Smart ist das neue Sexy – So kommst du clever rüber

Smart ist das neue Sexy – So kommst du clever rüber

Schlauer wirken - und werden!

Smart ist  das neue  Sexy – So kommst  du clever rüber

Ist dir das schon mal aufgefallen? Der heiße Business-Typ steigt aus, schaut sich unter den Frauen um, die in der Nähe sind … und checkt diejenige ab, die das Business-Kostüm trägt! Warum? Weil sie erfolgreich wirkt. Und wieso ist sie erfolgreich? Weil sie nicht nur Stil, sondern auch Köpfchen hat. Schlau ist das neue Sexy, selbst die Hornbrille erlebt ein Revival und wird mittlerweile selbst von jungen Mädchen als modisches Statement getragen. Viel wichtiger als clevere Looks ist ein cleverer erster Eindruck. Wie du diesen erweckst, ganz gleich ob du nun der nächste Einstein bist oder nicht, verraten wir dir!
 

Mache dich interessant – sei interessiert!

Wenn du einen Mann kennenlernst, der sich für etwas anderes als Fußball, Bier und Kumpels interessiert – wie wirkt das auf dich? Wahrscheinlich würdest du ihn am liebsten sofort fragen, ob er dich heiraten und Vater deiner Kinder werden will, denn solche Menschen sind interessant! Was wolltest du schon immer mal tun? Töpfern? Belege einen Kurs. Kalligraphie lernen? Die Volkshochschule hat dafür bestimmt etwas im Angebot. Mandarin lernen? Nicht gerade anspruchslos, aber du musst ja nicht gleich morgen fließend Chinesisch sprechen können. Das alles sagt über dich aus, dass du sehr weit über den Tellerrand hinausschaust und nicht langweilig bist – sondern eine vielschichtige Persönlichkeit.
 

Höre zu. Höre wirklich zu.

Bestimmt kennst du jemanden, dem du erzählen kannst, was du willst und beim nächsten Gespräch fällt dir auf, dass nichts hängen geblieben ist – dein Gegenüber erinnert sich an kein einziges Detail von dir – aber du kennst jetzt sein oder ihr halbes Leben, wahrscheinlich ohne danach gefragt zu haben. Wirken solche Leute besonders schlau auf dich? Eher nicht! Schlaue Leute sind gute Zuhörer. Sie wollen nicht um jeden Preis die Diskussion gewinnen, ihnen geht es eher darum, ihr Gegenüber wirklich zu verstehen. Stelle Fragen und höre genau hin, was dir deine Mitmenschen sagen. Merke es dir und erinnere dich daran, wenn es zur Sprache kommt. Wenn es doch einmal darum geht, dass der andere Unrecht hat, hast du auf diese Weise übrigens auch bessere Karten, da du durchs Zuhören deine eigene Gedankenwelt um neue Sichtweisen erweiterst.
 

Das Internet macht schlau

Lustige Memes, Sprüchebilder und verrückte Videos sind eine gute Unterhaltung und helfen dir vielleicht, dich zu entspannen. Wenn wir ehrlich sind, zappen wir alle mal ins Trash-TV oder schauen uns den Blödsinn auf den Facebook-Seiten von Leuten an, die wir zugegebenermaßen nicht für besonders helle Leuchten halten. Doch du weißt eigentlich, dass das Zeitverschwendung ist. Du könntest dir genauso gut ein Nachrichtenvideo ansehen, müsstest dich nicht großartig anstrengen und wärst dann über das Weltgeschehen informiert. Tipp: Interessieren den Mann, dessen Aufmerksamkeit du auf dich lenken willst, Autos, eine Fremdsprache oder eine bestimmte Persönlichkeit? Schaue dir online ein halbwegs anspruchsvolles Video dazu an und merke dir Fragen, die du dazu hast – für die er selbstverständlich der beste Ansprechpartner ist …
 

Deine Wortwahl und deine Intelligenz

Es gibt Worte und Ausdrucksweisen, die wir einfach nicht mit einem schlauen Köpfchen in Verbindung bringen, sondern eher mit dem Gegenteil davon. Keiner von uns macht “immer” den gleichen Fehler – oder “nie”. Solche Ausdrücke bringen wir unbewusst mit jemandem in Verbindung, der nur in schwarz-weiß denken kann. “Ey” und “Alter” wirken auch nicht besonders intelligent. Versuche dich ohne Füllwörter auszudrücken, denn davon abgesehen, dass sie dich weniger clever wirken lassen, als du wirklich bist, können sie dich sogar verunsichert aussehen lassen. Wer etwa hinter jeder Aussage “eigentlich” benutzt, sagt damit, dass er sich selbst nicht sicher ist – und das liegt nicht am Inhalt des Satzes …
 

Wortwahl und Ausdrucksweise – ein feiner Unterschied

Die Worte, die du verwendest oder bewusst nicht verwendest, sind die eine Sache. Eine andere Sache ist die Ausdrucksweise als Ganzes. Viele sehr intelligente Menschen erklären anderen ihre Welt so, dass keiner außer ihnen selbst sie verstehen kann. Versuche lieber nicht, auf diese Weise besonders schlau rüberzukommen. Erkläre Dinge lieber so, dass sie wirklich jeder verstehen kann, denn zur Intelligenz gehört auch die Empathie. Und diese wiederum macht dich sofort sympathisch.
 

Klassische Looks wirken schlauer

Als du noch ein Teenager warst, haben dich die schick-elegant gekleideten Frauen in Beige-, Grau- und Pastelltönen sicherlich gelangweilt. Du hast sie aber gleichzeitig als intelligent, schlau und erfolgreich wahrgenommen, oder? Clevere Leute sind meistens sehr selbstbewusst und brauchen keine bunten Haare, zerfetzte Jeans, tiefe Ausschnitte oder schrille Schuhe um aufzufallen. Das Klassische ist eher ihr Stil, denn sie überzeugen lieber durch Persönlichkeit. Außerdem würde dir ein Bleistiftrock in einer dezenten Farbe mit Pumps oder Ballerinas und einer schicken Rüschenbluse sicher auch gut stehen. Warum? Weil dieser Look einfach jeder Frau schmeichelt und noch dazu schnell zusammengestellt ist!

 

Foto: Inna Makeenko / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

So kannst du nächtliches Grübeln abschalten

So kannst du nächtliches Grübeln abschalten

Viele Menschen kennen das Problem: Du liegst nachts wach im Bett, kannst nicht einschlafen und machst dir pausenlos

MEHR
7 Tipps, wie du Gebrauchtes schneller verkaufst

7 Tipps, wie du Gebrauchtes schneller verkaufst

Wir kennen sie alle, die Kisten mit aussortierten Dingen im Keller oder auf dem Dachboden. Eigentlich wollen wir si

MEHR
So kannst du besser mit Kritik umgehen

So kannst du besser mit Kritik umgehen

Kritik ist in den meisten Fällen unangenehm und wird schnell als Angriff auf die eigene Person wahrgenommen. Oft s

MEHR
So schaffst du jede Woche ein neues Buch

So schaffst du jede Woche ein neues Buch

Es ist gar nicht so schwer, Lesegewohnheiten aufzubauen. Wenn du ein Buch gefunden hast, das dich an seine Seiten f

MEHR

Kommentieren