Frisuren-Trends 2018: Diese Schnitte und Haarfarben wollen jetzt alle!

Frisuren-Trends 2018: Diese Schnitte und Haarfarben wollen jetzt alle!

Trendfrisuren

Frisuren-Trends 2018:  Diese Schnitte und Haarfarben wollen jetzt alle!

Raspelkurz oder extralang. Seidenglatt oder superlockig. Oder irgendwo dazwischen. Wir haben die Trends rund um deine Haarpracht fürs kommende Jahr schon mal unter die Lupe genommen und sind von ganz viel Individualität, typgerechten Looks und vor allem Natürlichkeit begeistert. Hier ein kleiner Vorgeschmack darauf, welche Frisuren-Trends dich 2018 nicht nur auf den Köpfen der Celebrities und Beauty-Blogger erwartet!
 

Weniger Farbe ist mehr

In den Farbtopf fallen und mit „Rainbow-Hair“ um jeden Preis auffallen war gestern. 2018 kehren die Mähnen farblich wieder back to the roots. Was das heißt? Pastelltöne sind zwar immer noch angesagt, werden aber nicht mehr so kräftig gefärbt wie 2017. Sie werden wie alle anderen Haarfarben auch nun wieder weniger auffallend und dafür umso alltagsfreundlicher getragen. Wer braunes oder blondes Haar hat, der kann getrost zu dezenteren Nuancen zurückkehren. Denn durch die Haarfarben-Trends 2018 soll nicht nur die Natürlichkeit unterstrichen werden, sondern auch die Haarstruktur.
 

Vom kühlen Blond zum warmen Gold

Besonders Blondinen dürften sich über die neuen Inspirationen freuen: Asch und Gold treffen beim Farbtrend „Nude Blonde“ und „Nude Beige“ aufeinander, vermischen sich und unterstreichen so den natürlichen Look. Je nach Hauttyp wird blondes Haar zudem mit Platin-, Weizen- oder Karamell-Tönen aufgepeppt und schmeichelt deinem individuellen Aussehen. Für eine besonders elegante Note in der Haarpracht sorgt übrigens die neue „Foilyage“-Technik. Hierbei werden Strähnen, beziehungsweise Haarspitzen, zusätzlich in Folien gepackt und aufgehellt. Wer also an seinem Balayage aus 2017 festhalten möchte, kann mit dieser Methode den Farbverlauf im Haar auf ganz sanfte Art und Weise intensivieren lassen.
 

Natürliche Blondtöne
 

 

Für Mutige wird es kurz und frech

Der Bob ist zurück. Und 2018 wieder sowas von „in“. Aber leidenschaftliche Langhaar-Trägerinnen können aufatmen: Individualität geht vor. Und so muss es im nächsten Jahr nicht ungewollt Haare im Friseursalon regnen. Denn auch langes und halblanges Haar bleiben trendy. Und zwar genauso, wie es dir auf dem Kopf wächst: ob glatt oder voluminös. Doch wer zur Schere greifen lässt, der zieht mit einem fransigen Long Bob alle Blicke auf sich – wavy oder sleek. Wer noch eine Schippe Mut drauf packt, kann sich an den radikalen Pixie Cut rantrauen. Bei dieser elfenhaften Kurzhaarfrisur werden die Haare teils sogar auf bis zu 2 Millimeter rasiert. Der freche Schnitt betont nicht nur dein Gesicht, er ist auch praktisch und zugleich einfach megacool. Apropos praktisch: Wenn dir kein Pony steht, musst du dir auch 2018 keinen zur Bob-Frisur schneiden lassen. Möchtest du allerdings nicht auf Stirnfransen verzichten, kannst du dich auch bei dieser Haarpartie im Friseursalon nach Herzenslust austoben. Denn wie die Haarfarbe und die Haarlänge ist auch der Pony Typsache und kein Muss.
 

Pixie Cut

 

 

Styling ohne viel Tohuwabohu

Fast noch unkomplizierter als beim Friseur wird es 2018 vorm Spiegel im Badezimmer. Denn das Styling soll den natürlichen Look unterstreichen und das heißt: Für Haarspray, Gel, sowie Glätteisen und Lockenstab könnte das kommende Jahr tatsächlich etwas langweilig werden! Wer Locken hat, der trägt sie mit Stolz und muss sie nicht müßig bändigen. Die beliebten Beach Waves bleiben weiterhin angesagt, ebenso der lockere (Half) Dutt, wenn es morgens ganz schnell gehen muss. Damen mit glattem Haar müssen ebenfalls keine Angst vorm Styling haben: Glatt und gestuft ist trendy und der Wet-Look ist sehr gerne gesehen. Simpel und dennoch elegant wirkt deine Haarpracht 2018 mit klassischen Flechtfrisuren oder einem tiefsitzenden Zopf. Und dafür ist wirklich keine große Zauberkunst vonnöten.
 

Flechtfrisur
 


2018 macht es dir und deinen Haaren also auf natürliche Art und Weise einfach. Denn „back to the roots“ war schon lange nicht mehr so angesagt, unkompliziert und typgerecht!

 

 

Fotos: Image Source RF/Wonwoo Lee; JNemchinova; SanneBerg; Leegudim / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Gene bestimmen nicht alles – Diese Faktoren lassen deine Haut altern

Gene bestimmen nicht alles – Diese Faktoren lassen deine Haut altern

Müde Haut, tiefe Augenringe und ein fahler Teint – der Blick in den Spiegel nach einer langen Nacht ist meist er

MEHR
Das kannst du gegen Zornesfalten tun

Das kannst du gegen Zornesfalten tun

Von der ganzen Bandbreite der Falten, die man in dem Gesicht einer Frau vorfinden kann, sind Zornesfalten wohl die

MEHR
Was tun gegen Frizz? 8 Tipps für glattere Haare

Was tun gegen Frizz? 8 Tipps für glattere Haare

Gerade bei kühleren Temperaturen reicht es nicht aus, die Haare lediglich zu waschen und zu föhnen. Denn nicht se

MEHR
Anzeige: Unwiderstehlich zarte Lippen –  Der neue Lipbalm Visibly Soft Honey Apple von eos

Anzeige: Unwiderstehlich zarte Lippen – Der neue Lipbalm Visibly Soft Honey Apple von eos

Du schließt deine Augen und fängst an zu träumen. Vor deinem geistigen Auge siehst du den Frühling, den Sommer

MEHR

Kommentieren