7 Gründe, warum du zunimmst, ohne mehr zu essen

7 Gründe, warum du zunimmst, ohne mehr zu essen

7 Gründe, warum du zunimmst, ohne mehr zu essen

Wenn die Waage verrückt spielt

Obwohl du mengenmäßig wie immer isst, nimmst du trotzdem zu. Du möchtest nur dein Gewicht halten, doch die Zahlen auf der Waage klettern Woche für Woche nach oben. Es ist zum Verzweifeln. Kalorien werden eingespart, aber außer Hunger passiert nicht viel. Die Waage beharrt auf ihrer eigenen Wahrheit.

Hier kommt die gute Nachricht: Wenn du ein paar Punkte in deinem Verhalten änderst, kann dein Körper sein Gleichgewicht wiederfinden und dein Gewicht wird sich wieder im bekannten Bereich einpendeln.
 

1) Im Stress mal eben was essen

Eindeutig zu viel Stress und du kommst zu nichts. Das Brötchen liegt neben dem Computer, hin und wieder beißt du rein. Mittags in der Kantine schlingst du den Braten herunter, denn die Arbeit ruft.

Es gibt zwei Arten von Stress, den positiven und den negativen. Der eine trägt Flügel, der andere kennt nur Druck und den Blick auf die Uhr. Durch Zeitdruck wird allerdings oft mehr gegessen, als der Körper benötigt. So werden Signale von Sättigungsgefühlen leicht übersehen.

Nimm dir Zeit zum Essen. Immer. Wenn du keine Zeit hast, iss später. Essen und Zeitmangel vertragen sich nämlich überhaupt nicht.
 

Zunehmen ohne mehr zu essen

 

2) Mit Schlafmangel zwischen wach und wach

Stress bewirkt durch eine erhöhte Ausschüttung von Cortisol Schlafprobleme. Schlafprobleme wiederum bewirken Stress. Hier schließt sich der Teufelskreis, den du dringend durchbrechen solltest.

Studien lassen übrigens vermuten, dass Schlafmangel zu einem erhöhten Körperfettanteil führt. Wer unter Stress und in Folge auch unter Schlafmangel leidet, sollte Entspannungstechniken erlernen, die Stressfaktoren und damit weitere Auswirkungen von Stress reduzieren. Auch eine tiefe Atmung beruhigt und entspannt Körper und Geist.
 

3) Mehr Bewegung durch kleine Schritte

Die Arbeitstage sind zu lang, die Nächte zu kurz. Und jetzt noch ein ausgeklügeltes Sportprogramm, um das Gewicht wieder in den Griff zu bekommen? Noch mehr Stress brauchst du definitiv nicht. Um deinem Körper die notwendige Bewegung zu geben, reicht es bereits aus, Fahrstühle zu vermeiden und Treppen zu benutzen. Auch der Weg zur Arbeit kann bereits zu deinem Sportprogramm werden. Steige ein paar Stationen früher aus dem Bus aus oder parke etwas weiter von der Arbeit entfernt.

Es ist besser, regelmäßig kleine Schritte umzusetzen, als sich Großartiges vorzunehmen und die Lust daran schnell wieder zu verlieren.
 

zunehmen durch Salz

 

4) Das Salz in der Suppe …

… braucht heute niemand mehr. Während Salzmangel in früheren Zeiten tatsächlich zu Erkrankungen führte, ist Salz mittlerweile in allen fertigen Speisen enthalten. Salz allerdings bindet Wasser und Wassereinlagerungen bedeuten eine Gewichtszunahme.

Wer frisch kocht, auf Salz größtenteils verzichtet und lieber Kräuter als Würzmittel verwendet, lagert kein unnötiges Gewicht an.
 

5) Kaffee, Softdrinks oder Saft …

… machen wach und schmecken, regen den Stoffwechsel aber nicht nachhaltig an. Wer zwei Liter Wasser über den Tag verteilt trinkt, gibt seinem Körper die Möglichkeit zu entschlacken und versorgt ihn mit ausreichend Flüssigkeit. Ein paar Spritzer Zitrone helfen, aus dem Wasser ein Erfrischungsgetränk zu machen.
 

6) Wenn der Nachwuchs kommt

Gewichtszunahmen in der Schwangerschaft sind nicht zu vermeiden. Durch die Bildung von Fruchtwasser, einem erhöhten Blutvolumen, der vergrößerten Gebärmutter und nicht zuletzt durch das wachsende Gewicht des Kindes, wirst du zwangsläufig zunehmen.

Nach der Geburt nimmst du allerdings wieder ab. Ein bisschen Sport dazu, ob Rückbildungsgymnastik oder eine Sportart, die dir gefällt und du wirst dein Ausgangsgewicht wieder schnell erreichen. Durch den erhöhten Kalorienbedarf bekommen stillende Mütter ihr Gewicht leichter zurück.
 

zunehmen durch Medikamente

 

7) Medikamenteneinnahmen

Zunahmen durch die Anti-Baby-Pille sind nicht selten, da sich durch die Hormonumstellung Veränderungen im Essverhalten ergeben. Wer sich normal weiterernährt, wird auch unter der Pille nicht zunehmen. Im Zweifelsfall macht es Sinn eine andere Pille zu testen, wenn der Eindruck entsteht, dass sich durch eine bestimmte Pille das Körpergewicht erhöht.

Auch unter der Einnahme mancher Medikamente kann es zu einer Zunahme des Körpergewichts kommen. Kortisonpräparate, Psychopharmaka oder Antidiabetika sind für diese Nebenwirkung bekannt. Da sich auf Medikamente nicht ohne Weiteres verzichten lässt, kann eine kohlenhydratarme Ernährung helfen, überschüssiges Körpergewicht zu reduzieren oder es erst gar nicht entstehen zu lassen.
 

Du musst also nicht verzweifeln, wenn dein Gewicht steigt. Frag dich, welche Gründe für eine Zunahme bei dir vorliegen und setze die Ratschläge in die Tat um. Viel Erfolg dabei!

 

Fotos: Stockphoto4u; xmee; suksawad; ollo/iStock.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Diese Food-Trends kommen jetzt auf deinen Teller

Diese Food-Trends kommen jetzt auf deinen Teller

Jeder hat so seine Lieblingsgerichte. Aber immer das Gleiche zu essen, ist auf Dauer ganz schön langweilig und all

MEHR
Warum die fünfte Geschmacksrichtung Umami so unbeschreiblich lecker ist

Warum die fünfte Geschmacksrichtung Umami so unbeschreiblich lecker ist

Süß, sauer, salzig und bitter – das sind die vier bekannten Geschmacksrichtungen, die jeder schon in frühe

MEHR
Mit diesen  Lebensmitteln beugst du einem Eisenmangel vor

Mit diesen Lebensmitteln beugst du einem Eisenmangel vor

Eisenmangel gilt als eine der häufigsten Mangelerscheinungen, unter denen unser Körper leiden kann. Schätzungswe

MEHR
Granatapfel: So isst du Powerfrucht am besten

Granatapfel: So isst du Powerfrucht am besten

Obst und Gemüse galten ja schon immer als sehr gesund, in letzter Zeit hat jedoch eine Frucht immer mehr an Aufmer

MEHR

Kommentieren