Buchtipp: GREY von E. L. James

Buchtipp: GREY von E. L. James

Buchtipp: GREY von E. L. James

Endlich meldet sich Fifty zu Wort!

Die schüchterne Anastacia Steele fällt ungewollt und unbeholfen in ein riesiges, elegantes Büro – das Büro des am heißesten begehrten Junggesellen Seattles, Christian Grey. Dieser scheint verzückt, aber eiskalt. Alles schon einmal gelesen? Naja, nicht ganz.

Hast du dich nicht auch das ganze erste Buch der „Fifty Shades of Grey“-Reihe gefragt, was Christian Grey eigentlich über all die spannenden, nervenaufreibenden und vor allem erotischen Abenteuer mit Ana denkt? Wieso kann er sich zunächst nicht auf sie einlassen? Wieso kann er nicht zulassen, dass er sie berührt? Wieso kann er nur durch Auslebung seiner BDSM-Fantasien lieben? Diese und viele weitere Fragen beantwortet nun endlich das vierte Buch der im Erotikgenre weltweit erfolgreichsten Romanserie der letzten Jahre.

„Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt“ schildert die Geschichte von Ana und Christian nun – wie der Untertitel schon verrät – aus seiner Sicht. Christians perfekte, kontrollierte, aber inhaltslose Welt wird durch Anas plötzlichen Eingriff in sein Leben völlig aus den Angeln gehoben. Alles zunächst einmal tatsächlich nichts neues, so dass du vielleicht darüber nachdenken wirst, dass es sich doch nicht lohnt, sich die 600 Seiten vorzunehmen. Doch je weiter du liest, desto mehr tauchst du ein in Christians Gedanken, seine Träume und Hoffnungen, die sich um ein normales Leben mit Ana an seiner Seite drehen. In der ursprünglichen Trilogie hatte Christian viele von Anas Fragen nicht beantwortet, aus Angst, sie würde sich von ihm abwenden – so viel wissen wir alle. Doch nun erfährst du endlich, wie sich das Abendessen mit Elena wirklich abgespielt hat, wie viel Erinnerung er tatsächlich an seine schwere Kindheit hat und was ihm den Schlaf raubt.

Sicherlich erfindet E.L. James mit dem vierten Buch der Reihe das Rad nicht neu und schreibt ebenso wenig eine völlig neue Geschichte, doch sie bringt in ihrer typisch freizügigen und direkten Erzählart Licht ins Dunkel um Christians Vergangenheit, Gegenwart und seine Zukunftsvision. Und macht damit ein wenig Hoffnung, dass diesem Band wiederum zwei weitere folgen könnten. Auf jeden Fall aber überbrückt es perfekt die Zeit bis zum Kinostart des zweiten Films, der für den Valentinstag 2017 geplant ist. Also ein echtes Muss für jeden Fan von Anastacia und Christian!

 

Grey - E.L. James

 

Foto: Amazon

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Hangry: Warum wir hungrig so aggro werden

Hangry: Warum wir hungrig so aggro werden

Wer kennt das nicht? Wir haben für längere Zeit nichts gegessen, unser Magen knurrt wie verrückt und schon ist u

MEHR
Entdecke die 8 besten Last-Minute-Lerntipps!

Entdecke die 8 besten Last-Minute-Lerntipps!

Wer kennt es nicht: Prüfungen stehen bevor und es war wieder alles wichtiger, als das Lernen – schließlich

MEHR
11 gute Gründe, um mit dem Bouldern anzufangen

11 gute Gründe, um mit dem Bouldern anzufangen

Die Sportart Bouldern erfreut sich wachsender Begeisterung. Ohne großen Aufwand und langwierige Vorbereitung kanns

MEHR
Warum so viele Frauen auf dominante Männer stehen

Warum so viele Frauen auf dominante Männer stehen

In jedem Freundeskreis gibt es diese eine Single-Frau, die umschwärmt wird von lieben, vernünftigen Männern, ihr

MEHR

Kommentieren