichen Stresskiller

Adaptogene gelten als die neuen Stars am Wellness-Himmel, dabei sind diese als Antistress-Mittel bekannt gewordenen

MEHR
Der Verzicht auf Lebensmittel – Wo macht er wirklich Sinn?

Der Verzicht auf Lebensmittel – Wo macht er wirklich Sinn?

Noch immer beherrscht ein Schönheitsideal die Medien und die Werbung: Nur, wer schlank ist und eine reine Haut hat

MEHR

Kommentieren