10 heiße Winterdrinks für kalte Tage

10 heiße Winterdrinks für kalte Tage

Herrlich lecker!

10 heiße Winterdrinks für kalte Tage

Wenn die Tage kürzer werden und die Luft vor Kälte zu glitzern beginnt, dann ist es höchste Zeit, sich von innen zu wärmen. Das geht am besten auf einer gemütlichen Couch mit einem wohlig dampfenden Getränk in der Hand – und das muss natürlich gut schmecken. Wie zum Beispiel diese zehn großartigen Winterdrinks:

1.Adventspunsch

Adventspunsch

Macht hoch die Tür: Dieser Adventspunsch verheißt eine funkelnde Weihnachtszeit. Bereite jeweils einen halben Liter Früchtetee und schwarzen Tee zu (falls Kinder mittrinken, verwende heißen Holundersaft anstelle des Schwarztees); gib während der Zubereitung drei Nelken, eine halbe Zimtstange und zwei Esslöffel Honig dazu. Presse eine Zitrone und zwei Orangen aus, gib den Saft in eine sehr große Kanne und fülle mit einem Liter Apfelsaft auf. Gieße nun die Tees durch ein Sieb ebenfalls in die Kanne und verrühre alles gründlich. Dieser Adventspunsch schmeckt übrigens auch kalt!

 

2. Alkoholfreier Apfel-Glühwein

Alkoholfreier Apfel-Glühwein

Endlich ein Glühwein auch für Kinder – denn hier wird komplett auf Alkohol verzichtet. Erhitze einen Liter naturtrüben Apfelsaft, ohne ihn aufzukochen. Gib eine Zimtstange, drei Anissterne, drei schwarze Pfefferkörner, fünf Nelken, einen halben Teelöffel gemahlenen Kardamom, zwei Esslöffel Agavensaft, 15 Rosinen sowie 250 ml Orangensaft dazu. Reduziere die Hitze, wenn die Mischung anfängt zu dampfen… und beherrsche dich noch, davon zu probieren, auch wenn’s mittlerweile unwiderstehlich riecht. Denn nun kommen noch ein halber Apfel und eine halbe Orange – jeweils in Scheiben mit hinein. Wenn das Ganze eine Minute gezogen hat, kann’s endlich losgehen.

 

3. Heiße weiße Schokolade mit Spekulatius

Heiße weiße Schokolade mit Spekulatius

Heiß und weiß und unendlich lecker: Wir in der Redaktion konnten nicht genug bekommen von dieser Delikatesse. Erhitze 100 g weiße Schokolade in Stücken in 400 ml Milch, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Gib nach Belieben etwas Spekulatius-Gewürz dazu, rühre alles gut um und gieße es in zwei Tassen. Toppe das Ganze mit vier Esslöffeln geschlagener Sahne und 2-3 zerkrümelten Spekulatius-Keksen. Serviere dazu… natürlich Spekulatius-Kekse, so viel das Herz begehrt!

 

4. Apfel-Lebkuchen-Latte

Apfel-Lebkuchen-Latte

Lebkuchen gehören zu Weihnachten wie bunte Eier zu Ostern. In diesem Rezept tauchen sie in ungewöhnlicher, aber umwerfend leckerer Kombination mit Äpfeln und Datteln auf. Hier kommt der optimale Winterdrink, wenn man verfroren vom Eislaufen kommt und ganz schnell etwas Warmes braucht: Gib einen süßsauren Apfel in Stücken (gut geeignet sind z. B. Boskoop oder Elstar) zusammen mit 400 ml pflanzlicher Milch, 2-3 grob zerkleinerten Datteln sowie 1-1.5 TL Lebkuchengewürz in einen Mixer und mische alles auf hoher Stufe zu einer cremigen Mischung. Wer einen weihnachtlichen Koffein-Kick braucht, mischt optional noch 1-2 Espresso hinzu, alle anderen genießen pur!

 

5. Beerenpunsch

Beerenpunsch

Sommerliche Beeren zur Winterzeit – oh ja, das passt ganz hervorragend, wenn man die richtigen Gewürze dazugibt! Beachte, dass du für dieses Rezept ein wenig Vorlauf brauchst… aber das Warten lohnt sich, versprochen! Mische 350 Gramm TK-Beerenmischung unaufgetaut mit 10 Pimentkörnern, 5 Sternanis, einer Zimtstange, 75 Gramm Zucker sowie 180 ml Portwein in einem Topf. Diese Mischung darf jetzt 24 Stunden (oder über Nacht) ruhen, du bist erst am nächsten Tag wieder dran. Gib nach der Wartezeit jeweils einen Esslöffel Beeren (nur Beeren, keine Gewürze) in Tassen oder hitzebeständige Gläser. Schütte 750 ml trockenen Roséwein und 250 ml Johannisbeernektar in den Topf und füge zwei dicke Scheiben einer Bio-Zitrone hinzu. Erhitze die Weinmischung bis kurz vor den Siedepunkt und köchle sie dann für etwa zehn Minuten bei geringer Hitze weiter. Währenddessen drückst du die Beeren im Topf mit einer Gabel zu feinem Mus. Gieße alles durch ein Sieb in die vorbereiteten Tassen und serviere den Punsch mit einem Löffel zum Beeren-Herausangeln.

 

6. Chai-Latte mit Zimt

Chai-Latte mit Zimt

Chai-Latte ist längst kein Geheimtipp mehr und wird mittlerweile in den meisten Cafés serviert. Dabei schmeckt er selbstgemacht doch sooo viel besser… Befreie die Samen aus einer Kardamomkapsel und bringe sie zusammen mit drei schwarzen Pfefferkörnern, einer Zimtstange, zwei Gewürznelken und einem Sternanis in 300 ml Wasser zum Kochen. Nach zehnminütigem sanften Köcheln nimmst du den Topf vom Feuer, gibst zwei Teelöffel schwarzen Tee hinzu, lässt die Mischung 3-5 Minuten ziehen und verteilst sie durch ein Sieb auf zwei Gläser. Erhitze nun 400 ml Milch zusammen mit zwei Esslöffel Honig, schäume sie auf und gib sie auf den Tee. Bestäube die Chai-Lattes mit etwas Zimtpulver.

 

7. Cranberry-Holunder-Punsch

Cranberry-Holunder-Punsch

Rot wie die Nase des Rentiers und voller gesunder Inhaltsstoffe – dieser Punsch mit Cranberry- und Holundersaft ist im kalten Winter ein Booster für deine Abwehrkräfte! Zunächst musst du zwei Bio-Orangen gründlich abwaschen und mit Schale in dünne Scheiben schneiden, die du dann halbierst. Anschließend werden zwei Beutel Früchtetee mit 300 ml kochendem Wasser in einem Topf überbrüht und dann die Orangenscheiben sowie 50 g Rohrzucker, ein halber Liter Holunder- oder Johannisbeersaft, 750 ml Cranberrysaft, zwei Zimtstangen und vier Nelken hinzugefügt. Koche alles kurz auf und schalte den Herd dann aus. Das Ganze sollte eine Viertelstunde ziehen, anschließend werden die Gewürze entfernt, die Orangenscheiben auf vier Gläser verteilt und mit dem Punsch übergossen. Und jetzt: Hoch die Tassen!

 

8. Hot Cinnamon Smoothie

Hot Cinnamon Smoothie

Smoothies sind gesund, das ist unbestritten. Und dieser hier enthält nicht nur jede Menge Superfoods, sondern ist auch gänzlich frei von Zucker. Und das Beste: Er schmeckt trotzdem großartig! Zunächst werden zwei Bananen geschält und zusammen mit vier frischen oder getrockneten Datteln erst grob zerkleinert und dann in den Mixer gegeben. Füge einen Esslöffel rohes Kakaopulver, einen halben Teelöffel Zimt, zwei Esslöffel Chia-Samen und 200 ml kochend heißes Wasser hinzu. Mixe die Mischung auf höchster Stufe, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist, verteile den Smoothie auf zwei Gläser und genieße ihn nach Möglichkeit sofort.

 

9. Gebrannte Mandelmilch

Gebrannte Mandelmilch

Riecht nach Weihnachtsmarkt und macht mindestens ebenso viel Spaß: Die gebrannte Mandelmilch aus echten gebrannten Mandeln. Rette – falls du es schaffst – von deinem nächsten Weihnachtsmarktbesuch 75 Gramm gebrannte Mandeln, mahle sie zu feinem Mehl und mische dieses mit einem halben Liter Milch, die du zum Kochen bringst. Während das Ganze dann zehn Minuten leicht vor sich hin köchelt, schlage 50 Gramm Sahne mit einem Teelöffel Zucker und einer Prise Zimt halb steif. Verfeinere die Mandelmilch nach Belieben mit Vanillezucker, verteile sie durch ein Sieb auf zwei Gläser und gib jeweils die Hälfte der Zimtsahne obendrauf.

 

10. Heiße Weihnachts-Schokolade

Heiße Weihnachts-Schokolade

Schokolade macht glücklich, weiß doch jeder! In der Weihnachtszeit gilt das ganz besonders, vor allem, wenn die Schoki im Paartanz mit anderen feinen Aromen daherkommt. Ein Teelöffel Kardamomkapseln, ein halber Teelöffel Anis sowie fünf Nelken werden erst ohne Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzt (und zwar so lange, bis sie duften!) und anschließend im Mörser grob zerrieben. Gib die gerösteten Gewürze dann in ein Tee-Ei und lasse es zusammen mit einem Liter Soja-, Pflanzen- oder sonstiger Milch aufkochen. Nimm den Topf vom Feuer und lass die Gewürzmilch noch ein wenig ziehen, während du 50 Gramm dunkle Schokolade fein reibst. Entferne das Tee-Ei und rühre Kakaopulver in die Milch, bis sie schokoladig braun ist. Löse nun die geriebene Schokolade in der Mischung auf, gib einen Esslöffel Honig sowie Ingwer- und Zimtpulver ganz nach Geschmack hinzu. Verteile die Milch auf 3-4 Tassen, gib pro Tasse einen Esslöffel geschlagene Sahne hinzu und bestäube diese mit einer Prise Zimt.
Fotos: Arx0nt; zi3000; oksix; nullplus; Irrin0215; 5PH; kajakiki; istetiana; ClaudioVentrella; 5PH / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft: Was darf ich essen?

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft: Was darf ich essen?

Die Antwort: Alles was du willst! Aber willst du das wirklich? Wir haben für dich recherchiert und herausgefunden,

MEHR
Warum du regelmäßig Eier essen solltest

Warum du regelmäßig Eier essen solltest

Eier besitzen immer noch einen negativen Ruf als wahre Cholesterinbomben. Doch die vielseitig verwendbaren Lebensmi

MEHR
22 Gründe, die dich davon abhalten abzunehmen

22 Gründe, die dich davon abhalten abzunehmen

Du willst zu viel auf einmal Wenn du auf einen Schlag deutlich weniger isst als zuvor, stellt dein Körper in den H

MEHR
Warum du jeden Tag  Bananen essen solltest

Warum du jeden Tag Bananen essen solltest

Wie der tägliche Verzehr von Bananen dich und deinen Körper positiv verändert Bananen gehören bei vielen Mensch

MEHR

Kommentieren