Haare natürlich aufhellen: Mit diesen effektiven Hausmitteln klappt’s

Haare natürlich aufhellen: Mit diesen effektiven Hausmitteln klappt’s

#Sunkissed

Haare natürlich aufhellen:  Mit diesen effektiven Hausmitteln klappt’s

Du willst deine Haare eine Nuance heller machen, ohne direkt zum chemischen Färbemittel greifen zu müssen? Verschiedene Hausmittel hellen das Haar auf natürliche Weise auf und versorgen es sogar mit Vitalstoffen und Mineralen.

1. Honig und Essig

Honig ist ein beliebtes Mittel, um Haare aufzuhellen. Trage es in Verbindung mit Essig über Nacht auf dein Haar auf, um es um ein bis zwei Töne heller zu machen. Dazu müssen die zwei Zutaten miteinander vermengt und auf das feuchte Haar aufgetragen werden. Hierfür eignet sich eine einfache Haarbürste – entscheidend ist, dass die Mixtur gleichmäßig verteilt wird. Anschließen wird das Haar mit Plastikfolie oder einem Handtuch umwickelt, damit die natürliche Farbe über Nacht einziehen kann. Auch Highlights lassen sich mit dem Honig-Essig-Gemisch setzen.

Ihre aufhellende Wirkung erhält Honig durch das enthaltene Hydrogenperoxid, welches auch als Farbstoff in der Lebensmittelherstellung verwendet wird. Der Essig unterstützt den aufhellenden Effekt des süßen Nek-tars.

2. Sonnenlicht und Zitronensaft

Wenn du schon einmal einen längeren Urlaub an einem sonnigen Fleck gemacht hast, weißt du um die aufhellende Wirkung von Sonnenlicht. Vor allem in Verbindung mit Salzwasser kannst du die Haarpracht schnell um ein bis zwei Nuancen aufhellen. Ist gerade kein Meer in der Nähe, kannst du alternativ auch Zitronensaft verwenden. Vermische dazu etwas Zitronensaft mit Leitungswasser, gebe beides in eine Sprühflasche und sprühe es einfach auf die Stellen, die du aufhellen möchtest.
Anschließend genügt ein Sonnenbad, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Drei bis vier Sitzungen zu je ein bis zwei Stunden hellen das Haar bereits merklich auf, ohne dass du zu chemischen Mitteln greifen musst.

3. Kamillentee und Wasser

Tee, vor allem Kamillentee, ist ein wunderbares Mittel, um die Haare aufzuhellen. Du kannst Schwarztee oder Grüntee verwenden, doch die Inhaltsstoffe der Kamille sorgen dafür, dass dein Haar neben der gewünschten Aufhellung auch eine Menge Vitalstoffe erhält.

Hergestellt wird das Mittel, indem du Tee zubereitest und ihn für einige Minuten ziehen lässt. Der abgekühlte Sud wird anschließend direkt auf die Haare aufgetragen. Anschließend sollte das Haar noch einmal mit Shampoo durchgespült werden. Die Prozedur kannst du bei Bedarf wiederholen.

4. Backpulver und Rhabarber

Soll eine zu dunkle Färbung ausgeglichen werden, bietet sich Backpulver an. Auch ein Gelb- oder Rotstich kann mit dem Mittel entfernt werden, das am besten direkt auf die Haare aufgetragen wird. Du kannst es mit Wasser verdünnen und dort anwenden, wo das Haar eine Nuance heller werden soll.

Rhabarber hat einen ähnlichen Effekt. Die Wurzel bekommst du in der Apotheke, und schon mit zwei bis drei Esslöffeln des Knöterichgewächses, sowie einigen Spritzern Zitronensaft und Olivenöl, kannst du einen streichfähigen Brei herstellen. Anschließend einfach auf die Haarpracht auftragen und für etwa 40 Minuten einwirken lassen. Gib zusätzlich eine Vitamin-C-Tablette hinzu, wenn du einen Grün- oder Blaustich vermeiden möchtest.

5. Haare aufhellen mit Henna

Wenn du deinen Haaren einen Hauch Rot geben möchtest, kannst du dafür Henna verwenden. Hierfür bereitest du eine Paste aus drei Esslöffel Hennapulver und kochendem Wasser vor, die du anschließend ziehen lässt. Nachdem die Paste ausgekühlt ist, kannst du sie direkt in die Haare einmassieren.

Um Flecken zu vermeiden, solltest du ein altes T-Shirt sowie Haushaltshandschuhe tragen. Achte darauf, die Paste so gründlich wie möglich in dein Haar einzuarbeiten. Nach einer Einwirkzeit von ein bis zwei Stunden kannst du die Farbe ausspülen und die Haare wie üblich schamponieren und frisieren.
 

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie du dein Haar auf natürliche Weise aufhellen kannst. Zum Beispiel hellen Spülungen mit Meersalz die Haare auf und geben ihnen den gewünschten Look. Achte bei der Anwendung der einzelnen Methoden darauf, sauber zu arbeiten und alles gut vorzubereiten. So gelangst du ohne Zwischenfälle zur neuen Haarpracht.

 

Foto: W. Heiber Fotostudio / stock.adobe.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Beauty-Tipps für den Winter: Haut- und Körperpflege in der kalten Jahreszeit

Beauty-Tipps für den Winter: Haut- und Körperpflege in der kalten Jahreszeit

In der kalten Jahreszeit wirken sich gleich mehrere Faktoren denkbar schlecht auf die sonnenverwöhnte und gesunde

MEHR
So zauberst du dir morgens schnelle & einfache Frisuren

So zauberst du dir morgens schnelle & einfache Frisuren

Das hast du sicher auch schon oft genug erlebt: Nach einer durchzechten Nacht oder einer unruhigen Nacht mit Baby m

MEHR
Arganöl: Das Beauty-Wundermittel für Haut und Haare

Arganöl: Das Beauty-Wundermittel für Haut und Haare

Trockene Haut, fettige Kopfhaut, spröde, splissige Haare, und im Winter wird’s sogar noch schlimmer – vielleic

MEHR
Die Brille als Modestatement:  Coole Styling-Tricks

Die Brille als Modestatement: Coole Styling-Tricks

Noch vor wenigen Jahren war sie ein notwendiges Übel, das sich nicht so recht mit modischem Styling anfreunden kon

MEHR

Kommentieren