Datteln – Der süße Gesundheitsbooster aus der Wüste

Datteln – Der süße Gesundheitsbooster aus der Wüste

Der Snack Marokkanischer Herrscherfamilien

Datteln – Der süße Gesundheitsbooster aus der Wüste

Nicht alle Süßigkeiten kommen aus der Fabrik: Die Dattel, auch als „Brot der Wüste“ bekannt, kann mit dem süßen Geschmack von Gummibärchen, Schokolade & Co. jedenfalls locker mithalten, ist aber im Gegensatz dazu sehr gesund. In ihrer Heimat Marokko war der Genuss dieser süßen Köstlichkeit lange Zeit der Herrscherfamilie vorbehalten – wen mag es verwundern?
Mittlerweile kannst du Datteln in jedem Supermarkt kaufen – und wir können dir nur ans Herz legen, sie gleich auf den Einkaufszettel zu schreiben. Denn nach anderen Leckereien, die nicht nur dein seelisches, sondern auch dein körperliches Wohlbefinden auf ähnliche Weise steigern, musst du wirklich lange suchen.
 

Was der Dattel fehlt …

… im Vergleich zu anderem Naschwerk, sind vor allem die negativen Inhaltsstoffe: Fast überall findest du Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe, fragwürdige, chemische Zusätze und vor allem jede Menge Kristallzucker auf der Zutatenliste. Wäre die Dattel ein künstlich hergestelltes Produkt, hätten ihre Erfinder eigentlich einen Nobelpreis verdient, denn sie kommt völlig ohne die genannte Schreckensliste aus.

Zwar wird sie nicht ganz zu Unrecht auch als Kalorienbombe bezeichnet, aber streng genommen dürftest du allenfalls von einem Bömbchen sprechen – sofern du nicht planst, deine komplette Ernährung auf die Wüstenfrucht umzustellen.
 

Eine echte Alternative zum Powerriegel

Ob künstlich oder nicht: Alles, was viel Zucker enthält, spendet deinem Körper schnelle Energie, für Datteln gilt das genauso wie für die Schokolade. Wenn du also abends vor dem Fernseher eine komplette Tüte Datteln wegfutterst, sorgt das genauso für Hüftgold wie die in derselben Zeit vernichtete Schokoladentafel.

Zu anderen Zeiten benötigst du aber weit mehr Energie, etwa beim Sport, bei der Arbeit oder beim Lösen eines komplizierten Rätsels. Die Werbung empfiehlt dir in solchen Fällen künstlich hergestellte Sportlernahrung, die definitiv auch zur Leistungssteigerung beiträgt, aber richtig teuer und geschmacklich oft zweifelhaft ist.

Datteln hingegen sind richtig lecker, liefern dir nicht weniger Energie und enthalten außerdem viele Vitamine und Mineralstoffe.
 

Was ist drin?

B-Vitamine
In Datteln sind vor allem Vitamin B3 und Vitamin B5 enthalten. Bei erhöhtem Blutdruck sind die B-Vitamine äußerst hilfreich, außerdem beruhigen sie deine Nerven. Bevor du bei Stress also zu Gummibärchen oder gar zur Zigarette greifst, ist hier die weit gesündere Alternative.

Tryptophan
Tryptophan ist ein Hormon, das in deinem Körper zu Melatonin umgewandelt wird. Damit schläfst du besser und ruhiger und wachst herrlich entspannt auf. Besser kannst du gar nicht in den neuen Tag starten!

Lösliche Ballaststoffe
Gerne wird eine gute Mahlzeit mit einem Verdauungsschnaps oder einem süßen Dessert beendet. Mit ein paar Datteln schlägst du beide Fliegen mit einer Klappe, denn sie drosseln einerseits dein Verlangen nach Süßspeisen und sorgen außerdem für eine reibungslose Verdauung – für letzteres sind die integrierten Ballaststoffe verantwortlich, die außerdem den Darm im Gleichgewicht halten und damit auch ein guter Schutz vor Darmkrebs und Hämorrhoiden sind.

Spurenelemente
Welche Spurenelemente könntest du ganz spontan aufzählen? Egal, in Datteln sind sie fast alle enthalten: Kupfer, Magnesium, Selen und Mangan stärken dein Immunsystem und die Knochen – mit Datteln kannst du also aktiv diversen Knochenkrankheiten wie der Osteoporose vorbeugen.

Vitamine A und K
Mit diesen Vitaminen tust du deinen Augen und deiner Haut etwas Gutes, außerdem wird ihnen eine schützende Wirkung vor diversen Krebserkrankungen attestiert.

Magnesium
Dieses Element ist nicht nur gut für die Muskulatur und kann Krämpfen vorbeugen, sondern hat auch entzündungshemmende Eigenschaften. Die Wirkung auf Herz und Kreislauf ist erwiesen und aktuelle Studien deuten sogar auf eine schützende Eigenschaft vor der Alzheimerkrankheit hin.

Auch ganze 23 Arten von Aminosäuren und viele wertvolle ungesättigte Fette, etwa Linolensäure und Linolsäure, dürfen natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Kaum zu glauben, dass so viel Gutes auf einmal in eine derart kleine Frucht hineinpasst, oder?

Also: Datteln, Datteln über alles?

Ein altes Sprichwort behauptet zwar „Viel hilft viel!“, das ist bei der Dattel aber nicht zutreffend: Nicht nur, dass Datteln wirklich viel natürlichen Zucker und entsprechend viele Kalorien enthalten, auch einige Vitamine und Spurenelemente solltest du nicht unbegrenzt konsumieren.

Da Datteln derart vollgepackt sind mit allem, was dein Körper braucht, können sich bereits drei Stück am Tag positiv auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden auswirken.

Du musst deinen täglichen Speiseplan also nicht komplett umstellen, sondern einfach um ein paar der kleinen, süßen
Gesundheitsbooster aus der Wüste ergänzen – oder bestenfalls deine Naschereien damit ersetzen.

 

Natürlich wollen wir dir auch nicht vorenthalten, wie du daraus minutenschnell einen leckeren Snack zauberst:

Dattel-Mandel-Kugeln

Dattel-Mandel-Kugeln

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Zutaten
100 g Datteln, getrocknet und entsteint
100 g Mandelm, gemahlen
Zum Bestreuen: Kakao, gemahlene Nüsse, Kokosstreusel

Datteln und Mandeln in die Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis es eine einheitliche Masse ergibt. Aus der Masse Kugeln formen. Anschließend nach Belieben die Kugeln in Kakao, Nüssen und/oder Kokosstreusel wälzen oder direkt pur genießen.
 

 
Foto: gorkemdemir; Anna Kurzaeva / Getty Images


ANZEIGE

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Ghee: Deshalb ist die ayurvedische Butter so gesund

Ghee: Deshalb ist die ayurvedische Butter so gesund

Wer füllt schon Wasser in den Tank seines Autos und wundert sich, dass es sich nicht fortbewegen lässt? Unser Kö

MEHR
Diese natürlichen Aphrodisiaka machen Lust auf Sex

Diese natürlichen Aphrodisiaka machen Lust auf Sex

Aphrodite war die Göttin der Liebe und nach ihr sind die luststeigernden Mittelchen benannt, die für mehr Leidens

MEHR
15 Gründe, warum du ständig hungrig bist und was du dagegen tun kannst

15 Gründe, warum du ständig hungrig bist und was du dagegen tun kannst

Kennst du das? Eigentlich isst du deiner Meinung nach genug, aber trotzdem bist du ständig hungrig. Und dann vergi

MEHR
Nahrungsergänzungsmittel: Gesund, gefährlich oder überflüssig?

Nahrungsergänzungsmittel: Gesund, gefährlich oder überflüssig?

Multivitaminpräparate oder Mineralbrausetabletten finden sich heutzutage in fast jedem Haushalt. Experten halten j

MEHR

Kommentieren