Schritt für Schritt zum perfekten Make-up

Schritt für Schritt zum perfekten Make-up

Schritt für Schritt zum perfekten Make-up

Es ist der Traum jeder Frau: schöne makellose Haut.

Doch viele Frauen haben unreine Haut oder Pigmentstörungen und wissen nicht, wie sie das verstecken sollen. Es ist natürlich, nicht perfekt zu sein, doch der Wunsch nach Perfektion ist bei uns Frauen ganz groß. Um das Verlangen nach makelloser Haut zu stillen, gibt es inzwischen zahlreiche Produkte auf dem Beauty-Markt. Auch Douglas hat seine eigene Beauty-Linie herausgebracht, die wir hier für euch testen – sowohl mit einem schlichten Tages-Make-up, als auch mit Contouring à la Kim Kardashian.

 
Beauty Produkte von Douglas
 

In 7 Schritten zum makellosen & perfekten Make-Up

 

1. Feuchtigkeit ist das A & O

Der erste Schritt für strahlenden Teint, ist eine gut eingecremte Haut. Für einen wachen Blick sorgt die „Douglas More Than Moisture Hydra-Tinted Eye Cream“. Sie lässt Augenringe verblassen und sorgt für Feuchtigkeit rund ums Auge. Dazu habe ich die „More Than Moisture Multi Care Cream“ von Douglas für den Rest meines Gesichts verwandt und somit eine gute Grundlage für mein Make-up erzielt.

Tipp: Wenn du dir mit der „More Than Moisture Hydra-Tinted Eye Cream“ den Augenbereich eincremst, achte darauf unter den Augenbrauen anzusetzen und in sanften kreisenden Bewegungen die Augenpartie einzucremen.
 

More Than Moisture Multi Care Cream
More Than Moisture Multi Care Cream

 

2. Die Grundierung des Make-ups

Als nächstes verwende ich den „Douglas Make-up Primer“. Diese Make-up Grundierung verleiht meiner Haut Glätte. Unreinheiten werden durch die Cremige Mousse gut verdeckt. Dieser Schritt ist sehr wichtig für ein makelloses Make-up, denn ohne weiche geschmeidige Haut, kann die Foundation schnell krustig und fleckig aussehen.

Tipp: Bevor du den Make-up Primer aufträgst, muss die Feuchtigkeitscreme vollständig eingezogen sein. Trage nun den Primer auf deinem Gesicht auf und massiere ihn wie eine Creme ein. Anschließend solltest du warten, bis auch der Primer in deine Haut eingezogen ist.
 

Make-up Primer
Make-up Primer

 

3. Die Augenbrauen

Bevor man die Foundation aufträgt sollte man erst die Augenbrauen nachziehen, um ein gutes Ergebnis zu erlangen. Solltet ihr nicht mit schönen Augenbrauen gesegnet sein, ist der „Eyebrow Styler“ von Douglas die perfekte Alternative. Das Bürstchen bringt deine Härchen in eine Form und so kannst du deine Augenbrauen beliebig nachzeichnen.
 

Eyebrow Styler
Eyebrow Styler

 

4. Das Augen Make-up

Auch die Augen solltest du schminken, bevor du die Foundation aufträgst, da Mascara, Augenbrauenstift und Co. auf der Foundation nicht so gut halten. Für die Wimpern benutze ich die „Boom Eyes Mascara“ von Douglas. Diese Mascara lässt sich ohne zu verklumpen auftragen und lässt die Wimpern länger und voluminöser wirken.

Tipp: Setze das Mascara Bürstchen an deinen Wimpernkranz an und bewege das Bürstchen in schnellen Zick-Zack Bewegungen Richtung Spitze der Wimpern. Bei dem Augen Make-up kannst du variieren. Du kannst dir wahlweise ein wenig Lidschatten auftragen oder einen feinen Eyeliner ziehen. Das reicht völlig für ein Tages-Make-up!
 

Boom Eyes Mascara
Boom Eyes Mascara

 

5. Die Foundation

Die „Douglas 12H Foundation“ trage ich mit einem Beautyblender auf, dabei wische ich die Foundation nicht hin und her, sondern tupfe sie sorgfältig auf. Diese Methode erzielt ein sauberes Ergebnis. Die 12H Foundation ist sehr langanhaltend und passt sich deinem Teint an. Das Hautbild wirkt sichtlich verfeinert.

Tipp: für die Foundation brauchst du einen Beautyblender oder einen Make-up Pinsel, wenn du es mit der Hand aufträgst, könnte das Gesamtbild fleckig werden. Wichtig: Tupfen statt wischen!
 

12H Foundation
12H Foundation

 

6. Das Puder

Um das Gesamtbild zu mattieren, benutze ich das „Twistable Powder“ von Douglas. Das Puder lässt sich gut auftragen und wirkt nicht aufgesetzt.

Tipp: Weniger ist mehr! Sei ruhig ein wenig geizig, denn das Puder deckt auch in geringen Mengen gut ab und mattiert.
 

Twistable Powder
Twistable Powder

 

7. Der Lippenstift

Für die Lippen verwende ich den Douglas Lippenstift mit der Bezeichnung „F318“. Der cremige Lippenstift lässt sich sanft auftragen und ist sehr farbintensiv. Die Farbe ist langanhaltend und wirkt schlicht und edel.

Tipp: Tupfe vor Verwendung des Lippenstifts ein wenig Grundierung auf deine Lippen, um länger was von der Farbintensivität zu haben.
 

Lippenstift F318
Lippenstift F318

 


 

Contouring à la Kim Kardashian

Kim Kardashian ist wunderschön; hohe Wangenknochen, eine perfekte Nase, eine schöne Stirn, große Augen und ach ja, Augenringe hat Kim nicht. Die Schwarzhaarige ist zwar von Natur aus schön, aber auch sie trickst mit einem Make-up Trend. Contouring heißt das Zauberwort und das hört sich schwerer an als es ist. Um so zu konturieren wie die Stars, benötigst du die „Aquarelle Powder“ Palette von Douglas und den Douglas „Light Concealer Highlighter“. Das Konturieren beginnst du nach dem Auftragen der Foundation, du verfährst jeden Schritt von 1-5, nur das Puder und den Lippenstift trägst du erst nach dem Konturieren auf.
 

Das Schattieren

Nach der Farbauswahl des Brauntons, widme dich des Ertastens deiner Wangenknochen und zeichne eine erste Kontur Linie darauf. Wenn du ein kantigeres Gesicht und ein spitzeres Kinn haben möchtest, solltest du das dunkle Puder am Kinn entlang auftragen. Dein Gesicht wirkt so markanter.

Um die Stirn weniger hoch wirken zulassen, kannst du das dunkle Puder am Haaransatz bis zur Schläfe auftragen. Nun zur Nase. Für die Nase benötigst du einen kleineren Pinsel. Du ziehst nun links und rechts vom Anfang der Augenbraue bis zu den Nasenflügeln, zwei braune Linien.

Tipp: Benutze zum Schattieren einen feinen Pinsel zum Auftragen des Puders. Die Douglas „Aquarelle Powder“ Palette bietet 2 Brauntöne an. Wenn du ein dunkler Hauttyp bist, empfehle ich den unteren Braunton.
 

Schattierung mit Aquarelle Powder
Schattierung mit Aquarelle Powder

 

Das „Highlighting“

Der Concealer und Highlighter von Douglas eignet sich sehr gut zum Konturieren.
Trage die helle Textur unter deinen Augen auf, bis hin zur Schläfe. Nun kannst du über dem dunklen Konturstrich einen hellen Highlighter Strich setzen. Jetzt ziehst du von der Nasenspitze bis hoch zur Stirn eine Highlighter Linie und malst kleine Ästchen über die Augenbrauen. Zum Schluss ziehst du dir noch über deine Lippen eine Helle Linie und wiederholst dies am Kinn.

Tipp: Für größer wirkende Augen ziehe eine Highlighting Linie unter die Augenbrauen und verblende diese später.
 

Concealer und Highlighter
Concealer und Highlighter

 

Das Verblenden

Zugegebenermaßen ist der Anblick dieses Kunstwerks im Gesicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber das wird jetzt verblendet. Benutze zum Verblenden den Beautyblender. Als erstes verblendest du die dunklen dann die hellen Konturlinien.

Tipp: Immer von oben nach unten verblenden.
Achte darauf, dass du alle Linien gleichmäßig verblendest. Hierbei gilt wie bei der Grundierung; tupfen dauert ein wenig länger, erzielt aber auch eine höhere Qualität des Ergebnisses. Kontrolliere dein fertiges Make-up immer im Tageslicht!
 

Verblenden mit dem  Beautyblender
Verblenden mit dem Beautyblender

 

Das Finish

Zum Finish gehört das „Twistable Powder“ und der „F318“ Lippenstift von Douglas. Einfach wie bei dem Tages Make-up auftragen und euer Kim Kardashian Make-up sitzt perfekt! Egal ob auf der After Work Party oder bei einem Date.
 

Finish
Finish

 

Unser Fazit:
Die Produkte von Douglas haben eine gute Qualität und lassen deine Haut makellos aussehen. Sie eignen sich ebenso gut zum Konturieren und sind hautverträglich und angenehm auf der Haut. Keine Scheu vor dem Konturieren, mit ein bisschen Übung lernst du ganz schnell wie du dein Gesicht am besten modellierst, denn was Kim Kardashian – oder eher ihr Make-up Stylist – kann, können wir schon lange.

 

Fotos: AJOURE´

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Beauty-Tipps für den Winter: Haut- und Körperpflege in der kalten Jahreszeit

Beauty-Tipps für den Winter: Haut- und Körperpflege in der kalten Jahreszeit

In der kalten Jahreszeit wirken sich gleich mehrere Faktoren denkbar schlecht auf die sonnenverwöhnte und gesunde

MEHR
So zauberst du dir morgens schnelle & einfache Frisuren

So zauberst du dir morgens schnelle & einfache Frisuren

Das hast du sicher auch schon oft genug erlebt: Nach einer durchzechten Nacht oder einer unruhigen Nacht mit Baby m

MEHR
Arganöl: Das Beauty-Wundermittel für Haut und Haare

Arganöl: Das Beauty-Wundermittel für Haut und Haare

Trockene Haut, fettige Kopfhaut, spröde, splissige Haare, und im Winter wird’s sogar noch schlimmer – vielleic

MEHR
Die Brille als Modestatement:  Coole Styling-Tricks

Die Brille als Modestatement: Coole Styling-Tricks

Noch vor wenigen Jahren war sie ein notwendiges Übel, das sich nicht so recht mit modischem Styling anfreunden kon

MEHR

1 Kommentar zu “Schritt für Schritt zum perfekten Make-up

  1. Cool, wie natürlich das Make-Up geworden ist. Kim Kardashian sieht dagegen so aus, als ob sie ihre eigene Maske trägt. Sehr hübsches Model 😉


Kommentieren