9 logische Gründe, warum das Frühstück so wichtig ist

9 logische Gründe, warum das Frühstück so wichtig ist

Es lebe das Frühstück!

9 logische Gründe, warum das Frühstück so wichtig ist

Schon zu Kindertagen hast du diesen einen Satz von deinen Eltern immer wieder gehört: Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Für viele Menschen sind der Kaffee und das Brötchen am Morgen obligatorisch. Andere verlassen das Haus mit leerem Magen. Doch warum kommt dem Frühstück ein so hoher Stellenwert zu? Wir präsentieren dir neun gute Gründe, warum du jeden Morgen etwas essen solltest.
 

1. Energie für den Tag

Die Energie- und Nährstoffreserven wurden über Nacht aufgebraucht und sind am Morgen gleich null. Ohne neue Nahrung fehlt dir die nötige Energie für den Tag. Spätestens ab dem Vormittag macht sich das dann bemerkbar. Konzentrations- und Leistungsschwäche sind die Folgen eines leeren Tellers am Morgen. Dauerhaft kann sich das auf deine Leistung auf der Arbeit, in der Uni oder Schule auswirken.
 

2. Unterstützung des Immunsystems

Schon ein Glas frischer Orangensaft oder Wasser mit frischer Limette versorgt deinen Körper mit einer hohen Portion Vitamin C. Zusammen mit Vitamin A und Zink stärkt dieses Vitamin dein Immunsystem. Du wirst weniger anfällig für Erkrankungen und bist zudem leistungsfähiger.
 

3. Zeit für das Frühstück nehmen

Zwischen Bad und Kleiderschrank nehmen viele Menschen schnell ihr Frühstück ein. Ernährungswissenschaftler raten jedoch davon ab, das Frühstück zwischen Tür und Angel zu verdauen. Nimm dir ein wenig Zeit für die erste Mahlzeit des Tages, mindestens zehn bis fünfzehn Minuten. So kann das Sättigungsgefühl einsetzen und sich der Magen in Ruhe für einen langen Tag „warmlaufen“.
 

4. Mindestens eine Milchspeise

Du bekommst morgens einfach keinen Happen runter? Dann geht es dir wie rund 25 Prozent der Deutschen, die nicht frühstücken. Wenn du gar kein Hungergefühl hast, solltest du zumindest eine leichte Milchspeise zu dir nehmen. Ein Glas Milch, Kakao oder ein Joghurt reichen aus. In der Milch sind viele Nähr- und Mineralstoffe, die dein Körper benötigt.
 

5. Mittel gegen Stress

Noch vor der Mittagspause bist du gestresst und genervt? Dann solltest du es mal mit einem guten Frühstück versuchen. Der Blutzuckerspiegel wird mit einer ausgewogenen Mahlzeit am Morgen stabilisiert. Deine grauen Zellen sind in absoluter Topform, was sich in deiner Leistungsfähigkeit widerspiegelt. Du bist nicht nur produktiver, sondern auch weniger anfällig für Stress.
 

6. Ein ruhiger Magen am Morgen

Das Frühstück sollte nicht allzu fettig ausfallen, sonst fühlst du dich träge und antriebslos. Idealerweise nimmst du am Morgen Produkte aus Vollkorn zu dir, ein Vollkornbrötchen oder Haferflocken sind perfekt. Sie enthalten langkettige Kohlenhydrat-Verbindungen, die langsam abgebaut werden. Sie sättigen länger und geben sukzessive die Energie frei.
 

7. Ausreichend trinken – schon am Morgen

Dein Körper besteht bereits zu 90 Prozent aus Wasser. Dennoch braucht er immer wieder Nachschub, um den Wasserhaushalt stabil zu halten. Du kannst bereits am Morgen dazu beitragen und viel trinken. Schon zum Frühstück solltest du 400 bis 500 ml Wasser zu dir nehmen, um den Flüssigkeitsmangel, der über Nacht durch das Schwitzen entsteht, wieder auszugleichen.
 

8. Beuge Heißhungerattacken vor

Zur Mittagszeit bist du die erste Person am Buffet? Das könnte daran liegen, dass dein leerer Magen rebelliert. Wer nicht zum Frühstück erscheint, wird häufiger und schneller von Heißhungerattacken überwältigt. Mit einer ausgewogenen ersten Mahlzeit am Tag kannst du diese Attacken verhindern.
 

9. Frühstück als natürlicher Schlankmacher

Es klingt zunächst einmal absurd, dass du durch ein ausgewogenes Frühstück an Gewicht verlieren kannst. Tatsächlich aber unterstützt ein Frühstück am Morgen deinen Stoffwechsel nachhaltig. Er wird angeregt und beginnt bereits am Morgen damit, Energie zu verbrennen. Mit einem gesunden Frühstück kannst du somit deinen Körperfettanteil dauerhaft minimieren und beugst zudem Heißhungerattacken vor.

 

Foto: Guido Mieth / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

IIFYM – So funktioniert das flexible Ernährungskonzept

IIFYM – So funktioniert das flexible Ernährungskonzept

Warum Models plötzlich Pizza essen? Na weil es zu ihren Makros passt! Bei IIFYM kannst du essen, worauf du Lust ha

MEHR
Gib dem Jo-Jo-Effekt keine Chance!

Gib dem Jo-Jo-Effekt keine Chance!

Wenn du gegen überschüssige Pfunde kämpfst, kennt du das: Mit diszipliniertem Essen und regelmäßigem Sport has

MEHR
So hilft dir der Cheat Day beim Abnehmen

So hilft dir der Cheat Day beim Abnehmen

Für viele Frauen ist es der blanke Stress. Eine Diät bedeutet: Morgens schon schlechte Laune am Frühstückstisch

MEHR
Die richtige Ernährung für deinen Muskelaufbau

Die richtige Ernährung für deinen Muskelaufbau

Auch wenn du schlank bist, solltest du Muskeln aufbauen, um dein Gewebe fest und straff zu halten. Daher reicht es

MEHR

Kommentieren