Avocado und Apfel – eine perfekte Kombination

Avocado und Apfel – eine perfekte Kombination

Avocado und Apfel – eine perfekte Kombination

Im Herbst ist bei mir eigentlich Suppen- und Auflaufzeit, aber zwischendurch habe ich auch mal Lust auf etwas Frisches. Dieser Salat ist ruck zuck fertig und die Zutaten bekommst Du jetzt überall kaufen. Bis auf die frische Minze habe ich alle Zutaten im bekannten Lieblingsdiscouter bekommen. Deshalb gibt es keine Ausrede warum wir uns im Herbst gar nicht gesund ernähren könnten, oder?

Avocado-Apfel-Salat für 2

  • 2 kleine würzige Äpfel
  • ggf. Saft einer halben Zitrone
  • 2 Avocados
  • eine Handvoll frischer Spinat
  • 4 Stängel Staudensellerie
  • 2 Maracujas
  • einige Blätter frische Minze
  • einige Stängel frische Petersilie

Die Äpfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden oder mit dem Gemüsehobel fein aufschneiden. Ich habe die Apfelscheiben mit etwas Zitronensaft eingerieben, damit sie ihre schöne Farbe behalten und nicht braun werden. Das ist aber eher eine optische Sache und muss nicht unbedingt sein. Die Apfelscheiben auf zwei großen Tellern anrichten.

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Suppenlöffel aus der Schale heben. Nun die Avocadohälften in Scheiben schneiden und auf die Apfelscheiben legen.

Den Spinat waschen, trocken schleudern und zusammen mit den in Stücke geschnittenen Selleriestangen auf die beiden Teller verteilen.

Nun das Dressing auf die Salatteller kunstvoll tröpfeln und mit den Kräutern bestreuen. Zum Schluss pro Teller das Fruchtmark und die Kerne einer Maracuja verteilen. Und schon ist ein frischer grüner Salat fertig.

Dressing

AvocadoApfelSalat-2
  • 4 EL Walnussöl
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Ahornsirup
  • Daumengroßes Stück Ingwer
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Den Ingwer schälen, fein reiben und mit allen anderen Zutaten in ein Schraubglas geben. Das Glas, das kann zum Beispiel ein altes Marmeladeglas sein, zudrehen und kräftig schütteln. Durch das Schütteln verbinden sich alle Zutaten gut mit dem Öl, ausserdem geht es schneller als mit dem Schneebesen.

Ich finde dieser Salat könnte auch ein sehr schöner Anfang eines Herbstmenüs sein. Dann würde ich die hier angegebene Menge an Salat allerdings für vier Personen machen.
 

 

Weitere leckere Rezepte:

Fenchelsalat mit Halloumi

 

 

Fotos: Heike Niemoeller

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Kolumne: Nein aus Selbstliebe

Kolumne: Nein aus Selbstliebe

Ein Gebäude, das auf einem morschen, unsoliden Boden erbaut wird, kann keineswegs einem Erdbeben oder auch nur ein

MEHR
Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Es ist Samstagvormittag, als sich mein Smartphone bemerkbar macht und eine Nachricht von dir anzeigt. Wieder einmal

MEHR
Kolumne: Rolex-Peter und Louis-Vuitton-Wendy

Kolumne: Rolex-Peter und Louis-Vuitton-Wendy

Zu Zeiten von Selbstoptimierung und unersättlichem Streben nach Perfektion gilt das Rasten oder Pausieren als fata

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR

Kommentieren